Autor Thema: Xysticus cristatus => Xysticus cf. cristatus  (Gelesen 94 mal)

Arne Willenberg

  • *
  • Beiträge: 222
Xysticus cristatus => Xysticus cf. cristatus
« am: 2017-05-18 22:47:35 »
Hallo Spinnenfreunde,

ich bitte um eine Bestätigung für die Benennung dieses Spinnenenmannes als Xysticus cristatus! Über eine Korrektur mit Erklärung freue ich mich natürlich genauso!
Größe: geschätzt 5 mm
Fundort: Thüringen, Unstrut-Hainich-Kreis, bei Volkenroda, ehemaliger Truppenübungsplatz
Fundbiotop: Halbtrockenrasen, an Gewöhnlicher Hundszunge (Cynoglossum officinale).
Funddatum: 18.05.2017

Herzliche Grüße
Arne





« Letzte Änderung: 2017-05-19 00:40:42 von Arno Grabolle »

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 13800
    • mein g+
Re: Xysticus cristatus
« Antwort #1 am: 2017-05-19 00:40:15 »
Stimmt schon. Dennoch kann ich kochi nicht ganz ausschließen. Manchmal erwischt man auf einem Foto den Pedipalpus günstig und kann an den recht unterschiedlichen Makrostrukturen die Entscheidung absichern. Ist hier aber leider nicht der Fall.

Arno

Arne Willenberg

  • *
  • Beiträge: 222
Re: Xysticus cristatus => Xysticus cf. cristatus
« Antwort #2 am: 2017-05-19 20:59:08 »
Danke Arno,

die beiden Arten sind sich tatsächlich ungemein ähnlich. Leider habe ich kein Bild, welches den Pedipalpus besser zeigt. Ich hab heute extra nochmal nach der Spinne geschaut, sie aber nicht mehr gefunden. In Zukunft weiß ich aber, worauf ich achten muss!

Herzliche Grüße
Arne

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 13800
    • mein g+
Re: Xysticus cristatus => Xysticus cf. cristatus
« Antwort #3 am: 2017-05-19 21:43:23 »
Das kann man mit einer guten Lupe im Feld schon checken. X. kochi hat da eine Würstchenzange, cristatus eine Spitzhacke.

Arno