Autor Thema: Stich eines amerikanischen Skorpions unbekannter Herkunft in Hamburg  (Gelesen 1475 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15344
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Mit was man alles in Hotels halbseidener Viertel rechnen mus ...

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/3612529

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4123
  • neue E-Mailaddresse
Das abgebildete Tier gehört anscheinend zur Gattung Centruroides, die in der USA häufig zu sein scheint, und sogar in Häuser auftaucht.
Simeon

PS Ich hoffe, dass meine Euscorpius - Gefäße zumindest im Hotel gut verschlossen sind - bei der Reise gestern hatte sich das Gefäß einer Spinne geöffnet und die Spinne war raus in dem Rucksack (zum Glück ohne Verletzungen beiderseits zurückgesperrt) und einer der Skorpione war im selben Gefäßtyp :D
Nein, natürlich habe ich an die Sicherheit gedacht, und die Skorpione gut verschlossen

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Hallol,
sieht ein wenig aus wie Centruroides limpidus (natürlich ganz ohne Gewähr!), der in Mexiko sehr sehr häufig ist und oft zur Plage wird. Geht sehr gerne in Häuser, und sein Stich kann tatsächlich gefährlich werden.
Siegfried