Autor Thema: Kamelhalsfliege, aber welche?  (Gelesen 442 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2191
Kamelhalsfliege, aber welche?
« am: 2016-05-09 15:55:20 »
Servus,
eben an der Innenseite der Glastüre von meinem Holzschuppen gefunden. Das Tier wird wahrscheinlich aus dem gelagerten Brennholz geschlüpft sein. Es wimmelt an der Scheibe nur so von frisch geschlüpften Käfern und Schlupf-u. Gallwespen.
Mit Raphidiidae kenne ich mich nicht aus, kann wer helfen. Das Tier ist ca. 18 mm groß.

Jürgen

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5436
Re: Kamelhalsfliege, aber welche?
« Antwort #1 am: 2016-05-26 10:56:56 »
Guten Morgen Jürgen,

das habe ich gerade erst gesehen:

Also trichterbauende Ameiselöwen gibt es bei uns nur 3, aber bei den Kamelhals- und Florfliegen wird das schnell unüberschaubar!
Frage mal Johannis Gepp, vielleicht weiss der weiter.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1526
Re: Kamelhalsfliege, aber welche?
« Antwort #2 am: 2016-05-26 12:13:54 »
In Mitteleuropa ist die Artenzahl der Kamelhalsfliegen aber noch überschaubar. Das hier sollte mit einiger Wahrscheinlichkeit eine Art der Gattung Phaeostigma sein, vermutlich Ph. notata sein, wenn ich die Angaben im Stresemann richtig interpretiere (ich hoffe, der Link zu GoogleBooks funktioniert, so dass das nochmal jemand überprüfen kann ;) ).
Beste Grüsse,
Rainer