Autor Thema: Spinne mit Ameisenversteck  (Gelesen 255 mal)

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4407
  • neue E-Mailaddresse
Spinne mit Ameisenversteck
« am: 2021-07-13 20:55:56 »
Diese Spinne saß ca. 1 m vom Boden in ihrem Netz, das an einem Blatt gesponnen war, und hatte eine geflügelte Ameise erbeutet.
Fundort: Sofia, Bulgarien
Joker: Pflanze ist Rohrkolben (Typha).
Simeon

Clemens Dönges

  • *
  • Beiträge: 180
Re: Spinne mit Ameisenversteck
« Antwort #1 am: 2021-07-13 21:21:12 »
Netz an einem Blatt und Spinne so klein: vielleicht so jemand wie Nigma? Die Fäden sehen auch etwas 'wirr' aus (ist das cribellate Wolle?). Ehrlich gesagt kann ich von dem Tierchen aber nicht viel sehen und entsprechend ist das wild geraten...

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4407
  • neue E-Mailaddresse
Re: Spinne mit Ameisenversteck
« Antwort #2 am: 2021-07-13 21:35:22 »
Nein, sie ist nicht cribellat; größe der Spinne ohne Beine ist ca. 5 mm oder etwas weniger. Sonst findet man an solchen Orten hier häufig Dictyna uncinata, die aber viel kurzbeiniger ist.

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6353
Re: Spinne mit Ameisenversteck
« Antwort #3 am: 2021-07-13 21:43:34 »
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jutta Asamoah

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 379
Re: Spinne mit Ameisenversteck
« Antwort #4 am: 2021-07-13 23:29:19 »
Rohrkolben=Wassernähe=> Tetragnatha?
Nach der Bestimmung bitte Betreffzeile und Büroklammersymbol anpassen.

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6353
Re: Spinne mit Ameisenversteck
« Antwort #5 am: 2021-07-14 00:08:18 »
Tetragnathas bauen glaube keine Retreats, zumindest keine bei uns.

Beim 4. mal ansehen des Fotos habe ich JETZT erst die Spinne gesehen. Erst nur die Beine, dann das Opisthosoma.

mein Verdacht erhärtet sich!

lg,
jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4407
  • neue E-Mailaddresse
Re: Spinne mit Ameisenversteck
« Antwort #6 am: 2021-07-14 14:21:14 »
Jonathans zweite Vermutung ist die Richtige:
Es handelt sich um Enoplognatha bryjai, Weibchen, das ganz überraschend fast im Offenen saß. Das war übrigens an einer anderen Stelle des gleichen Teiches woher die publizierten Exemplare stammen.