Autor Thema: Theridion varians? <=  (Gelesen 407 mal)

Hans-Juergen Thorns

  • *
  • Beiträge: 240
Theridion varians? <=
« am: 2018-01-12 15:03:48 »
Hallo,
anstelle von frischen Wirtsspinnen für meine Zatypota habe ich gestern in Deggendorf diese kleine Theridion (1,5 mm) aus 'nem Lebensbaum geschüttelt, die schon mit 'ner Wespenlarve belegt war. Lässt sich die Spinne weiter eingrenzen?
VG Hans-Jürgen
« Letzte Änderung: 2018-02-07 21:34:11 von Katja Duske »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2585
Re: Theridion varians?
« Antwort #1 am: 2018-01-12 16:59:43 »
Du findest ja eine nach der anderen Spinne, die mit Parasiten bestückt ist, fast beneidenswerte Grüße

Jürgen

Geht schon in Richtung Theridion varians, wegen der Opizeichnung!

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5618
Re: Theridion varians?
« Antwort #2 am: 2018-01-12 18:40:10 »
Hallo Jürgen,

mir ging es ähnlich, wie dir. Aber als ich mal im Winter angefangen habe zu Klopfen, und der Kescher voller kleiner Spinnen war, dann gab es auch welche mit Rucksack. Vorher hatte ich nie welche gefunden. Da scheint so eine Massen-Suchmethode ganz ergiebig zu sein.

Das Kaninchen sehe ich hier auch.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder