Autor Thema: Diaea livens?!  (Gelesen 199 mal)

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6377
Diaea livens?!
« am: 2021-11-21 23:06:15 »
Hallo Forum,

was hab ich nicht schlecht gestaunt heute. Bei einer pilzkundlichen Exkursion wurdee mir diese Spinne in die Hand gedrückt.

euphorisch fing ich an zu klopfen und fand nur noch Diaea dorsata. Und das innerhalb Berlins!

lg jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4478
  • neue E-Mailaddresse
Re: Diaea livens?!
« Antwort #1 am: 2021-11-21 23:56:46 »
Jap, ist es. Sehr schön!
Simeon

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2080
Re: Diaea livens?!
« Antwort #2 am: 2021-11-22 12:25:00 »
Wieder freigelassen?

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6377
Re: Diaea livens?!
« Antwort #3 am: 2021-11-23 16:45:46 »
nee! wie bekomme ich die reif? ist ja noch subadult?

einfach überwintern und dann wieder füttern?

lg jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4478
  • neue E-Mailaddresse
Re: Diaea livens?!
« Antwort #4 am: 2021-11-23 17:11:02 »
Im Herbst und Winter gefangene Diaea livens können ruhig ohne weitere Diapause überwintern - einfach füttern, also ;) . Die kann eigentlich auch reif sein (ich habe wenigstens reife Diaea dorsata Weibchen im Winter neben zahlreichen Subadulti gefunden), da musst Du auf die Unterseite schauen, aber Achtung - selbst die Epigyne ist klein und schwach sklerotisiert.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2080
Re: Diaea livens?!
« Antwort #5 am: 2021-11-23 18:13:25 »
Ich habe noch einen unpublizierten Nachweis (oder zwei, bin gerade nicht sicher) im SMNK rumliegen. Du kannst dich gerne anschließen. Grundsätzlich sollte man die Nachweise der Art publizieren, auch wenn das eher mittelfristig bei mir was wird.