Autor Thema: Spinne im Schnee => Amaurobius (cf.) fenestralis  (Gelesen 3712 mal)

Bettina Hueser

  • Gast
Spinne im Schnee => Amaurobius (cf.) fenestralis
« am: 2009-01-13 20:50:08 »
Hallo Forum!

Diese Spinne mit einer Körpergrösse von ca. 8mm (bin kein guter Schätzer) fotografierte ich gestern in den Berner Alpen (Hasliberg) auf ca. 1000 m Höhe, in einem Tannenwald. Als absolut Unwissende in Sachen Spinnen durchforstete ich sämtliche Wolfsspinnen-Arten, ohne fündig zu werden. Heute stolpere ich nun über Amaurobius fenestralis und finde, dass das ganz gut zu "meiner" Spinne passen könnte. Hoffe, dass das Bild für eine Bestimmung reicht.

Viele Grüsse
Bettina
« Letzte Änderung: 2013-02-06 17:37:48 von Tobias Bauer »

Jens Wilmers

  • Gast
Re: Spinne im Schnee
« Antwort #1 am: 2009-01-13 21:52:53 »
Hallo Bettina,

Amaurobius ja, aber ob fenestralis oder similis kann ich anhand des Fotos nicht unterscheiden. Weitere Info gibt es hier.

MfG
Jens
« Letzte Änderung: 2009-01-13 21:55:37 von Jens Wilmers »

Bettina Hueser

  • Gast
Re: Spinne im Schnee
« Antwort #2 am: 2009-01-14 19:17:45 »
Hallo Jens

Vielen Dank für Deine Einschätzung und den Link. Hatte die Wiki zwar schon konsultiert, aber vermutlich nicht genau genug... Aber wenn die Bestimmung immerhin auf zwei Arten begrenzt werden kann, bin ich schon ziemlich glücklich.

Gruss,
Bettina

Pawel W.

  • Gast
Re: Spinne im Schnee
« Antwort #3 am: 2009-01-16 13:41:01 »
Hallo!

Tut mir Leid, hab den Beitrag erst spät gefunden... Ich tendiere sehr stark in Richtung fenestralis... das abdominale Muster zeigt die typisch gut von einander abgegrenzten Winkelflecken und wenn ich mich seeeeehr weit aus dem Fenster lehnen sollte wegen der geringen Auflösung und der unvorteilhaften Haltung, dann würde ich meinen, dass ich am linken Taster die spitze Apophyse von A. similis vermisse...

Schönen Gruß!

Pawel

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Spinne im Schnee
« Antwort #4 am: 2009-01-16 13:55:22 »
... naja, alleine der Fundort spricht glaube ich ziemlich eindeutig für fenestralis. A. similis ist ja eher eine Meerklima-Flachland-Art ... oder?

Arno

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1169
  • MTB 6916 FTW!!!
Re: Spinne im Schnee
« Antwort #5 am: 2009-01-16 16:52:39 »
hi Arno,
ich erinnere an das Weibchen, das ich im Hunsrück gefunden habe und das aufgrund der Epigyne eindeutig als A. similis bestimmt werden konnte ;-)
Grüße,
        Bastian

Pawel W.

  • Gast
Re: Spinne im Schnee
« Antwort #6 am: 2009-01-16 18:07:57 »
Hallo!

Ich hab mich nicht mit den Verbreitungen in bezug auf die Höhenlage beschäftigt... Naja der Fundort in Bezug auf den Lebensraum aussagekräftig... Wald eben... aber wozu sich die Mühe machen auf Details zu achten, wenn das Tier selbst die Lösung zu der Frage ist... ;) Muster aussagekräftig, Taster-Apophyse (scheinbar) offensichtlich stumpf... fenestralis... ist doch recht einfach...

Schönen Gruß!

Pawel

Bettina Hueser

  • Gast
Re: Spinne im Schnee
« Antwort #7 am: 2009-01-17 19:03:15 »
Hallo allerseits!

Vielen Dank für die interessanten Beiträge. Hier mal noch ein Ausschnitt, vielleicht ist darauf ja noch irgendetwas Relevantes zu entdecken.

Grüssli, Bettina