Autor Thema: Xysticus aus den Dolomiten => Xysticus alpinus  (Gelesen 2660 mal)

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3563
Xysticus aus den Dolomiten => Xysticus alpinus
« am: 2013-08-26 17:59:19 »
Hallo,
letzte Woche habe ich im Rosengarten-Massiv diese Spinne (ca 5mm) gefunden.
Bei der Bestimmung bleib ich wieder an den Fachausdrücken hängen, die ich den einzelnen Palpusteilen nicht zuordnen kann.
Wer kann helfen?
Werner
« Letzte Änderung: 2020-12-14 22:39:23 von Tobias Bauer »

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4948
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Xysticus aus den Dolomiten
« Antwort #1 am: 2013-08-26 18:25:28 »
Nach dem Pedipalpus müsste das X. lanio sein.

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3563
Re: Xysticus aus den Dolomiten
« Antwort #2 am: 2013-08-26 19:29:03 »
Michael, Danke!
anscheinend kann auch das Männchen von X.lanio fast schwarz erscheinen. Die Prosomazeichnung der Aufnahme ist vom Alkoholbad.
Im Wiki finde ich, lanio sei eine Baumart. Dort, wo ich sie gefunden habe, war ich über der Baumgrenze, vielleicht auf 2500m Höhe. Sie lief am Boden.
Stellt diese Tatsache die Diagnose in Frage oder erweitert dies das Wissen über die Art?
Viele Grüße,
Werner

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4948
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Xysticus aus den Dolomiten
« Antwort #3 am: 2013-08-26 21:27:00 »
Da kann ich wenig dazu sagen. Der Fundort kommt mir auch komisch vor, aber ich sehe jetzt keine andere Xysticus, auf die der Pedipalpus passt.

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3563
Re: Xysticus aus den Dolomiten
« Antwort #4 am: 2013-08-26 21:35:14 »
Danke, Michael.
Vielleicht meldet sich noch jemand.
VGr Werner

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2000
Re: Xysticus aus den Dolomiten
« Antwort #5 am: 2013-08-26 22:53:51 »
Hallo Werner,
Die Bestimmung stimmt schon. Xysticus lanio kann laut Zingerle in geeigneten Lebensräumen der Dolomiten auch oberhalb der Baumgrenze dominant sein. Vielleicht handelt es sich dort ja um die mysteriöse Unterart X. l. alpinus.
Beste Grüße,
Rainer

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4948
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Xysticus aus den Dolomiten => Xysticus lanio
« Antwort #6 am: 2013-08-27 11:31:37 »
Die Bilder sollten ins Wiki, denn diese Variante haben wir noch nicht.

Tobias Töpfer

  • ****
  • Beiträge: 1344
  • Leverkusen (MTB 4908)
Re: Xysticus aus den Dolomiten => Xysticus lanio
« Antwort #7 am: 2013-08-27 19:00:36 »
Die Bilder sind drin. Dein Exemplar erinnert mich an dieses hier. Vielleicht ist es ja die selbe Art.

Gruß,
Tobias

Werner Oertel

  • ****
  • Beiträge: 3563
Re: Xysticus aus den Dolomiten => Xysticus lanio
« Antwort #8 am: 2013-08-27 20:42:18 »
Rainer, Michael, Tobias,
Danke!
Viele Grüße,
Werner

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1917
Re: Xysticus aus den Dolomiten => Xysticus lanio
« Antwort #9 am: 2020-12-14 22:39:06 »
Das hier ist X. alpinus (Ballarin et al 2018 ist auf Researchgate und WSC zugänglich), inzwischen ist die Art ja gut beschrieben. Für mich reicht das gezeigte aber nicht ganz, das ins Wiki zu setzen.

Ich klammere die Bilder im Wiki (aktuell bei X. lanio) mal aus. Wir haben glaube ich ein Tier in der Sammlung...
« Letzte Änderung: 2020-12-15 12:54:27 von Tobias Bauer »