Autor Thema: Laos und Kambodscha  (Gelesen 18723 mal)

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Laos und Kambodscha
« am: 2012-12-07 18:06:55 »
Hallo,
Im November hatte ich das Vergnügen, der Gründungsveranstaltung der ASA (Arachnological Society of Asia) beizuwohnen. Ich bin also zusammen mit vielen anderen sogar Gründungsmitglied - Dank an Peter Jäger als Haupt-Organisator!
Natürlich gab es jede Menge Exkursionen und Ausflugsmöglichkeiten, und ich werde demnächst einen Fotobericht hier einstellen. Das kann aber noch dauern, denn 3 Wochen Abwesenheit fordern nach der Rückkehr 'andere' Prioritäten.
Hier zum Anwärmen ein paar Hingucker..
bis später: Siegfried

sylvia #1

  • Gast
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #1 am: 2012-12-07 18:19:53 »
Hallo Siegfried
Die gelb- schwarze Spinne ist ja faszinierend schön ! Freu mich schon auf Deinen - späteren - Fotobericht!
LG
Sylvia

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #2 am: 2012-12-07 18:26:40 »
Hab vergessen, Namen dazu zu schreiben:
das erste Bild zeigt Eoperipatus, das zweite Platythomisus. Beides Weibchen..
Siegfried

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6295
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #3 am: 2012-12-07 18:30:04 »
Hallo Siegfried,

das scheint ein spannender Bericht zu werden!

Hat die Krabbenspinne gar keine Augen, oder sind die auf den schwarzen Flecken konzentriert?
Irgendwie kann ich gar keine erkennen.

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Dennis Rupprecht

  • ****
  • Beiträge: 1454
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #4 am: 2012-12-07 19:10:20 »
WOW, das sind ja gleich zu Anfang 2 Superbilder!

Grüße,
Dennis

Eveline Merches

  • ****
  • Beiträge: 3700
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #5 am: 2012-12-08 10:42:52 »
Hallo Siegfried,
Als ich das Bild mit der gelben Spinne sah, dachte ich im ersten Moment - die hat er bestimmt gekauft - ein Produkt der heimischen Plastiktierproduktion. Aber nachdem Du einen Namen nachgerreicht hast und weil Du ein eher ernsthafter Mensch zu sein scheinst, war klar: das Tier lebt und sieht tatsächlich so aus. Wahnsinn!
Wie groß war die?

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #6 am: 2012-12-08 11:47:45 »
hahaha,

ja die sieht wirklich aus wie Plastik 'made in Taiwan'! Ich kann Dir aber versichern, dass sie gelebt und mit den hochgereckten Vorderbeinen herumgezittert hat: das soll - nach derzeit vorherrschender Meinung - eine Wespenmimikry sein. Das Tier hatte eine Körperlänge von ca. 2,5cm,
also beachtlich. Allerdings wurde mir versichert, dass sie sogar noch größer werden können - 'real monsters'  es jemand nannte.

bis dann: Siegfried

PS: die Platythomisus habe NICHT ich gefunden, sondern Peter Koomen aus Holland, alle anderen Bilder, die ich poste, werden dann 'Eigenfunde' zeigen

noch'n PS: mit den weiteren Bildern kann es noch dauern, die Versorgung der Lebendmitbringsel hat absolute Priorität!
« Letzte Änderung: 2013-01-12 22:20:26 von Siegfried Huber »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Laos und Kambodscha
« Antwort #7 am: 2013-01-12 00:38:39 »
So jetzt sollte es langsam losgehen, ich werde am Wochenende nach und nach Fotos posten. Für ganz ungeduldige habe ich bereits im Insektenforum unter:
http://insektenfotos.de/forum/thread.php?threadid=58461
ein paar Vielfüßer hinterlegt..

Der Exkursionsbericht ist in 4 Kapitel unterteilt, je nach Standort:
A) Pakse und Umgebung: Pakse ist eine mittelgroße Stadt im Süden von Laos, Schauplatz der Gründung der Asiatischen Arachnologischen Gesellschaft. Von hier aus wurden einige kleinere Exkursionen ind die Umgebung veranstaltet. Heiss und trocken.
B) Tad Etu und Umgebung: ein Hochlandressort inmitten von Kaffeplantagen und Überresten von Primärwald auf ca. 900m Höhe. Angenehme Temperaturen und feucht! (ca.35km östlich von Pakse)
C) Thakhek: fast 400km nördlich von Pakse, hier wurden einige der zahlreichen Höhlen Objekte unserer Begierde..
D) Kambodscha: Zwischenstop auf dem Heimflug, leider nur wenige Tage. Leider, weil es recht zeitaufwendig war, in die Wälder zu gelangen. Allerdings birgt auch die Dschungeltempelstadt Angkor Wat einiges an Sehenswertem!

bis bald: Siegfried
« Letzte Änderung: 2013-01-12 22:21:15 von Siegfried Huber »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Pakse I
« Antwort #8 am: 2013-01-12 14:56:00 »
Hallo,
hier (wie auch in den folgenden Beiträgen) halte ich mich mit Kommentaren zurück, die angegebenen Gattungs- oder Artbezeichnungen sind eher als Vorschläge gedacht, Spezialisten gibt es 'anderswo' zur Genüge, also jetzt die Fotoshow:
A00: das Kongressfoto
A01: Olios
A02: Parawixia
A03: Stabschrecke
A04: Chrysso
A05: Bockkäfer mit lustigen 'Fühlermähnen'
A06: Tokkee
A07: Oxyopes
A08: Tetragnathidae

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Pakse II
« Antwort #9 am: 2013-01-12 15:00:48 »
A09: Massenauftreten von Eintagsfliegen am Mekong
A10: Weberknecht
A11: Argiope
A12: Argyrodes im Netz von A11
A13: vermutlich das Männchen zu A12
A14: Thomisus

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Pakse III
« Antwort #10 am: 2013-01-12 15:06:04 »
A15: Neogea?
A16: Pickelhaubenknecht
A17: noch ein Weberknecht
A18: Paraplectana?
A19: Bau einer jungen Theraphosidae: Phlogiellus?
A20: Lychas
A21: grüne Baumviper

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Pakse IV
« Antwort #11 am: 2013-01-12 15:14:13 »
A22: Spartaeus
A23: schwarzer Knecht: 'Knecht Ruprecht' sozusagen
A24: Heteropoda tetrica
A25: laotischer 'Leiobunum roseum'
A26: längsgeschnippelter Bau einer jungen Ctenizidae, Conothele?
A27: Nephila pilipes - Paar (schwarze Form)
A28: selten gefunden: Stenochilidae, Colopea (man beachte die ungewöhnliche Fovea)
A29: aus der mobilen Land-Apotheke
A30: plumper Knecht
« Letzte Änderung: 2013-01-12 16:32:53 von Siegfried Huber »

Harald Beck

  • *
  • Beiträge: 100
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #12 am: 2013-01-12 15:43:17 »
Hallo

Spitzenfotos.
Ist die Nephila nicht Nephila kuhlii ?

Grüsse vom Bodensee

Harald

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #13 am: 2013-01-12 16:34:39 »
Hallo,
ich kann das nicht nachprüfen (nicht gesammelt), aber N.pilipes kommt ja in 2 Farbmorphen vor (gestreift und schwarz), und vor Ort wurde diese Art als N.pilipes bezeichnet.
Siegfried, ebenfalls Bodensee

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu I
« Antwort #14 am: 2013-01-12 17:05:13 »
B01: Pandercetes
B02-B04: die bisher einzige Liphistius-Art östlich des Mekong, die Artbeschreibung ist momentan 'in press'
B05: bunte Landplanarie
B06: nette kleine Gottesanbeterin
B07: Corinnidae? (Medmassa?)

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu II
« Antwort #15 am: 2013-01-12 17:25:39 »
B08: Theridiidae - gelb
B09: Theridiidae - grün
B10: Telamonia?
B11: Olios? - Nachtrag (Dank an Peter Jäger: Gnathopalystes!)
B12: keine bunte, dafür eine lange Landplanarie: ca. 20cm!
B13: nochmal ein Liphistius-Bau: ohne die Stolperdrähte kaum zu entdecken!
« Letzte Änderung: 2013-01-12 19:02:30 von Siegfried Huber »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu III
« Antwort #16 am: 2013-01-12 17:50:37 »
B14: ein (fast) heimisch aussehender Weberknecht
B15: Oxyopes
B16: Ameise, von einem Pilz gemeuchelt (später kommt zu diesem Thema auch noch manch arachnologisches)
B17: Peucetia
B18: Eriovixia
B19: Herennia
B20: Argyrodes
« Letzte Änderung: 2013-01-12 18:46:01 von Siegfried Huber »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu IV
« Antwort #17 am: 2013-01-12 18:11:13 »
B21: Thomisidae - diese Art ist mir schon (hier im Forum?) begegnet, aber ich kann mich nicht mehr an den Gattungsnamen erinnern..
B22: Oyxopidae
B23: Salticidae
B24: goldenes Schmuckstück, ein Schildkäfer
B25: Myrmarachne maxillosa?
B26: harmlose Natter, vermutlich die gefährliche Krait imitierend

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu V
« Antwort #18 am: 2013-01-12 18:17:14 »
B27: Herennia - Jungtier
B28: Herennia - adultes Weibchen
B29: noch ein schwarzer Weberknecht..
B30: Theridiidae?
B31: Myrmarachne maxillosa?
B32: Gasteracantha

Jörg

  • Gast
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #19 am: 2013-01-12 18:37:39 »
Wow, was für eine Pracht!!
Aber egal, was noch alles kommt: Wird schwer, es mit dem Schildkäfer (B24) aufzunehmen! ;-)
Und den Liphistius-Bau (B13) sollten wir uns für den Kalender vormerken! Das wäre mal was anderes: Eigentlich nichts zu sehen außer ein paar Fäden, aber trotzdem typisch Spinne!

Jörg
« Letzte Änderung: 2013-01-13 00:33:09 von Jörg Pageler »

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu VI
« Antwort #20 am: 2013-01-12 18:42:04 »
B33: Weberknecht-Aggregation
B34: stachlige Raupe
B35: Nachtnatter
B36: Ameisenspinne Clubionidae?
B37: Schadspinnerraupe
B38: noch eine Schadspinnerraupe
B39: weiterer Bau eines Phlogiellus? (Theraphosidae)

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu VII
« Antwort #21 am: 2013-01-12 18:56:07 »
B40: hier ist sie wieder, frisch gefangen (leider nicht von mir): Platythomisus octomaculatus
B41: Psechrus
B42: zum zwoten - Eoperipatus family
B43: Oxyopidae
B44: Olios - spiderlinge (auch hier der Nachtrag: vermutlich ebenfalls Gnathopalystes)
B45: Leucauge
B46: Theridula? - Kinderstube
B47: blaubuntschillernder Zipfelfalter
B48: Myrmarachne plataleoides?
B49: Oxyopidae

Eveline Merches

  • ****
  • Beiträge: 3700
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #22 am: 2013-01-12 20:24:15 »
Hallo Siegfried,
einfach phänomenal - so schöne Bilder - so exotisch. Das hat mir jetzt richtig gut getan, nachdem ich derzeit Überstunden machen muss und kaum Zeit für Spinne und co habe.
Allso danke für das Highlight nach einem frustierenden Arbeitstag.

Alle Spinnen sehen faszinierend aus, aber ich gebe Jörg Recht: Bild 24, der Schmuckkäfer ist genial - wie aus fernen Galaxien hier gelandet.

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Dennis Rupprecht

  • ****
  • Beiträge: 1454
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #23 am: 2013-01-12 20:56:44 »
Hallo Siegfried

Hier kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus.
Und ich gebe Jörg und Eveline recht: Der Schildkäfer ist unglaublich. Auch mein Favorit bei diesen Bildern.

Grüße,
Dennis

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Tad Etu Nachtrag
« Antwort #24 am: 2013-01-12 22:18:23 »
Na sowas?!
ich hatte nicht vermutet, dass es so viele Käferfans in unseren Reihen gibt! Deshalb leg ich noch einen Nachtrag für Tad Etu auf..
B50: nochmal der Goldkäfer von der Seite
B51: und 'so ein ähnlicher' aber viel bunter, dafür kleiner und etwas unscharf..
B52: und noch ein roter
B53: Portia
B54: Hippasa
.. aber dann gehts weiter nach Thakhek!

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #25 am: 2013-01-12 22:21:47 »
Großartige Bilder, vielen Dank für's Teilen.
Kleiner Vorgeschmack auf die ICA (?).

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6295
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #26 am: 2013-01-12 23:18:16 »
Vielen Dank Siegfried!

Jetzt habe ich ertmal gelernt, dass DU der Gagamba bist :).

Was sind denn das für Tiere in der Landesapotheke?
Wahrscheinlich getrocknete Phasmiden, oder?

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Re: Laos und Kambodscha
« Antwort #27 am: 2013-01-12 23:37:40 »
nö, das sind irgendwelche pressgetrockneten Eidechsen!

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Thakhek I
« Antwort #28 am: 2013-01-13 01:34:10 »
.. wie bereits erwähnt, geing es hier fast ausschließlich um Höhlenbesuche:
C01: Fangfäden, diesmal nicht von Spinnen, sondern von Dipterenlarven
C02: Sinopoda
C03: Höhlenweberknecht
C04: ein leider unbewohnter Bau einer Ctenizidae, Conothele? (auch in einer Höhle)

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
Thakhek II
« Antwort #29 am: 2013-01-13 01:42:44 »
C05: Heteropoda maxima
C06: dito, von einem Pilz 'gefressen'  - solche Opfer fanden sich nicht selten, der Pilz scheint ein echtes Problem für die Spinnen darzustellen
C07: man soll sich in solchen Gegenden wirklich vorsehen - hier der frisch abgestreifte Strumpf einer großen Kobra in der Stärke mindestens meines Oberarmes!
C08: Typopeltis magnificus, eine sehr große Art der Geisselskorpione (fast 7cm ohne die Schwanzgeissel!), die sich hier 'subsozial' in kleinen Gruppen tummelte
C09: dieselbe Art, man kann deutlich erkennen, dass das Weibchen ZWEI Brutsäcke trägt, was für Geisselskorpione bisher nicht bekannt war
Anmerkung: die Gattungszugehörigkeit dieser Art ist überprüfenswert!