Autor Thema: Buch-Projekt: Bilder  (Gelesen 9943 mal)

Jörg

  • Gast
Buch-Projekt: Bilder
« am: 2011-12-08 19:17:54 »
Moin zusammen,

ich habe mal ganz grob überschlagen, von welchen deutschen Arten wir bereits brauchbare (gute/sehr gute) Fotos zur Verfügung haben (aus dem Wiki, aus Axels Galerie etc.). Es geht hier nur erstmal um natürliche Lebendfotos.
Ich finde, das sieht für den Anfang schon ganz erfreulich aus.

Ein ? vor dem Namen des Fotografen bedeutet: bisher nicht geklärtes Geschlecht (des Weberknechts, nicht des Fotografen ;-)).

Sobald wir neue Bilder bekommen, kann die Tabelle aktualisiert werden.

Diesen Thread bitte nicht verschieben oder anderswo anfügen!

Art♀♂
Holoscotolemon unicolor?Schönhofergesucht
Histricostoma dentipalpePagelergesucht
Mitostoma chrysomelasSchönhofer,Pagelergesucht
Nemastoma bidentatum bidentatumgesuchtgesucht
Nemastoma bidentatum sparsumgesuchtgesucht
Nemastoma bimaculatumgesuchtgesucht
Nemastoma dentigerumgesuchtgesucht
Nemastoma lugubrePagelergesucht
Nemastoma tristegesuchtGrabolle
Paranemastoma bicuspidatumgesuchtgesucht
Paranemastoma quadripunctatumPageler, AltmannPageler   
Anelasmocephalus cambridgei?Steinergesucht
Trogulus closanicusgesuchtgesucht
Trogulus martensi?Pagelergesucht
Trogulus nepaeformisSchönhoferSchönhofer
Trogulus tingiformisSchönhofergesucht
Trogulus tricarinatus (Gruppe) Altmann,?Lemkegesucht
Ischyropsalis carli?Hubergesucht
Ischyropsalis hellwigi hellwigiSchönhoferSchönhofer
Amilenus aurantiacusHuberSchönhofer
Dicranopalpus gasteinensisgesuchtgesucht
Dicranopalpus ramosusPagelerPageler
Lacinius dentigerSchönhofer, FrimanSchönhofer,Friman
Lacinius ephippiatusPageler, AltmannPageler, Altmann
Lacinius horridus?Grabollegesucht
Lophopilio palpinalis?Pagelergesucht
Megabunus lessertigesuchtgesucht
Mitopus glacialisSchönhoferSchönhofer
Mitopus morioPagelerPageler
Odiellus spinosusFrimanFriman
Oligolophus hanseniPagelerPageler
Oligolophus tridensPagelerPageler
Opilio canestriniiPagelerPageler
Opilio dinaricusgesuchtgesucht
Opilio parietinusPflieglerSchönhofer,Pfliegler
Opilio saxatilisPflieglerPfliegler
Paroligolophus agrestisPagelergesucht
Phalangium opilioPagelerPageler
Platybunus bucephalusAltmannAltmann
Platybunus pinetorumSchönhofer,PagelerRichter
Rilaena triangularisPagelerPageler
Astrobunus laevipesgesuchtSchönhofer
Gyas annulatusgesuchtSchönhofer
Gyas titanusSchönhoferSchönhofer
Leiobunum blackwalliPagelerPageler
Leiobunum limbatumAltmannAltmann
Leiobunum rotundumPagelerPageler
Leiobunum rupestrePflieglerPfliegler
Leiobunum sp. AWijnhovenSchönhofer,Wijnhoven
Leiobunum religiosumStaudtStaudt
Nelima gothicaSchönhoferSchönhofer
Nelima semproniiSchönhofer, AltmannSchönhofer, Altmann
Nelima silvaticaSchönhoferSchönhofer
« Letzte Änderung: 2012-01-28 00:18:48 von Jörg Pageler »

Hay Wijnhoven

  • *
  • Beiträge: 292
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #1 am: 2011-12-08 21:21:56 »
Wirklich super, Jörg!!! Noch viel besser und vollständiger als ich erwartete... Klasse!

Leiobunum tisciae?
Willst Du von den Troguliden tatsächlich M und W?
Hay


Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #2 am: 2011-12-08 22:39:29 »
Hallo Hay,

Zitat
Leiobunum tisciae?

Gibt es da inzwischen was Neues? Funde aus Deutschland?
Dies hier sollte erstmal nur die Liste der deutschen Arten sein (nach Blick/Komposch 2004).

Wir wollen aber natürlich auch (wenn möglich) einen Blick über die Grenzen werfen und "benachbarte" Arten zeigen, bzw. Arten, die man in Deutschland eigentlich auch erwarten könnte:

- Homalenotus quadridentatus
- Dicranolasma scabrum
- Egaenus convexus
- Leiobunum roseum

- usw.

Zitat
Willst Du von den Troguliden tatsächlich M und W?

Wenn´s geht: Ja!! Und dazu Juvenile und Paarungen und Häutungen ... Alles was möglich ist!! ;-)

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #3 am: 2011-12-08 23:05:20 »
Moin Jörg,

wie zu erwarten war, halte ich nicht sehr viel von Lebendfotos (die ich gesehen habe) als
Bestimmungshilfe. Ich gehe wirklich davon aus, dass die Lebendfotos in der Regel nicht von
den Anfängern zur Bestimmung bis zur Art hergezogen werden können (vgl. Bellmann und
andere). Ich denke, wir sollten immer (sofern möglich) sog. Helicon-Fotos (Stackbilder) als
Maßstab der Qualitzät benutzen.

Lars Friman

edit: 27.12.2011 Friman
« Letzte Änderung: 2011-12-27 10:37:51 von Lars Friman »

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #4 am: 2011-12-08 23:07:27 »
Moin Jörg,
das Buch das Dir vorschwebt, wird es nicht von uns geben können!
Lars Friman

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #5 am: 2011-12-08 23:40:14 »
Moin Lars,

mal ganz einfach gefragt: Was für ein Buch hättest Du lieber?

1. Ein Buch mit den deutschen Arten und Fotos als reine "Bestimmungshilfe"; dazu ein paar kurze Anmerkungen zu Lebensweise und Biologie.

2. Ein Buch, das unsere einheimischen Arten in all ihrer Schönheit und Vielfalt zeigt; mit Bestimmungshilfen, ausführlichen Informationen zu Verhaltensweisen, Bilderserien, Mosaiken von Färbungsvariationen, Hintergrundinformationen zu Geschichte, Taxonomie und und und ...

Ich bin mir durchaus im Klaren darüber, daß so ein Buch, wie es mir vorschwebt, sehr ehrgeizig (vielleicht auch unrealistisch) ist, doch widerstrebt es mir zutiefst, meine Ansprüche schon von Anfang an herunterzuschrauben, nur weil es vielleicht nicht realisierbar oder finanzierbar ist!

Mal ein Beispiel: Wenn ich eine Dicranopalpus-Paarung fotografiere, gehe ich mit dem Vorsatz daran, optimale Bilder zu machen. Ob es mir letzendlich gelingt, steht auf einem ganz anderen Blatt, aber zumindest versuche ich es! Und so sollte man es auch, meiner Meinung nach, mit so einer Publikation halten.
Ich möchte zumindest versuchen, ein Buch zusammenzustellen, das ich selber gerne hätte! Auf sich allein gestellt (gerade als Amateur) ist das natürlich vollkommen illusorisch, aber zusammen können wir hier richtig was Gutes zustande bringen! Davon bin ich überzeugt!

Jörg

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4455
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #6 am: 2011-12-08 23:55:20 »
Also ich nehme die Nr. 2.

Wir können zumindest erst mal versuchen, das zu realisieren. Ob es dann auch klappt, wird sich zeigen.

@ Lars: Welcher Zeitraum für die Erstellung des Buches schwebt Dir denn vor?

Katja

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #7 am: 2011-12-09 08:35:24 »
Hey,

ich habe das bisher nur am Rande mitbekommen. Ich bin voll dafür und werde euch dabei unterstützen, so weit das geht. Es war immer ein Traum von mir, ein Buch über Spinnen zu machen. Nun haben Weberknechte den Nachteil, dass sie keine Spinnen sind. Dafür ist es eine überschaubare Gruppe.

Also, ich layoute gerne das Buch und würde auch gerne die Zeichnungen anfertigen. Ich fürchte nur, da braucht ihr so viele, dass ich das nicht nebenbei schaffen kann.

Für illusorisch halte ich das nicht: Ihr habt den Vorteil, das Wissen und das nötige Material schon zu besitzen bzw. besorgen zu können (wenn ich sehe, was so ein Schulbuchverlag für einen Aufstand machen muss, um ein Foto von einer Spinnenpaarung zu finden und zu bekommen – und dann noch eine gewisse Summe dafür zahlen muss). Technisch ist die Umsetzung wirklich kein Zauberwerk. Was man bewältigen muss sind Produktion (Geld?) und Distribution (Verlag?). Aber das haben andere mit ähnlichen Projekten auch hinbekommen.

Arno

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #8 am: 2011-12-09 09:20:01 »
Moin,
ich bin für etwas da zwischen. Für 1. ca. 70%, für 2. ca. 30%.
Ich denke, das Buch sollte bis Anfang 2013 stehen.
Lars Friman

Ingrid Altmann

  • **
  • Beiträge: 397
    • Golddistel
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #9 am: 2011-12-09 09:21:30 »
Also ich nehme die Nr. 2.
Wir können zumindest erst mal versuchen, das zu realisieren. Ob es dann auch klappt, wird sich zeigen.

Ich kann Katja da nur voll zustimmen. Wenn es realisierbar ist, wäre für mich Jörgs Vorschlag 2 DIE Option!

VG
Ingrid

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #10 am: 2011-12-09 09:27:50 »
Moin zum 2.

Also ich nehme die Nr. 2.
Wir können zumindest erst mal versuchen, das zu realisieren. Ob es dann auch klappt, wird sich zeigen.

Die Variante 2 ist selbstverständlich (theoretisch!) vorzuziehen, wenn Zeit und Geld unbegrenzt vorhanden sind.

Wir überprüfen die Varianten noch später im März.

Lars Friman


 

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #11 am: 2011-12-09 12:11:02 »
Moin Lars,

"Anfang 2013" halte ich für einen guten Termin. So haben wir noch eine volle Saison, um eventuell fehlende Bilder zu machen.

Zitat
Wir überprüfen die Varianten noch später im März.

Wieso gerade März?

@Arno: Deine Mitarbeit ist natürlich mehr als willkommen! Was Zeichnungen angeht: Hays Zeichnungen können wir, wie gesagt, verwenden, und wenn wir auch die von Prof. Martens kriegen können, sind wir in der Beziehung wohl schon sehr gut aufgestellt.

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #12 am: 2011-12-09 20:50:54 »
Moin Jörg,
März 2012!
Lars Friman

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #13 am: 2011-12-09 20:52:43 »
Moin Lars,

okay, das war schon klar ;-)
Aber wie kommst Du gerade auf März?

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #14 am: 2011-12-09 21:24:54 »
Moin Jörg,
in 3-4 Monaten sieht die Welt vielleicht ganz anders.
Lars Friman


P.S. fällt  mir gerade ein, dass Du/wir "das Buch" zuerst eigentlich als "Feldbestimmungsbuch"
angedacht hattest/hatten.

Und jetzt nicht mehr?

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #15 am: 2011-12-09 23:25:01 »
Moin Lars,

das eine schließt das andere doch nicht aus! Mit guten, intelligent gemachten Bestimmungsschlüsseln und Artseiten ist auch ein umfangreiches, ausführliches Buch als "Feldführer" für Amateure zu gebrauchen. Think big!

Eine Sache irritiert mich aber noch: Einerseits möchtest Du ein "Feldbestimmungsbuch", andererseits hältst Du nicht viel von Lebendfotos (siehe Deinen Beitrag etwas weiter oben). Das paßt doch irgendwie nicht zusammen, oder?

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #16 am: 2011-12-10 13:31:58 »
Moin Jörg,

ich habe die ganzen Nächte darüber gedanken gemacht und bin nun der festen Meininung,
dass wir ein  Variante-1-Kompendium (kurz und  bündig) für die Bestimmung im  Gelände
bis Herbst 2012 erstellen sollen. Das große  Variante-2-Buch  wird  dann darauf basierend
als  eine Art Martens-Reloaded (2013-2014) fertiggestellt. Es sei denn, jemand mach das  
schneller als wir (die Katze ist ja aus dem Sack), wie in Finnland gerade passiert.

Feld und Lebendbilder:  da sehe ich keinen  Wiederspruch. Die meisten Lebendbilder, die ich
gesehen habe, taugen nicht zur Bestimmung vor Ort.

Lars Friman

P.S. zum "intelligent gemachten Bestimmungsschlüssel": ich prüfe schon seit einem halben
Jahr einen  eigenen Bestimmungsschlüssel, der aber  nicht auf Dichotomie basiert, sondern
den Einstieg quasi überall erlaubt (Tabellenkalkulation mit PC/Netbook).

 
« Letzte Änderung: 2011-12-10 13:41:00 von Lars Friman »

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #17 am: 2011-12-11 00:46:34 »
Moin Lars,

Zitat
ich prüfe schon seit einem halben Jahr einen  eigenen Bestimmungsschlüssel, der aber  nicht auf Dichotomie basiert, sondern den Einstieg quasi überall erlaubt (Tabellenkalkulation mit PC/Netbook)

das wäre natürlich optimal (wir hatten an anderer Stelle schon drüber gesprochen), aber in einem Buch ist so ein Verfahren ja leider nicht umzusetzen. Da werden wir ganz "normale" dichotome Schlüssel verwenden müssen. Aber das kriegen wir schon hin ...

Jörg

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #18 am: 2011-12-11 00:55:09 »
Muss man nicht unbedingt. Hier ist wieder die Frage nach der Zielgruppe zu stellen. Der Neue Bellmann kommt mit einer „Tabelle“ mit einigen Grafiken aus.

Ich will das Bellmann-Prinip jetzt nicht verteidigen, aber vielleicht versucht man etwas leichter verdauliches als eine dichotome Schlüsselkaskade, die den interessierten Naturfotografen nicht abschreckt.

Arno

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #19 am: 2011-12-18 14:01:42 »
Moin,
hier ein Beispiel für zwei tote Bild, aber  mit den drei wichtigsten
Bestimmungsmerkmalen (o: mit Bein, u: ohne Bein).
Lars Friman
« Letzte Änderung: 2011-12-21 09:38:41 von Lars Friman »

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #20 am: 2011-12-18 16:45:56 »
Moin Lars,

sind die Bilder schon gestackt? Da müßte sich doch eigentlich noch mehr Schärfentiefe rausholen lassen, oder?

Bei so kleinen Arten wird man um Präparatfotos wohl nicht herumkommen, aber mir gefallen sie nicht. Besonders diese toten Augen: furchtbar! Ich würde solche Bilder nur im Notfall verwenden wollen. Von L. palpinalis müßte man z.B. auch unter dem Bino gute Lebendfotos hinkriegen, oder? Das sind sehr relaxte Gesellen. Und bei größeren Arten kann man auch ohne Bino schon was reißen - selbst bei Augenhügel- und Dreizackdetailfotos (siehe Lacinius ephippiatus im Anhang).

Ich habe bei der Gelegenheit festgestellt, daß ich von Lophopilio palpinalis fast nur Jungtiere habe. Aber auch bei denen sind die wichtigen Bestimmungsmerkmale schon gut ausgeprägt - und auch auf Lebendfotos schon recht gut zu erkennen (siehe Anhang).

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #21 am: 2011-12-18 19:37:52 »
Moin Jörg,
wie ich schon anderswo schrieb, habe ich noch nicht ein Stack-Programm.
Lars Friman

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #22 am: 2011-12-18 19:48:36 »
Moin Lars,

vielleicht hast Du ja Lust, mit CombineZP zu experimentieren? Das ist kostenlos, sehr leicht zu bedienen und bringt schon recht gute Ergebnisse. Diesen Dicranopalpus ramosus hatte ich mal versuchsweise damit gestapelt.

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #23 am: 2011-12-18 19:55:57 »
Moin Jörg,
das Programm kenne ich schon, es gefällt mir aber nicht. Nach dem ich
mit dem Test-Helicon ein Paar Bilder gamacht habe, gibt es nichts anderes.
Lars Friman

Lothar Gutjahr

  • ****
  • Beiträge: 2056
    • United Plagrounds
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #24 am: 2011-12-18 22:01:27 »
Moin ihr drei,

Gestern Abend habe ich zufällig die Mitteilung bekommen, daß eine neue Version von Picolay herausgekommen ist. Das ist auch frei und besteht aus einer relativ kleinen exe-datei. Vielleicht mal probieren ? Jörg, der Programmierer Herr Cypionka sitzt bei dir in der Nähe.

LG Lothar
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. Konfuzius

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #25 am: 2011-12-18 22:36:52 »
Moin Lothar,

ich selbst habe (noch) keine Verwendung für ein Stack-Programm. Bei "normaler" Makrofotografie reicht die Schärfentiefe, die man durch Auf- oder Abbblenden erzielen kann, meiner Meinung nach vollkommen aus. Aber das wird sich wohl ändern, wenn ich irgendwann mal in die Binografiererei einsteige ...

Jörg

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1299
@ Joerg
« Antwort #26 am: 2011-12-27 22:16:19 »
Hallo,
ganz vorne im thread steht eine Bilder-Such-Liste, aber nicht was man tun soll, wenn man etwas beitragen könnte?
Siegfried

Jörg

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #27 am: 2011-12-27 22:30:47 »
Moin Siegfried,

ich warte erstmal ab, ob aus dem Projekt überhaupt was wird, und welche Art von Fotos letztendlich gebraucht wird. Dann bist Du aber natürlich herzlich eingeladen, Dich zu beteiligen! Gute Bilder der selten fotografierten Arten sind aber auch für das Wiki immer willkommen!

Jörg

Lars Friman

  • Gast
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #28 am: 2011-12-28 09:32:10 »
Moin Jörg,
da positive Resonanz erkennbar ist, wird das das "kleine Bestimmungsbuch" auf
jedem Fall durchgezogen.
Lars Friman

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4455
Re: Buch-Projekt: Bilder
« Antwort #29 am: 2011-12-28 10:10:34 »
Hallo Lars,

vielleicht sollten wir erst mal klären, was Du unter einem kleinen Bestimmungsbuch verstehst. Bisher weiß ich nämlich nur, wie Jörg sich das vorstellt. Ich mache mir in den nächsten Tagen auch mal Gedanken.

Katja