Autor Thema: Bathyphantes enslini  (Gelesen 1221 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13533
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • So 'n Schiet
Bathyphantes enslini
« am: 2014-01-01 09:46:50 »
Verstehe ich Platnick richtig, dass Bathyphantes enslini Strand, 1910 anhand eines juvenilen Tieres beschrieben wurde, bzw. nur ein einziges juveniles Tier bekannt ist? Wie geht das?

Martin

Ref: http://research.amnh.org/iz/spiders/catalog/LINYPHIIDAE.html
« Letzte Änderung: 2014-01-03 09:55:06 von Martin Lemke »

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1526
Re: Bathyphantes enslini
« Antwort #1 am: 2014-01-01 13:33:07 »
So etwas ist ganz einfach, wenn man Embrik Strand heisst und einen manischen Drang besitzt neue Arten zu benennen. Bonnet klagt im ersten Band seiner Bibliographie seitenlang über Strands narzissistische Tendenz. Die Beschreibung dieser Art (aus einer fränkischen Höhle, dem Zwergloch) ist zwar recht detailiert, aber es ist wohl kein Zufall, dass die Art in den letzten 100 Jahren nie wieder gefunden wurde. Es bleibt wohl ein nomen dubium, selbst wenn das 1,35mm grosse Typusexemplar noch zu finden sein sollte.
Beste Grüsse,
Rainer

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13533
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • So 'n Schiet
Re: Bathyphantes enslini
« Antwort #2 am: 2014-01-01 23:33:20 »
Mit anderen Worten, hier liegt eine wissenschaftlich nicht haltbare Beschreibung vor, welch aus welchen Gründen auch immer bis dato nicht revidiert wurde; warum eigentlich nicht?

Da die Artendatenbank in absehbarer Zeit mit der der Uni Bern synchronisiert werden soll, sollten wir hier nicht allein entscheiden. Ich frage mal bei Daniel nach; die Uni Bern wird ja künftig den World Spider Catalog weiter führen, wenn Platnick in den Ruhestand geht.

Martin

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13533
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • So 'n Schiet
Re: Bathyphantes enslini
« Antwort #3 am: 2014-01-02 11:56:05 »
Daniel schrieb mir, dass auch Artbeschreibungen anhand juveniler Tier gültig sind. Diese Beschreibung habe Bestand, so lange niemand gegenteiliges publiziert.

Ich schlage vor, wir lassen die Art drin, erläutern in dem Artikel aber das Problem.

Martin

Tobias Bauer

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 6600
Re: Bathyphantes enslini
« Antwort #4 am: 2014-01-02 12:15:59 »
Ich wundere mich immer wieder darüber, wieviel es bei den Webspinnen noch zu tun gibt.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13533
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • So 'n Schiet
Re: Bathyphantes enslini
« Antwort #5 am: 2014-01-02 13:06:18 »
Habe den Artikel nun angelegt:
http://wiki.eu-arachnida.de/index.php?title=Bathyphantes_enslini

Ziemlich unübersichtlich. Wer will, kann den Artikel gern einkürzen. Aber vielleicht sollten wir den O-Ton einfach so stehen lassen. Ich habe lediglich unsere üblichen Texthervorhebungen eingefügt.

Martin

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4461
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Bathyphantes enslini
« Antwort #6 am: 2014-01-02 13:54:52 »
Ich denke das solltest du nochmal über den Text gehen. Da sind etliche OCR-Fehler drin. Ich hab ein paar offensichtliche korrigiert, aber den Rest kann mal wohl nur mit dem Original korrigieren.