Forum europäischer Spinnentiere

Bestimmungsfragen (Determination) => Spinnen Europas bestimmen (Determining spiders of Europe) => Thema gestartet von: Clemens Dönges am 2021-06-10 23:07:02

Titel: Talavera aequipes in Göttingen? <=
Beitrag von: Clemens Dönges am 2021-06-10 23:07:02
Hallo allerseits;

ich habe in Göttingen ein sehr kleines (maximal 3 mm, eher kleiner) Individuum aus den Salticidae gefunden; jetzt habe ich mich im wiki umgesehen und finde die größte Ähnlichkeit bei Talavera aequipes (https://wiki.arages.de/index.php?title=Talavera_aequipes (https://wiki.arages.de/index.php?title=Talavera_aequipes)).

Zeit: 10.06.2021, Mittag
Ort: Göttingen, Nord-Campus (51.556979, 9.949109)
Habitat: Parkplatz aus gemischtem Schotter (Basalt, etwas Kalk). In der etwas weitläufigeren Umgebung auch Rasenflächen und einzelne Bäume und Sträucher. Ungefähr auf 175 m.

Das wiki schreibt "Diese Art scheint in ganz Mitteleuropa selten zu sein und Xerothermstellen zu bevorzugen". Der Atlas hat für den Raum Göttingen nur vereinzelte Nachweise der letzten 20 Jahre (https://atlas.arages.de/species/1304).

Alles Gute Euch,
mfG Clemens
Titel: Re: Talavera aequipes in Göttingen?
Beitrag von: Benjamin Fabian am 2021-06-11 13:50:52
Hallo Clemens,

ja, die Art passt (Männchen). Die Art ist wahrscheinlich gar nicht mal so selten, sondern wird aufgrund der geringen Größe bloß kaum gefunden. Ich kenne in Jena auch ein urbanes Habitat, in dem sie sich anscheinend sehr wohl fühlen (niedrige Bepflanzung mit Reihen von Trittsteinen und einer angrezenden Kalkschotterfläche mit niedrigem Bewuchs).

Gruß,
Benjamin

eidt: Ich habe mir gerade mal die Nachweise im Atlas angeschaut. Da gibt's ja doch eine ganze Menge. Also selten scheint sie wirklich nicht zu sein.
Titel: Re: Talavera aequipes in Göttingen?
Beitrag von: Tobias Bauer am 2021-06-11 18:35:24
Ja, die sind wirklich nicht selten, vor allem wenn man es mit anderen Arten der Gattung vergleicht. Das kann man rausnehmen, scheint von früher zu sein.
Titel: Re: Talavera aequipes in Göttingen? <=
Beitrag von: Clemens Dönges am 2021-06-13 22:28:04
Vielen Dank für die schnellen Antworten;

Dass die kleinen Hüpfer wegen der Größe übersehen werden kann ich mir auch gut vorstellen. Ich hatte halt recht viel Zeit übrig und war die Gegend am absuchen, weil ich Bilder von Phrurolithus machen wollte; der Winzling ist mir dabei quasi direkt vor die Nase gehüpft, sonst wäre er mir sicher nicht aufgefallen :)

Ich wünsche euch weiter alles Gute,
Clemens