Autor Thema: Neobisiidae oder Chthoniidae? => cf. Chthonius ischnocheles  (Gelesen 656 mal)

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1748
    • Flickr Spinnenalbum
Servus,

jetzt habe ich auch mal einen Pseudoskorpion gefunden, mein erster. Nun ist mir auch klar, warum, die Viecher sind ja wirklich winzig und nur weil ich zufällig gerade meine Brille hochgeschoben hatte und mit der  Nase keine 5 cm von ihm entfernt war, habe ich das Viech überhaupt entdeckt. Mit dem Schlüssel aus dem englischen Faltblatt bin ich bei Neobisium carcinoides gelandet, wobei das auch nicht viel besser ist als raten. Immerhin scheint das eine der häufigsten Arten zu sein, das würde dann schon passen. Ich hoffe mal, das ich beim ersten Mal nicht gleich über iene exotische Art gestolpert bin  ;).  Kann das hinkommen?

Viele Grüße, Uli

Fundort:  München-West, direkt am Haus unter Steinplatte
Koordinaten: 48.153742, 11.420295 ( 48°09'13.5"Nord 11°25'13.1"Ost )
Datum:  22.04.2020
KL:  ca. 1 - 1,5 mm

Edit: Nachdem ich mir auf Pierre's Seite noch mal alle Bilder angeschaut habe, finde ich Chthonidae vom Habitus und der Größe her irgendwie passender.
« Letzte Änderung: 2020-04-27 19:41:48 von Ulrich Kursawe »

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3143
Re: Neobisiidae oder Chthoniidae?
« Antwort #1 am: 2020-04-22 19:30:48 »
Gratuliere zu deinen Ersten 8) Uli!

Ich würde hier auch auf Chtoniidae setzen.

Es scheint ein erwachsenes Männchen zu sein.
hier als Vergleich, keine Ahnung ob man die Pseudos so einfach bestimmen kann.

Gruß Jürgen

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1748
    • Flickr Spinnenalbum
Re: Neobisiidae oder Chthoniidae?
« Antwort #2 am: 2020-04-22 19:52:27 »
Hallo Jürgen,

ich hab leider auch keine Ahnung, aber dass das ein erwachsenes Männchen ist, würde ich auch vermuten, man erkennt  ansatzweise sogar die Stacheln an den Rändern der Grube:

Chthoniidae_1.jpg
*Chthoniidae_1.jpg (66.26 KB . 250x291 - angeschaut 160 Mal)

Schaun wir mal, vielleicht schaut Pierre ja mal vorbei....

Ich bin auch im Faltblatt-Schlüssel ziemlich früh falsch abgebogen, da ich nicht genau erkannt habe, wir groß die Kiefer (Jaws) tatsächlich sind. Dass die direkt bei den Augen anfangen, habe ich nicht sofort gesehen.  Nachdem das  auch schon das zweite Schlüsselkriterium war gings schnell dahi .... Wenn ich da richtig abbiege, lande ich auch bei Chthonius sp.,

Wenn ich diese vier Borsten mal als "4  similar-sized setae on the rear edge of the head-Thorax" interpretiere, lande ich letztendlich bei Chthonius ischnocheles:

Chthoniidae_2.jpg
*Chthoniidae_2.jpg (79.7 KB . 600x363 - angeschaut 154 Mal)

Vielleicht stimmt es ja sogar.

Viele Grüße, Uli