Autor Thema: Kleine Spinne, Ungarn 1 => Zodarion spec., Zodariidae  (Gelesen 4922 mal)

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Hallo, dieses Jungtier hab ich in O-Ungarn, in Wohnung gefunden. Kennt jemand diesen Art?
« Letzte Änderung: 2013-02-06 17:44:20 von Tobias Bauer »
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #1 am: 2009-01-22 23:04:34 »
Ja, zumindest die Gattung ist eindeutlig. Du hast doch schon die richtigen Details fotografiert ... Was denkst du?

Arno

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #2 am: 2009-01-22 23:21:13 »
Ich denke, das könnte meine erste Bodenspinne sein - Antistea?
« Letzte Änderung: 2009-01-23 00:41:29 von Walter Pfliegler »
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #3 am: 2009-01-23 08:28:30 »
Nein. Vergleiche die Augenstellung. Mach dir eine grobe Skizze von den Augen.

Welche Spinnenliteratur hast du zur Verfügung? Im großen Bellmann (Atlas der Spinnentiere Europas) gibt es vorne (S. 16/17) eine Familien-Bestimmungs-Seite. Im Wiki sind wir leider noch nicht so weit, sonst hättest du die Familie sofort gefunden.

Arno

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #4 am: 2009-01-23 12:18:53 »
Nein. Vergleiche die Augenstellung. Mach dir eine grobe Skizze von den Augen.

Welche Spinnenliteratur hast du zur Verfügung? Im großen Bellmann (Atlas der Spinnentiere Europas) gibt es vorne (S. 16/17) eine Familien-Bestimmungs-Seite. Im Wiki sind wir leider noch nicht so weit, sonst hättest du die Familie sofort gefunden.

Arno

Dann könnte es Donacochara speciosa sein? Lyniphiidae? Eigentlich hab' ich kein Literatur zu Spinnen, nur zu Pseudoskorpionesund Opiliones. Im Bibliothek von Uni Debrecen gibt's etwa 100 Bände von Serie 'Fauna Hungariae', aber das ist ziemlich alt (1960' -70'). Von der Serie Fauna Hungariae leider nicht alle Bände sind schon geschrieben, zB von Spinnen gibt es nur zwei Bände, das dritte ist immer noch nicht geschrieben. So ich könnte diese zwei Bände benutzen, für 66% unseren Spinnen zu Bestimmen, aber doch sind diese altmodisch. So ich benutze SpinnenWiki und Internet. In Fauna Hungariae gibt's etwa 6 Bände für Acari, das benutze ich auch, hab' hunderte von Milben Fotografiert, von mehr Dutzend Familien. Interessiert euch über (hab vergessen, ob interessieren + über zusammen gehen oder nicht) Milben? Oder ist das Profil von SpinnenWiki nur Spinnen und Weberknechte?

Gruss,

Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15349
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #5 am: 2009-01-23 13:10:35 »
Dann könnte es Donacochara speciosa sein?

Die wohl gerade nicht.

Zitat
Interessiert euch über (hab vergessen, ob interessieren + über zusammen gehen oder nicht) Milben?

Im Prinzip schon. Das sind schließlich auch Spinnentiere. Ich habe über Milben jedoch keinerlei Literatur. Was gibt es denn da an Bestimmungsliteratur?

@Walter: Ich hatte angenommen, dass die Funde aus Ungarn Urlaubsmitbringsel sind. Wohnst Du in Ungarn?

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #6 am: 2009-01-23 13:35:47 »
@Martin: Das hast du im alten Forum wahrscheinlich verpasst. Walter wohnt nicht nur dort, er ist sogar Ungar.

@Walter: Das von mir genannte Buch ist ein guter Einstieg in die Spinnenfauna. Das dürfte auch deine Spinnen im wesentlichen erstmal abdecken. Auf jeden Fall kannst du damit nach Fotos und Abbildungen bis zur Familie oder Gattung bestimmen. Für Ungarn kannst du dir dann im Laufe der Zeit spezielle Zusatzliteratur besorgen.

Nein, bei den Linyphiiden bist du ganz falsch. Dann löse ich es jetzt mal auf. Es ist ein Ameisenjäger der Gattung Zodarion (Zodariidae). Diese Spinnen haben eine unverwechselbare Augenstellung (siehe Wiki).

Arno

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #7 am: 2009-01-23 13:40:52 »
An Martin:


Zitat
Interessiert euch über (hab vergessen, ob interessieren + über zusammen gehen oder nicht) Milben?

Im Prinzip schon. Das sind schließlich auch Spinnentiere. Ich habe über Milben jedoch keinerlei Literatur. Was gibt es denn da an Bestimmungsliteratur?

Zu Milben hab' ich Ungarische Literatur : Hydracarina (Wassermilben), Eryophyidae (Gallmilben), Anoetidae (hat keinen deutschen/ungarischen Namen), Tarsonemoida (Weichhautmilben), Oribatida Teil I (Hornmilben). Diese Bücher hab' ich ausgeborgt.

Auf Englisch: hab ich Oribatid Genera of the World I-II ausgeborgt, Teil II hat etwa 600 Zeichnungen oder mehr.
Im Bibliothek der Uni gibt's noch Bücher über Neotropical Oribatida, und Tetranychidae. Und ich habe ein Buch namens Acarology auf englisch für ein Euro (!) von der Bibbliothek gekauft - sie brauchten das nicht mehr.
Das beste Buch für Bestimmung wäre für alle Milben: Manual of Acarology, hab das leider im Bibliothek nicht.
Es gibt auch ein Paar Internet-seite zB hier, es ist das beste was für Mesostigmata Milben zur Verführung steht.

Also, ich benutze alles was ich kann, am meistens kann ich die Familien meiner Milben-Fotos bestimmen, oder nur Sub-ordo. Von ein Paar Milben weiss ich das Gattung oder auch Art.

@Walter: Ich hatte angenommen, dass die Funde aus Ungarn Urlaubsmitbringsel sind. Wohnst Du in Ungarn?

Martin


Ja, ich Wohne in N-O Ungarn und studiere Molechular-Biologie in O-Ungarn. Hab' Deutsch in der Schule gelernt, aber hab' Verwandten in Österreich.

Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1
« Antwort #8 am: 2009-01-23 13:42:53 »
An Arno: Vielen Dank für Bestimmungshilfe! Zodariidae sehe ich erstes Mal, nächstes Mal werde ich sie sicher erkennen!

Tschüss,

Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Lars Friman

  • Gast
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1 > Zodarion sp, Zodariidae
« Antwort #9 am: 2009-01-23 15:33:35 »
Moin Walter,
welche Bücher hast Du über die Opilionen?
Grße
Lars Friman

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1 > Zodarion sp, Zodariidae
« Antwort #10 am: 2009-01-23 15:55:51 »
Moin Walter,
welche Bücher hast Du über die Opilionen?
Grße
Lars Friman

Hallo, das gehört auch zu Serie Fauna Hungariae, so ziemlich alt. Es ist über Pseudoskorpionen, Opiliones, und Palpigradida - alle Arten die von Ungarn damals gekannt waren.

Und es gibt ein Band auch von Ixodida, das hab' ich nicht erwähnt. In dieser Serie sind viele mitteleuropische Spezies erwähnt, die in Ungarn noch nicht gefunden sind, aber Mann kann vermuten, dass sie hier auch vorkommen.

Tschüss,
Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4954
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1 > Zodarion sp, Zodariidae
« Antwort #11 am: 2009-01-23 16:26:54 »
An Zodarion habe ich auch schon gedacht, aber auf diesen Bildern sieht man fuer meinen Geschmack zu wenig von den Augen (ich kann nur 4 deutlich erkennen). Deswegen hab ich mich da erstmal zurueckgehalten.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1 > Zodarion sp, Zodariidae
« Antwort #12 am: 2009-01-23 18:59:34 »
@Walter: Hui ... dann kannst du uns ja bei der Milbenbestimmung helfen.

@Michael: Das mit den Augen habe ich nur geschrieben, weil es das Standard-Identifizierungs-Merkmal für die Familie ist. Global gesehen gibt es noch mehr Familien/Gattungen, die ganz ähnliche Augenstellungen haben (z.B. auch einige Gnaphosiden). Ich gehe davon aus, dass sich Walter das genau unterm Mikroskop anschauen kann.
Wenn man sie ein paar mal gesehen hat, erkennt man die Tiere auch am Körperbau, also ohne die Augen genau unter die Lupe nehmen zu müssen.

Arno

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1 > Zodarion sp, Zodariidae
« Antwort #13 am: 2009-01-23 20:41:53 »
@Walter: Hui ... dann kannst du uns ja bei der Milbenbestimmung helfen.

Hoffentlich! Aber noch gib's kein im Forum - sie gehören zu Weberknecht-und-anderes-Forum, oder? Ich könnte irgendwann auch Fotos für Spinnen-Wiki senden, jetzt gibt es noch keine (wenn meine Fotos gebraucht sind).

Gruss, Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Kleine Spinne, Ungarn 1 > Zodarion sp, Zodariidae
« Antwort #14 am: 2009-01-23 22:14:42 »
Man kann im Spinnen-Wiki auch selbst aktiv mitmachen. Dafür muss Martin dir einen Akkount geben. Dann kannst du selbst Artikel anlegen, schreiben und Fotos einstellen.

Arno