Autor Thema: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."  (Gelesen 2557 mal)

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2366
"... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« am: 2010-08-16 23:06:34 »
Da man hier seit Wochen am besten in Ölzeug, Schirm und Stiefeln hinausgeht, um Spinnen zu fotografieren (oder eben nicht), etwas Spinnenmässiges aus der Zeitung, wohl publiziert, da offenbar sonst nichts grausig genug gewesen ist:

http://www.20min.ch/news/ostschweiz/story/Toedliche-Spinne-in-Rorschach-gefunden-10097867

:-)
Roman

« Letzte Änderung: 2010-08-17 00:01:36 von Roman Pargätzi »

Jörg

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #1 am: 2010-08-16 23:50:28 »
Hallo Roman,

Du glaubst ja gar nicht, wie froh und erleichtert ich bin, daß dieser brave Zeitgenosse nochmal mit dem Leben davongekommen ist ;-)

Doch was mich noch viel mehr beschäftigt: Was genau hat man sich denn unter einer Znüni-Pause vorzustellen?

Jörg

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2366
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #2 am: 2010-08-17 00:00:54 »
Salü Jörg,

Der Znüni ("Zu-neun-Uhr"): Imbiss am Vormittag, am Nachmittag ist es dann der Zvieri.

Und zum Glück liebt der gute Mann Spinnen, sonst wäre er wohl einfach draufgetreten, und niemand hätte nichts von dem grauslichen Fund erfahren ...

Herzlich,
Roman

Tobias Bauer

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #3 am: 2010-08-17 00:02:30 »
Ich finde es als alter Comicfan toll, das es einen Ort mit dem Namen Rorschach gibt :-) .

Tobias


p.s. Vielleicht ist mir die Ironie entgangen, aber das ist doch ein unschuldiger Atypus? Atrax robustus ist doch langbeiniger und nicht so chelizerenlastig...

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15277
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #4 am: 2010-08-17 00:11:22 »
... aber das ist doch ein unschuldiger Atypus?

Ein typischer sogar, wie ich finde.

Da Atrax robustus nur in einem Teil von Sydney bis zu den Blue Mountains vorkommt, sollte einem schon der bloße Menschenverstand -- sofern dieser vorhanden ist (ein gewisser diesbezüglicher Zweifel ist hier berechtigt) -- nahelegen, dass die Spontanbestimmug genauso sensationell wie falsch sein muss. Von habituriellen Aspekten mal ganz angesehen.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Tobias Bauer

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #5 am: 2010-08-17 00:13:49 »
... wenn es tatsächlich ein Exot ist, die Bilder geben ja nicht soviel her, ist das vielleicht eher Hadronyche modesta. Die sieht auf manchen Bildern wie Atypus aus.


Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #6 am: 2010-08-17 00:25:53 »
Wir sollten auch mal unscharfe Bilder von Dictyna arundinacea veröffentlichen und einen Bericht über Schwarze Wittwen in unseren heimischen Gärten draus machen ;)

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15277
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #7 am: 2010-08-17 00:31:32 »
Hadronyche wäre auch keine harmlose Gattung, aber am wahrscheinlichsten ist Atypus.

Der Fachmann war wohl ein Flachmann.

Das unscharfe Foto lässt einige Fragen offen. Wahrscheinlich wurde in ein Marmeladenglas o. ä. hinein fotografiert. Die australischen Trichterspinnen (Atrax und Hadronyche) sind ein paar cm groß.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15277
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #8 am: 2010-08-17 00:38:33 »
Der Znüni ("Zu-neun-Uhr"): Imbiss am Vormittag, am Nachmittag ist es dann der Zvieri.

Am Heiligen Meer hatten wir schon darüber gesprochen, dass wir Deinen Mundart gern hören wollten.

Zvieri heißt vermutlich auf Vier zu. Ich hoffe sehr, es ergibt sich mal die Chance der Begegnung.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jörg

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #9 am: 2010-08-17 03:54:00 »
Znüni und Zvieri: klingt nett!
Wir Plattdeutschen machen zu jeder Tages- und Nachtzeit "Fofftein" (= fünfzehn Minuten Pause). Mit ein bißchen gutem Willen schafft man das viermal in der Stunde ;-)

Jörg

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1164
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #10 am: 2010-08-17 06:48:08 »
hi,
also soo groß sind Hadronyche und Atrax nun auch wieder nicht. Aber ich gebe euch recht, dass ich es sich wohl eher um Atypus handelt. Einfach mal so ne Hadronyche oder Atrax hier zu finden ist nicht wirklich wahrscheinlich.
Aber so läufts nunmal, wenns mal keine Sensationsmeldung gibt nehmen Reporter anscheinds alles was sie kriegen können...

Siegfried Huber

  • ****
  • Beiträge: 1289
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #11 am: 2010-08-17 10:24:58 »
Der Zufall will es, dass der Finder sich mit Spinnen NICHT auskennt.

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2366
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #12 am: 2010-08-17 22:42:05 »
Am Heiligen Meer hatten wir schon darüber gesprochen, dass wir Deinen Mundart gern hören wollten.
Zvieri heißt vermutlich auf Vier zu. Ich hoffe sehr, es ergibt sich mal die Chance der Begegnung.
Martin

Salü Martin,
Mini mundart ..., dÃ¥ isch etz d frÃ¥g, öb d muattrschprÃ¥ch odr d vattrschprÃ¥ch ... uffgwaxa bin i z Khuur, im ainziga n ort vor Schwiiz, wo ma "k" sait anschtatt "ch", zum bischpiil "kuhikäschtli" und nit öppa "chuchichäschtli". z beliabtischta n advärb isch "huara", das bruuchand miar für "sehr". früanar het di ganz Schwiiz d schtirna ggrunzlat und bös ggluagt, wemma das wort bbruucht het; hützutag isch das als "kultuurexport" in dr ganza Schwiiz vrbraitat ...
Mini muattarschprÃ¥ch, d. h. dia vo minra mär, isch no a bitz fremdr, will dia ussam Prättigau kunnt: döt redat ma nit nu hochallemannisch, sondrn högschtallemannisch wia im Wallis.
A kliis bischpiil: Wo gehst du hin? >> wo gåsch hii? >> wa gaischt hiin?


Salü Tobias,
Habe letzthin gerade wieder einmal Sin City (den Film) gesehen, ist immer wieder sehenswert.


Salü Jörg,
Deine Pausen würde man also "zvormittag" und "znachmittag" nennen.

:-) Roman
(Da man in der Sauregurkenzeit nicht über saure Gurken berichten kann, müssen eben grausige Spinnen herhalten ...)
« Letzte Änderung: 2010-08-17 22:49:23 von Roman Pargätzi »


Tobias Bauer

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #14 am: 2010-08-17 23:42:09 »
Ok, dann ist das tatsächlich ein Atypus. Schön, dass er ins Tropenhaus kommt, das ist wirklich die passende Umgebung ...

@Roman

ja, ein toller Film!

Tobias
« Letzte Änderung: 2010-08-17 23:45:53 von Tobias Bauer »

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #15 am: 2010-08-18 00:17:50 »
Hallo Roman,

Danke für den sprachlichen Exkurs ins Schwizerdütsch. Schwer zu lesen aber hoch amüsant (auch wenn dir das wohl nicht so vorkommt). Von dieser Warte aus gesehen ist Hochdeutsch fast eine Fremdsprache ..?

Arno

pfeiffer

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #16 am: 2010-08-18 09:11:06 »
Ok, dann ist das tatsächlich ein Atypus. Schön, dass er ins Tropenhaus kommt, das ist wirklich die passende Umgebung ...

Danke, Tobias, deine spitzige Ironie hat mich eben zum Schmunzeln gebracht (und das nach nur einer Tasse Kaffee).

-K

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6230
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #17 am: 2010-08-18 23:00:45 »
Zitat
«Dies ist eine kleine, einheimische Vogelspinnenart, eine Atypus. Ich halte sie für völlig harmlos»[/quot

Sind diese Röhrenspinnen wirklich mit Vogelspinnen verwandt?

Grüße,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Tobias Bauer

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #18 am: 2010-08-18 23:39:43 »
Hallo Jonathan,

auch wenns nicht wissenschaftlich völlig korrekt ist, viele Zoologen sagen zu den mygalomorphen Spinnen Vogelspinnen, obwohl es ja eigentlich Vogelspinnenartige heißt.

Tobias

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #19 am: 2010-08-19 17:08:23 »
Wahrscheinlich hat der Nentwig der Einfachheit halber von Vogelspinne gesprochen, zudem ist es inzwischen allgemeinhin bekannt, dass Vogelspinnen für den Menschen ungefährlich sind.

Tobias Bauer

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #20 am: 2010-08-19 19:37:49 »
Wahrscheinlich hat der Nentwig der Einfachheit halber von Vogelspinne gesprochen, zudem ist es inzwischen allgemeinhin bekannt, dass Vogelspinnen für den Menschen ungefährlich sind.

jetzt kommt das so rüber, als ob ich Nentwig kritisieren wollte. Das war natürlich nicht meine Absicht. Ich wollte nur sagen das sie umgänglich manchmal so genannt werden :-).

Und das mit den Vogelspinnen würde ich soo konkret nicht sagen. Es hat sich zwar verbessert, aber mich sprechen immer noch viele Leute auf meine zig Spinnentiere in der festen Annahme an, das die irgendwie gefährlich giftig seien (Besonders lustig: Viele halten die Geißelspinnen für die schlimmsten :-P).

Tobias

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #21 am: 2010-08-20 00:18:49 »
Besonders lustig: Viele halten die Geißelspinnen für die schlimmsten :-P).
Die sehen ja auch schon ziemlich krass aus ;)

Ne, hatte deinen Beitrag nicht als Kritik an Nentwig verstanden. Wobei bei der ganzen Geschichte natürlich erhebliche Kritik berechtigt ist, aber natürlich an der katastrophalen Berichterstattung (Das andere mit den Weberknechten ist ja noch schlimmer).

Lars Friman

  • Gast
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #22 am: 2010-08-20 20:30:28 »
Moin,
die Spinnen müssen wohl das Sommerloch füllen.
Lars Friman

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4948
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: "... hat einen grausigen Fund gemacht ..."
« Antwort #23 am: 2010-08-20 22:35:31 »
Wo ist das entlaufene Känguru, wenn man es braucht?