Autor Thema: Neufund Zoropsis spinimana  (Gelesen 3709 mal)

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 2072
Neufund Zoropsis spinimana
« am: 2009-09-07 20:15:27 »

Ich habe einen Neufund von Zoropsis spinimana zu melden. Ein Freund von mir hat sie in seinem Keller gefunden.

Fundort: Jüchen/NRW 51"06'37,47° N    6"32'39,26°E

Bild: Jens Degenhardt (Finder)

Ich denke ich werde dann auch mal Martin Kreules informieren.




Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15289
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #1 am: 2009-09-08 00:25:54 »

Ich habe einen Neufund von Zoropsis spinimana zu melden.

Warum machst Du keine formgerechte Fundmeldung im Fundmeldungen-Thread daraus?

Irgendwie vermisste ich bei Deinem Foto Nosferatur.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

pfeiffer

  • Gast
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #2 am: 2009-09-08 09:58:43 »
Irgendwie vermisste ich bei Deinem Foto Nosferatur.

Schon wieder stehe ich auf dem Schlauch... "Nosferatur"?

-K

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1607
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #3 am: 2009-09-08 10:04:43 »
Irgendwie vermisste ich bei Deinem Foto Nosferatur.

Schon wieder stehe ich auf dem Schlauch... "Nosferatur"?

Das R am Ende ist zu viel. Ansonsten: siehe im alten Forum: http://spinnen-forum.de/forum/bb/viewtopic.php?id=6382 , Beitrag von Aloys: "In Frankreich heisst die Spinne daher Nosferatu-Spinne."

Karola

Martin Kreuels

  • Beiträge: 48
  • Und man kommt doch wieder zu den Ursprüngen
    • AraDet - Arachnologischer Dienstleister
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #4 am: 2009-09-08 19:42:15 »
ohhhh, da geht mir..."zensiert"

Endlich mal nen Nachweis in 2009. Bisher war das doch etwas mager, um nicht zu sagen, dass ich doch erheblich von dem Vieh entäuscht bin, dass es sich nicht hat blicken lassen.

Gruß Mat
Dr. Martin Kreuels
LWL Museum für Naturkunde Münster
kreuels@aradet.de

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #5 am: 2009-09-08 21:58:23 »
Ich glaube, dass kommt noch ... wenn es kühler draußen wird und die in die Häuser ziehen.

Arno

Martin Kreuels

  • Beiträge: 48
  • Und man kommt doch wieder zu den Ursprüngen
    • AraDet - Arachnologischer Dienstleister
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #6 am: 2009-09-09 07:48:00 »
Klar, nur letzten Winter hatten wir auch so gut wie nix, ansonsten geb ich Dir natürlich Recht.
Mat
Dr. Martin Kreuels
LWL Museum für Naturkunde Münster
kreuels@aradet.de

John Osmani

  • ****
  • Beiträge: 2072
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #7 am: 2009-09-09 21:46:26 »
Irgendwie vermisste ich bei Deinem Foto Nosferatur.

Schon wieder stehe ich auf dem Schlauch... "Nosferatur"?

-K

Hi Kevin!

Hier kannst du die schöne Nosferatu-Maske sehen die Aloys so schön gemalt hat:
http://spinnen-forum.de/forum/bb/viewtopic.php?id=4976

Gruss John

S. Cristina Schlageter

  • Gast
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #8 am: 2009-09-23 14:34:01 »
Hallo!

Ich habe just gerade vor ein paar Minuten mit Herrn Dr. Kreuels email Kontakt gehabt, da ich berichtete, dass ich bereits mehrere Zoropsis spinimana(s) auf meinem heimischen Balkon in Weil am Rhein entdeckt habe. Erster Fund war ca. Anfang August - wobei wir andere erst vor ein paar Wochen wirklich in vermehrter Anzahl entdecken konnten.

Das Naturhistorische Museum in Basel, dass sich auch mit dieser Spinnenart befasst, teilte mir ausserdem mit, dass es sich hierbei um Männchen handele.

Ich habe in Erfahrung bringen können, dass die Weibchen allem Anschein nach heller sind und kleiner. Ich denke wir hatten auch ein Weibchen - dass allerdings entsorgt wurde (sorry, aber damals hatten wir keine Ahnung dass es sich hier um aussergewöhnliche Exemplare handelt).

Mich würde aber dennoch interessieren, was genau so aussergewöhnlich ist an dieser Spinnenart - ist es lediglich der Fakt, dass diese Spinne noch nicht vor all zu langer Zeit in DE "eingewandert" ist - oder was genau ist es was diese Spinne ausmacht?

Grüsse



Edit: es sind insgesamt 6 ZS gewesen! Zeitraum: ca. August - bis dato - (letzte Entdeckung: 23.09.09)

übrigens: ich habe gerade jetzt erst entdeckt, dass es auch 2008 schon einmal einen Fund in Weil am Rhein gab http://www.hartmeyer.de/Zoropsis_spinimana.htm - es scheint also, dass es keine Seltenheit ist hier im Dreiländereck!!
« Letzte Änderung: 2009-09-23 17:49:03 von S. Cristina Schlageter »

Guido Gabriel

  • ****
  • Beiträge: 1812
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #9 am: 2009-09-23 15:55:42 »
Ich glaube, dass kommt noch ... wenn es kühler draußen wird und die in die Häuser ziehen.

Arno

Darauf hatte ich vorigen Herbst / Winter auch gehofft. War aber nix! Ich wollte mir ja paar Tiere schicken lassen, damit ich eine stabile Population heranziehen kann. Dank keiner einzigen Meldung wurde daraus nix.

Ich suche immer noch Finder, die mir welche zuschicken können...

LG Guido

S. Cristina Schlageter

  • Gast
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #10 am: 2009-09-23 16:04:50 »
Hallo!

....ich glaube Sie sollten Weil am Rhein aufsuchen! Allem Anschein nach wimmelt es hier nur von den ZS!
Ich habe just den Artikel von Herrn Hartmeyer in meinen Beitrag mit eingefügt!
Ich habe übrigens eine lebende ZS! - normalerweise hätte ich sie jetzt im Wald oder dergleichen einfach "ausgesetzt" - oder eventuell sie dem Naturhistorischen Museum überreicht...

Ich weiss nicht wie man eine lebende Spinne verschicken sollte..


;)

Grüsse

Guido Gabriel

  • ****
  • Beiträge: 1812
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #11 am: 2009-09-23 16:23:59 »
Ist für mich etwas sehr weit, um am Ende doch keine zu finden...

Meine Aufrufe sind jedenfalls nicht gefruchtet.

Ich nehme das Tier gerne. Einfach in ein kleines Behältnis stecken. ggf. noch etwas Küchenpapier mit rein, trocken lassen und ab mit der Post.

Wenn du jemand kennst, der 10 Tiere einsammeln könnte, wäre ich begeistert.

LG Guido

S. Cristina Schlageter

  • Gast
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #12 am: 2009-09-23 16:34:47 »
Okay, ich verstehe - Sie möchten eine kleine Zucht aufbauen!!
Warum das?

Guido Gabriel

  • ****
  • Beiträge: 1812
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #13 am: 2009-09-23 21:02:00 »
Ideale Terrarientiere und ausgesprochen interessant, dabei bei weitem nicht so aggressiv, wie behauptet!

LG Guido

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14435
    • mein g+
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #14 am: 2009-09-23 23:44:01 »
Hallo Cristina,

(es ist üblich, dass man sich duzt in solchen Foren. Aus irgendeinem Grund verzichtet man generell unbekannterweise auf das Höflichkeits-Sie, ohne jedoch damit gleichzeitig die Höflichkeit zu vergessen ;)

Die Spinnenart ist nicht nur ein echter Neueinwanderer, sie ist damit auch die erste Art ihrer Gattung und Familie in Deutschland. Jede Spinnenfamilie hat ihre eigene, ganz spezielle Methode entwickelt, Beute zu fangen und durchs Leben zu kommen. Sie wird noch eine ganze Weile ein Exot in Deutschland bleiben und das ist für uns Spinnenfans irgendwie anziehend.

Ja, beliefere Guido mal mit ein paar Spinnen. Wenn er eine Nachzucht hinbekommt, fällt vielleicht mal ein Tier für mich ab. Mir kommt dabei der Gedanke, dass sich die Art auf diesem Wege evtl. noch schneller in De. ausbreiten wird ...

Arno 


Roland Egger

  • *
  • Beiträge: 236
Re: Neufund Zoropsis spinimana
« Antwort #15 am: 2009-09-24 01:30:08 »
Grüß Dich Christina,
ja, das wäre wirklich berig wenn Du dem Guido ein paar schicken könntest. Ich bin gespannt was der
Guido da für Erfahrungen macht und ob sich die Spinne so einfach züchten läßt.
Wenn ja, dann muß er ein paar Fotos von seinem Nachwuchs machen und einen Beobachtunsbericht
schreiben. ;-)
Bis die Tierchen nach Bayern kommen wird es wohl noch Jahrzehnte dauern.
Viele Grüße und ade,
  Roland