Autor Thema: Philodromus aureolus-Gruppe <=  (Gelesen 234 mal)

David Maus

  • Beiträge: 16
Philodromus aureolus-Gruppe <=
« am: 2021-06-14 21:21:49 »
Moin! Dieses Tierchen hat sich am 14.06.2021 in unsere Wohnung in Hamburg Bergedorf gewagt. Der Optik nach vermute ich einen Flachstrecker (Philodromus).

Danke!
  -- David
« Letzte Änderung: 2021-06-19 16:24:21 von David Maus »

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4238
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus?
« Antwort #1 am: 2021-06-14 21:53:07 »
Das ist interressant: praedatus/buchari, Jungtier. Das hätte man großziehen sollen.
Simeon

David Maus

  • Beiträge: 16
Re: Philodromus?
« Antwort #2 am: 2021-06-15 20:40:36 »
Danke! Apropos großziehen: Wie würde ich das anfangen? Habe den Burschen/die Dame heute morgen wieder getroffen und könnte da etwas in die Wege leiten.

Beste Grüße
  -- David

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4238
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus?
« Antwort #3 am: 2021-06-15 20:47:36 »
In eine gut ventilierte Schachtel einfangen, mit Fliegen, Motten usw. füttern und ab und zu hydratieren. Auf Häutungen aufpassen.

David Maus

  • Beiträge: 16
Re: Philodromus?
« Antwort #4 am: 2021-06-15 21:25:15 »
Das klingt nach einem Plan!

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15349
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Philodromus?
« Antwort #5 am: 2021-06-16 07:57:15 »
Was spricht denn gegen Ph. cespitum und woran erkennst Du, dass es ein Jungtier sein muss?

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4238
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus?
« Antwort #6 am: 2021-06-16 10:09:15 »
Hallo Martin,
ich habe ja in den letzten Jahren 140+ Philodromus aus der aureolus-Gruppe gefangen, großgezogen und untersucht. Bei ihrer gesamten Variabilität kommt cespitum nie so golden vor und ihre Beine sehen nicht so aus - meist sind die Femora dieser Art grünlich und die Ringelung ist auf jeden fall verwaschen.die Abdominalzeichnung ist auch meist anders - mit weniger deutlichem Herzmal, mit Anhäufung von weißen Haaren um das Herzmal herum.

Warum Jungtier? Schwer zu erklären, aber die Proportionen (etwas kurzbeinig) und der Gesamteindruck sieht wie dem von einem Jungtier aus, vermutlich aber schon subadult, höchstens sub-sub.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15349
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Philodromus?
« Antwort #7 am: 2021-06-16 12:40:03 »
Insbesondere auf Farben kannst Du Dich bei Fotos im Web nicht verlassen. Es sei denn, dass Foto ist ideal belichtet und von einer hochwertigen Kamera aufggenommen (danach sieht es nicht aus), ferner muss Dein Monitor, sowie der  des Fotografen, farbkalibriert sein. Das aber ist in der Mehrzahl der Fälle nicht der Fall. Das Foto ist schlecht belichtet und könnte eine Kontrastspreizung vertragen.

So gravierend finde ich den Unterschied nicht:


Wir haben leider wenig Bilderauswahl im Wiki ujnd die vorhandenen sind alle nicht gut belichtet.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4238
  • neue E-Mailaddresse
Re: Philodromus?
« Antwort #8 am: 2021-06-16 13:03:08 »
Hallo Martin,
die Farben des Bildes sind vollkommen natürlich, der weiße Hintergrund gibt schon eine gute Referenz :) . Und selbst bei zu warmen/zu kalten Farben kann man die natürliche Farbe erahnen.

Und ja, die Unterschiede sind fein, wenn man aber 100+ Philodromus live gesehen, durch die letzten Entwicklungsstadien gefolgt hat und dann mikroskopisch bestätigt hat, erkennt man sie leichter.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2013
Re: Philodromus?
« Antwort #9 am: 2021-06-16 14:27:12 »
Ich sehe zumindest meinen Tieren hier auch immer an, wenn es praedatus (buchari) sind. Das ist kein Hexenwerk.