Autor Thema: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel  (Gelesen 2887 mal)

Clemens Dönges

  • *
  • Beiträge: 180
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #30 am: 2021-07-07 18:03:47 »
Hallo Simeon;

So wie ich das gesehen habe passt praedatus. Seitliche Apophyse dreieckig mit 'scharfer' Spitze (das wäre bei aureolus noch ähnlich). Ventrale Apophyse breit, mit zwei runlichen Enden, eins davon hell durchscheinend; basal noch ein kleiner Auswuchs. Passte zumindest sehr gut zum kleinen Roberts und den Bildern im wiki.

Alles Gute Dir,
Clemens

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4412
  • neue E-Mailaddresse
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #31 am: 2021-07-07 18:10:21 »
Bei Philodromus musst Du Dir den Embolus - Krümmung und Basisform zuerst anschauen. Sonst ist die RTA bei praedatus sehr charakteristisch, denn bei ihr als einzige Art in Europa ist der Ventralrand kürzer als der Dorsale - also "umgekehrt schräg geschnitten". Ist es möglich, dass Du bei erster Gelegenheit Fotos machst? Danke!

Clemens Dönges

  • *
  • Beiträge: 180
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #32 am: 2021-07-07 22:39:50 »
Ich hatte heute nur ein Bino mit eher mäßiger Beleuchtung und 40x Vergrößerung; für Embolus-Vergleiche konnte ich da nicht genug sehen. Vielleicht auch, weil mir die Erfahrung fehlt; Anfänger brauchen ja immer stärkere Vergrößerungen, um Merkmale zu finden.

RTA ist retrolateral-tibial-apyphysis, also die schmale Spitze an der Außenseite. Und Ventralrand kürzer als der Dorsale heißt: die ganze Apophyse zeigt dann etwas schräg nach unten? Dafür wäre dann eine laterale Ansicht hilfreich, richtig?

Bilder machen ist auch schwierig; die Diplocephalus-Bilder heute sind mit dem Grusel-setup 'Handy -> Lupe -> Bino' entstanden; ich weiß auch nicht, wann ich wieder an ein Bino rankomme. Auf jeden Fall werde ich versuchen, Fotos zu machen.

Das hier ist mal eine aus der Erinnerung hingeschmierte Skizze der Merkmale, die ich wahrgenommen habe:

I: laterale Apophyse dreieckig, feine Spitze, abstehend
II: ventrale Apophyse mit zwei rundlichen Enden, davon das eine blass, fast durchscheinend
III: basal an der ventralen Apopyse noch ein dunkles rundliches Ende, das steht etwas nach ventral ab

Alles Gute,
Clemens

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4412
  • neue E-Mailaddresse
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #33 am: 2021-07-07 22:46:19 »
Ich habe mich nicht klar ausgedrückt - die RTA ist seitlich abgeflacht, also von einem Ventral- bzw. Dorsalrand redet man, wenn an die Apophyse von der Seite (retrolateral)
sich anschaut. 40x soll für ein mäßig gutes Philodromus-Palpenfoto reichen, der ganze Diplocephalus ist ja so groß wie der Palpus der Philodromus :P

Zur Morphologie - war die RTA wirklich so gerade? Und III ist intermediäre Apophyse (ITA).

Übrigens zeichnest Du technisch gut.

Clemens Dönges

  • *
  • Beiträge: 180
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #34 am: 2021-07-07 23:10:40 »

Zur Morphologie - war die RTA wirklich so gerade? Und III ist intermediäre Apophyse (ITA).


Ich habe sie recht gerade in Erinnerung, ja; zumindest die auf der Zeichnung angedeutete Kante (wohl der Ventralrand :)) war aber etwas s-förmig geschwungen, meine ich.

Clemens Dönges

  • *
  • Beiträge: 180
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #35 am: 2021-07-10 10:45:28 »
Hallo nochmal;

Hier sind mal ein paar Bilder von dem praedatus-Kandidaten, in der "Qualität", die ich ohne Bino erreichen kann; die sind zwar sehr schlecht (auf der retrolateralen Aufnahme kann ich die RTA nicht mal erkennen...), aber vielleicht könnt ihr was sehen. Und wenn ich nochmal an ein Bino rankomme mache ich auch gerne bessere Aufnahmen.

Der Pedipalus lag während der Aufnahme trocken.


Zur Morphologie - war die RTA wirklich so gerade? Und III ist intermediäre Apophyse (ITA).


Ich habe sie recht gerade in Erinnerung, ja; zumindest die auf der Zeichnung angedeutete Kante (wohl der Ventralrand :)) war aber etwas s-förmig geschwungen, meine ich.

Da habe ich mich wohl getäuscht, auf den Bildern jetzt ist die definitiv *nicht* gerade. Aus dem schiefen Winkel der dritten Aufnahme hat sie ungefähr die Form, die mir in Erinnerung geblieben war...

Alles Gute euch,
Clemens

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1760
    • Flickr Spinnenalbum
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #36 am: 2021-07-10 11:22:24 »
Hallo Clemens,

zumindest auf meinem Monitor erscheint der Palpus sehr dunkel und ich kann nicht viel erkennen (meine Augen sind auch nicht mehr die besten). Da die Bildchen ja kaum Speicherplatz brauchen, habe ich sie mal etwas aufgehellt, vielleicht hilft das ja zusätzlich.

Viele Grüße, Uli

PS: Ich finde P. praedatus passt gut, soweit man das anhand der kleinen Bilder sagen kann.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4412
  • neue E-Mailaddresse
Re: Vorschlag zum Philodromus-Ratespiel
« Antwort #37 am: 2021-07-10 18:31:22 »
Jap, jetzt eindeutig praedatus.