Autor Thema: [BG] Arkutino => Trachelas minor  (Gelesen 1130 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
[BG] Arkutino => Trachelas minor
« am: 2018-08-28 20:07:34 »
Wieder der selbe trockene Kiefernwald, nur habe ich jetzt gar keine Idee, was das sein könnte.

Falsche Fundort-Zuordnung! Richtig ist: Braundüne bei Arkutino am 13.5.2018

Die Epigyne ist sehr interessant und charakteristisch. Leider habe ich etwas in dieser Art noch nie gesehen; vielleicht eine Familie, die ich nicht kenne?

2018-08-28 18-23-38 img_001.jpg
*2018-08-28 18-23-38 img_001.jpg (102.5 KB . 534x800 - angeschaut 246 Mal)

2018-08-28 18-23-38 img_Epigyne.jpg
*2018-08-28 18-23-38 img_Epigyne.jpg (53.92 KB . 600x400 - angeschaut 294 Mal)

Skala: 0,5 mm

Martin
« Letzte Änderung: 2018-08-29 20:11:23 von Martin Lemke »
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4472
  • neue E-Mailaddresse
Re: [BG] Batak pine forest
« Antwort #1 am: 2018-08-28 21:55:47 »
ENDLICH! Trachelas minor. Gerade gestern wunderte ich mich wann wird die Art auch hier gefunden werden - und siehe da! Einen Tag später lädt sie Martin im Forum hoch!
Simeon

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Batak pine forest
« Antwort #2 am: 2018-08-28 23:26:53 »
Wie kommst Du dazu, Dir diese Art zu wünschen? Ich habe in meiner Irritierung schon blind nahezu alle mir unbekannten Arten Bulgariens durchgeklickt (einschließlich Vorkommen in Nachbarländern), nur war da nichts der Familien Trachelidae dabei!

Also tatsächlích eine Familie, mit welcher ich bislang nichts zu tun hatte.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4472
  • neue E-Mailaddresse
Re: [BG] Batak pine forest => Trachelas minor
« Antwort #3 am: 2018-08-28 23:51:04 »
Hauptsächlich weil es hier zu erwarten war - im ganzen Osteuropa gefunden (mit relativ neuen Nachweisen), aber nur in Bulgarien steht eine Lücke. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die Art hier gefunden wird. Und danke Dir, da Du uns das Warten gespart hast :) .
Dass ich mir die Trachelidae Europas diese Woche genauer anschaute, war eher Zufall.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2080
Re: [BG] Batak pine forest => Trachelas minor
« Antwort #4 am: 2018-08-28 23:52:01 »
Toller Nachweis. Bitte noch ein Dorsalbild fürs Wiki :-). Ich will ja gar nicht meckern, aber ich finde die Skala etwas sehr wuchtig. Meist baut man die eher unauffällig und klein ins Bild ein, z.B. wie hier http://wiki.arages.de/index.php?title=Oxyopes_lineatus#/media/File:Oxyopes_lineatus_Palp_retro_Abb._4.jpg. Gibt es diese Option eventuell auch bei dir im Programm?

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Batak pine forest => Trachelas minor
« Antwort #5 am: 2018-08-29 00:12:09 »
Die Habitusbilder (aller Arten) kommen, wenn ich es endlich geschafft habe, mir dafür ein Stativ zu bauen. Das Holz steht hier schon seit Anfang Juli herum, aber ich komme im Moment überhaupt nicht dazu, es zusammenzubauen. Wenn es mir jemand von Euch (Jürgen?) zusammen bauen möchte, verschicke ich gern das Material1 und zahle das Rückporto. Präzision ist dabei sehr wichtig. Da ich keine Werkstatt zur Verfügung habe, müsste ich sowas in Küche (Bohren)/Wohnzimmer (Schrauben) erledigen. Mir widerstrebt so eine Sauerei in der Wohnung; entsprechend hoch ist die Hürde, damit anzufangen.

Zur wuchtigen Skala: Die fraktionierte Skala finde ich aussagefähiger als nur so einen Strich. Aber ich finde die momentane auch sehr dominant; eine etwas feinere Variante wäre sicher schöner – zumindest bei den sehr kleinen Tieren. Ich schaue mal, was sonst noch möglich ist; notfalls versuche ich sie irgend wie schmaler zu machen. Die Maßzahl möchte ich allerdings nicht ins Bild schreiben, weil die Skala eine feste Größe hat und ich sie, um maßstabsgetreu zu bleiben, vor dem Skalieren ins original große Bild kopieren muss. Diese Angabe kann aber auch getrost in die Bildlegende.

Dass ich mir die Trachelidae Europas diese Woche genauer anschaute, war eher Zufall.

OK, also nichts übernatürliches. ;-)

In Anbetracht der Ausbeute bis jetzt, kriege ich immer mehr Lust, nochmal so eine Tour durch BG zu machen. Nach Novo Selo möchte ich nochmal; da haben wir viel zu wenig gefunden. Aber da sind noch andere Locations, die ich mir gern mal ansehen möchte. Wir hatten auch insgesamt zu wenig geklopft und zu wenig Laubstreu gesiebt. In Wäldern waren wir insgesamt zu wenig. Ich war nicht mal eine Stunde lang in dem Kiefernwald am Batak-Stausee und habe da gleich 4 3 Erstnachweise gefunden.

Ich bin gespannt, was von Dir und Arno noch dazu kommt.

Martin

1: Einschließlich eines Sixpack Bier aus dem Norden.
« Letzte Änderung: 2018-08-29 20:20:45 von Martin Lemke »
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3143
Re: [BG] Batak pine forest => Trachelas minor
« Antwort #6 am: 2018-08-29 07:30:29 »
Die Habitusbilder (aller Arten) kommen, wenn ich es endlich geschafft habe, mir dafür ein Stativ zu bauen. Das Holz steht hier schon seit Anfang Juli herum, aber ich komme im Moment überhaupt nicht dazu, es zusammenzubauen. Wenn es mir jemand von Euch (Jürgen?) zusammen bauen möchte, verschicke ich gern das Material1 und zahle das Rückporto.

Gerne nur her damit, eine kleine Explosionszeichnung dazu, so wie du es haben willst und dann bekommst du dein Stativ.

Mir geht es übrigens so wie Tobias mit der Skala, erstens erscheint es mir auch zu wuchtig und dann irritiert mich noch dazu die Längenangabe. Ist der ganze Strich 0,5 mm lang oder nur ein Teilstrich.
Da du keine Längenangabe vom ganzen Tier angegeben hast, ist es etwas schwierig......

Es gibt hier viele gute Methode, z.B. hier, ich beherrsche leider keine :-\

Du hast eine Pin zw. meiner Anschrift

Gruß Jürgen

Ps. Gratulation zu der Art

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Batak pine forest => Trachelas minor
« Antwort #7 am: 2018-08-29 08:15:14 »
Ist der ganze Strich 0,5 mm lang oder nur ein Teilstrich.

Der gesamte Strich ist 0,5 mm lang. Etwas anderes ist nicht angegeben. Andernfalls müsste dort stehen: Skala 0,5 mm pro Teilstrich. Aber ich gebe zu, dass der Umstand, dass gerade 5 Teilstriche zu sehen sind, für etwas Verwirrung sorgen kann. Man kann alternativ angeben: Skala 0,5 mm Gesamtlänge.

Wie man eine Skala bastelt, war mir lange Zeit ein Rätsel. Allerdings hat meine Fotokonstellation keinen Zoom, sondern einen fixen Vergrößerungsfaktor. Ich habe mir also einen Kalibrier-Objektträger besorgt (war recht teuer!1, aber Präzision hat ihren Preis). Dann habe ich davon ein Foto über eine volle Bildbreite gemacht. Da man mit Heliconfocus aber erst stacken muss, bevor man eine Skala einfügen kann, musste ich das Foto vorher duplizieren (Datei kopieren), dann die zwei identischen Bilder gestackt und konnte dann aus einem Fundus möglicher Skalen wählen. Das Resultat stellt man dann mit einem beliebigen Grafikbearbeitungsprogramm frei und speicher es ab. Diese Skala gilt dann für alle Fotos dieses Fotoaufbaus, so lange die Fotos nicht skaliert wurden. Das ist im Grunde sehr einfach.

Bei einer Konstellation mit Zoom müsste man jedes Mal ein Kalibrier-Foto machen. Oder man hält für jede Rast-Position, so das Bino welche hat, eine Skala vor. Allerdings ärgere ich mich heute darüber, dass ich damals ein Bino mit Fototubus gekauft hatte. Ein Bino ist zum Fotografieren einfach nicht geeignet – das wusste ich damals aber nicht. Die Fotos von Pierre Oger waren fürher auch immer recht unscharf. Seit er mit einen echten Mikroskop und einer guten2 Kamera fotografiert, sind seine Genitakfotos bester Qualität.

Und noch etwas:
Toller Nachweis.
Ps. Gratulation zu der Art

Ist an diesem Nachweis irgend etwas besonderer als die bisher 12 anderen? OK, er gehört einer Familie an, die bisher in BG nicht nachgewiesen wurde. Außer die bisher nur aus Italien bekannte Hahnia rossii kommen alle bisher gemachten Erstnachweise dieser Exkursion in einem oder mehreren unmittelbar an BG angrenzenden Länder vor, wie auch in diesem Fall (RO). Hahnia rossii (vom selben Standort wie Trachleas minor) werde ich daher zu einem späteren Zeitpunkt nochmal zur Diskussion stellen.

Martin


1: Ich meine so um 60 €
2: Erst hatte er ein Billigmodell, stieg aber später auf ein besseres um.
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Batak pine forest => Trachelas minor
« Antwort #8 am: 2018-08-29 10:09:25 »
Hier nochmal eine schmalere Skala:
Trachelas_minor_Epigyne-small-scale.jpg
*Trachelas_minor_Epigyne-small-scale.jpg (53.34 KB . 600x400 - angeschaut 224 Mal)

Man kann damit die Epigynenbreite messen: etwa 0,175 mm

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #9 am: 2018-08-29 19:51:51 »
Nur fürs Protokoll: Der richtige Fundort war die Braundüne bei Arkutino am 13.5.2018.
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4472
  • neue E-Mailaddresse
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #10 am: 2018-08-29 22:24:03 »
Du solltest die Bildbeschreibungen im Wiki entsprechend ändern

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #11 am: 2018-08-29 22:57:31 »
Stimmt – ist erledigt.

Heute bin ich bestimmungsmäßig leider zu nichts gekommen. Morgen habe ich auch keine Zeit.
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #12 am: 2018-08-30 09:16:59 »
Nachtrag: Wie es aussieht, habe ich am Vortag, am 12.5. auf der Graudüne (hinter der Straße) weitere 2 Weibchen von Trachelas minor gefunden.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3143
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #13 am: 2018-08-30 10:18:51 »
Die schmalere Skale gefällt mir jetzt wesentlich besser, jedoch würde ich noch das Längenmaß dazusetzen, es schaut nicht jeder in die Bildlegende.

Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #14 am: 2018-08-30 21:22:29 »
Es nur, weil jemand vielleicht die Legende nicht liest, ins Bild schreiben zu sollen, mag ich nicht nachvollziehen.

Bei den Zeichnungen von Harald finde ich es auch unglücklich, dass das Geschlecht auf Norwegisch in den Bildern steht; da könnte man eben so gut neutral ♂ und ♀ benutzen – ich beschwere mich aber nicht darüber, denn wir können froh sein, dass er uns seine Zeichnung zur Verfügung stellt.

So ein Bild nutze ich vielleicht mal in einer englischsprachigen Publikation; dann müsste ich für jede anders als deutschsprachige Verwendung immer wieder erneut in anderen Sprachen die Legende rein schreiben. Da weiß ich mit meiner Zeit wirklich besseres anzufangen. Wer die Legende nicht liest, muss eben rätseln. So eine Legende besteht aus kaum mehr als 3–5 Worten; im Wiki typischerweise (z.B.):

"Epigyne
Skala: 0,5 mm gesamt",

in einer englischsprachigen Publikation würde ich schreiben: "Fig. 5 Epigyne of Trachelas minor. Full scale: 0,5 mm. Photo: M. Lemke". Wer also die Legende nicht liest, weiß gar nicht, was das Bild zeigt.

Und ja, die Erstnachweise für Bulgarien werden publiziert; und zwar auf Englisch, damit die bulgarischen Arachnologen das auch lesen können.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3143
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #15 am: 2018-08-30 22:21:17 »
Ganz ehrlich Martin,
was spricht dagegen wenn du den Balken mit einer Zahl drunter oder drüber um eine Maßeinheit ergänzt?

Dieser Mehrwert ist doch nur positiv zu sehen, oder sehe ich das falsch?

Wer verwendet einen Zollstock, Metermaß, ohne zu wissen, um was für eine Längeneinheit es sich handelt, kein Mensch, den es macht keinen Sinn.

Wenn du dir diese Arbeit, die ich sehr positiv finde, schon antust, bitte :)

Gruß
Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #16 am: 2018-08-31 18:09:40 »
Mache Du, wie Du willst und ich mache, wie ich will.

Deine Argumentation finde ich nicht stichhaltig. Wenn ich nicht weiß, was da überhaupt abgebildet ist (weil ich die Legende nicht lese), dann kann mir auch der Maßstab egal sein.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2080
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #17 am: 2018-09-01 00:51:20 »
Die Angabe ist oft nicht im Bild zu finden, eigentlich sogar meist nicht. Daher ist das schon richtig, wenn sie in der Bildbeschreibung steht. Das ist einfach auch Geschmackssache. Diese dünnere Skala finde ich eine gute Lösung, nur darauf wollte ich hinaus. Wenn dann die Unterteilungen auch eine sinnvolle Untereinheit darstellen (also z.B. 0,1 mm) und keine krumme Zahl, sehe ich da auch einen Mehrwert. Ich will oft wissen, wie groß eine Epigyne oder so ungefähr ist, muss dass dann aber erst in mein Vermessungsprogramm ziehen. So kann ich das einfacher abschätzen.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15444
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #18 am: 2018-09-01 09:20:08 »
Ich fand die Titulierung "wuchtig" einfach umwerfend treffend.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 3143
Re: [BG] Arkutino => Trachelas minor
« Antwort #19 am: 2018-09-01 12:40:22 »


Deine Argumentation finde ich nicht stichhaltig. Wenn ich nicht weiß, was da überhaupt abgebildet ist (weil ich die Legende nicht lese), dann kann mir auch der Maßstab egal sein.


Genau um diese Information geht es doch letztentlich. Du hast hier keine Längenangabe der Spinne angegeben, so tappt man dann völlig im Dunkeln. Und du hast doch mit diesem Foto Hilfe von anderen Leuten angefordert, wenn ich keinerlei Anhaltspunkte habe, tue ich mich schwer.

Aber was soll´s...

Jürgen