Autor Thema: Komische Dicymbium  (Gelesen 431 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15386
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Komische Dicymbium
« am: 2017-03-31 09:35:39 »
In einer Probe habe ich mehrere Tiere Dicymbium.

2 ♂ D. tibiale
3 ♂ D. nigrum brevisetosum
2 ♀ D. sp. (soll später präpariert werden)
und
2 ♂ D. sp. mit seltsamer Tibia, welche keiner der obigen zuzuordnen ist. Ich habe im Moment keine Zeit zum Fotografieren, daher hier nur eine Skizze.

Die Tibien sind keulenartig verdickt. Hinter dem Femur verdickt sie sich nach oben (distal) rasch (D. tibiale verdickt sind nach unten) und reduziert sich über ihre Länge kontinuierlich wieder zur normalen Dicke. Da habe ich Zuordnungsprobleme.

Dicymbium.jpg
*Dicymbium.jpg (161.07 KB . 778x800 - angeschaut 98 Mal)

Hat jemand eine Idee oder einen Tipp? Der Pedipalpus zeigt eindeutig Dicymbium.

Oder kommt Theo Blick zum Trotze, Dicymbium nigrum (nicht D. n. brevisetosum) doch in Norddeutschland vor? In Arnes Bild sieht es so aus, als sei die Tibia genau wie ich es beschrieben hatte, nach distal verdickt:
http://wiki.arages.de/index.php?title=Datei:Dicymbium_nigrum_m_Holtesetra_24.10.2010_graskompost_AFjellberg.jpg

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.