Autor Thema: Wie übersetzt mans 'setae'?  (Gelesen 645 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Wie übersetzt mans 'setae'?
« am: 2017-10-07 21:17:18 »
Beim Übersetzen von Artbeschreibungen ins Deutsche stoße ich immer wieder auf 'setae'. Mit was ist dieser Begriff zu übersetzen?

Hier ein Beispiel aus Komnenov 2017: "Abdomen oval, longer than wide with color and setae as in male (Fig. 13)" aus der Beschreibung von Heriaeus zhalosni.

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1814
Re: Wie übersetzt mans 'setae'?
« Antwort #1 am: 2017-10-07 21:48:49 »
Haare/Borsten?

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1441
Re: Wie übersetzt mans 'setae'?
« Antwort #2 am: 2017-10-08 11:16:57 »
Korrekt wissenschaftlich sollte man es nicht uebersetzen - es ist ein Fachbegriff. Umgangssprachlich kann man es mit "Haare" uebersetzen, aber biologisch korrekt ist das nicht, da dieser Begriff fuer Saeugetiere reserviert sind und natuerlich in keinster Weise homolog. Echte Setae zeichnen sich dadurch aus, dass sie durch eine Einzelzelle gebildet werden. Haar-artige Cuticula-Fortsaetze, die von mehr als einer Zelle gebildet werden und meist deutlich groesser sind, werden meist als 'bristles' (also "Borsten") bezeichnet, und deutlich kleinere, wovon mehrere von einer Zelle gebildet werden, sind 'Mikrotrichien'.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14220
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Wie übersetzt mans 'setae'?
« Antwort #3 am: 2017-10-08 11:56:08 »
Danke für die Erläuterung, Jonas. Sowas hatte ich befürchtet.

Somit muss ich befürchten, dass man den Satz nur dann übersetzen kann, wenn man das beschriebene Tier kennt und die kritische Textpassage der Beschreibung sozusagen um die Ecke interpretieren kann, weil man weiß, was gemeint ist. Also muss ich in solchen Fällen verfahren, wie ich es beim Übersetzen bisher schon praktiziert habe, nämlich unklare Detailbeschreibungen einfach weg zu lassen. Dank WSC und Quellennachweisen im Wiki, kann ja jeder selbst in der Originalbeschreibung nachlesen – das ist letztlich eine unbezahlbare Hilfe.

Martin