Autor Thema: Neriene peltata Paarung  (Gelesen 270 mal)

Hans-Juergen Thorns

  • *
  • Beiträge: 205
Neriene peltata Paarung
« am: 2018-03-02 15:14:17 »
Hallo,
bei meiner Suche nach Ero-Futter hatte ich vor ein paar Wochen einige subadulte Neriene peltata mitgebracht. Ein paar Tage nach der Adulthäutung hab ich ein Pärchen zusammengesetzt. Das Ergebnis gibt's hier:
https://youtu.be/RtLBRSNmyLM
Mir ist die Funktion der Haematodocha nicht ganz klar: Im Film wirkt sie ja wie ein aufgeblasener Luftballon. Wie geschieht dieses "Aufblasen"? Für mich sieht es fast so aus, als wenn sich das Opisthosoma des Weibchens kontrahiert, während die Haematodocha anschwillt.
BELLMANN schreibt zur Funktion: "und dreht bei ihrer anschliessenden Kontraktion den Embolus tief ins Innere der Samentasche" Im Film sieht es eher so aus, als wenn sie erst beim Rückzug des Embolus in sich zusammenfällt. Das sieht nicht wie 'ne Kontraktion aus. Gibt's dazu neuere Erkenntnisse?
VG Hans-Jürgen

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1657
Re: Neriene peltata Paarung
« Antwort #1 am: 2018-03-05 11:09:03 »
Hallo Hans-Jürgen,

Prima Aufnahmen, sehr sehenswert. Bellmann (oder sein Korrekturleser?) scheint da etwas missverstanden zu haben, denn wie Du richtig annimmst, kollabiert die Haematodocha erst beim Rückzug des Embolus. Die mechanischen Details beschreibt van Helsdingen (1969, am besten gemeinsam mit seiner früheren Arbeit zu Lepthyphantes leprosus zu lesen).

Besonders interessant ist übrigens, dass die Spermaaufnahme in der Halbzeitpause der Paarung wahrscheinlich kein Nachfüllen ist, sondern die erste Füllung. Bei der ersten Paarungsphase handelt es sich um eine "genitale Balz" mit leerem Palpus, und erst in der zweiten Hälfte kommt es dann tatsächlich zur Spermaübertragung.

Beste Grüsse,
Rainer

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13832
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Neriene peltata Paarung
« Antwort #2 am: 2018-03-05 13:39:09 »
Besonders interessant ist übrigens, dass die Spermaaufnahme in der Halbzeitpause der Paarung wahrscheinlich kein Nachfüllen ist

Dagegen spricht der Spermafleck vor den Mundwerkzeugen während der ersten Phase. Auch wenn die notwendigerweise vorhandene Aktion des Aufnnehmens über Spermanetz nicht gezeigt wird.

@Hans-Jürgen: Interessant ist die Kameraführung. Das hast Du doch bestimmt nicht ohne Stativ gefilmt. Hast Du das Gefäß mit den Tieren nachgeführt?

Wir sollten das Video ins Wiki hoch laden und nicht bloß mit Youtube verlinken. Ich schaue mal (heute nicht mehr), ob das irgend wie möglich ist.

Martin

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1657
Re: Neriene peltata Paarung
« Antwort #3 am: 2018-03-05 15:09:50 »
Dagegen spricht der Spermafleck vor den Mundwerkzeugen während der ersten Phase. Auch wenn die notwendigerweise vorhandene Aktion des Aufnnehmens über Spermanetz nicht gezeigt wird.
Nein, dieser Flüssigkeitstropfen spricht nicht gegen meine Interpretation, sondern ganz im Gegenteil: er bestätigt, dass die Paarung bei N. peltata ganz ähnlich abläuft, wie von van Helsdingen für L. leprosus beschrieben. Auch dort sammelt sich während der ersten Paarungsphase, vor der Palpusfüllung, dieses seltsame Sekret vor den Mundwerkzeugen an und muss zwischendurch vom Männchen mit den Beinen entfernt werden. Die genitale Balz im Anfangsstadium der Paarung ist für viele Linyphiiden charakteristisch.
Beste Grüsse,
Rainer

Hans-Juergen Thorns

  • *
  • Beiträge: 205
Re: Neriene peltata Paarung
« Antwort #4 am: 2018-03-05 15:54:19 »
Ich hab mir noch mal das erste Originalvideo angeschaut: Es ist vor der Paarung nichts von einer Spermaaufnahme zu sehen. Allerdings hatte ich zwischendurch ein paarmal kurzzeitig aufs Weibchen eingestellt. Ich kann deshalb nicht völlig ausschliessen, dass währenddessen vom Männchen Sperma aufgenommen wurde.
Für eine Genitalbalz spricht m.E. aber auch die jeweils sehr kurze Verweildauer in dieser ersten Phase.
@Martin: Ich hab mit einer kleinen Nikon Coolpix S3300 an 'nem Bino gefilmt. Das Spinnen-Weibchen sass in "ihrer" Petrischale (6 cm). Das Männchen hatte ich dazu gesetzt. So geschah dann die Bildführung durch Verschieben der Petrischale. Ich kann Dir die Filmdatei gerne auf 'nem Stick zuschicken (372 MB), ggf. auch die Originaldateien (12 Videos mit insgesamt ca. 12 GB). Dann kannst Du bei Bedarf noch mal neu schneiden.....
VG Hans-Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2329
Re: Neriene peltata Paarung
« Antwort #5 am: 2018-03-05 17:00:14 »
Wieder mal eine sehr schöne Dokumentation Hans-Jürgen. Daumen hoch!

Die Idee von Martin, dass man die Videos direkt im Forum hochladen sollte, finde ich klasse. Denke mal, dass mit der Zeit hier ein tolles Sammelsurium zustanden kommen kann, da ja jetzt immer mehr Kameras auch filmen können.

Gruß Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13832
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Neriene peltata Paarung
« Antwort #6 am: 2018-03-06 22:57:59 »
Das kostet natürlich Speicherplatz, aber bei Dritthostern wie Youtube (=Google) weiß man nie, ob das Video wirklich kontinuierlich verfügbar bleibt oder mit Werbung vergiftet wird. Allerdings, mein Erstlingswerk von vor 9 Jahren ist noch online (AMV), vielleicht sollten wir doch Youtube einblenden?

Auf jeden Fall sind die Videos von Hans-Jürgen ein Gewinn. Vielleicht kann der Tippfehler noch beseitigt werden?

Martin



Leider habe ich (alias "Streifenspender") mein Passwort vergessen. Meinem Neffen schenkte ich damals nicht das Video, sondern das Steckboard mit fertiger Schaltung in der Hoffnung, er würde weiteres selber kreieren.