Autor Thema: Zoropsis sp. einjährig?  (Gelesen 368 mal)

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 890
  • Köln
Zoropsis sp. einjährig?
« am: 2018-04-07 21:22:17 »
Hallo,
laut unserem Wiki ist Zoropsis spinimana einjährig. Wann schlüpfen die denn und wie schnell wachsen die?  ;D

Ich habe gerade (vor 10 Minuten) folgendes etwa 22 mm große Tier in meinem Gartenschuppen gefunden. Noch haben wir den 7. April. Wo kommt die her?

Schöne Grüße

Carsten

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: Zoropsis sp. einjährig?
« Antwort #1 am: 2018-04-08 03:03:37 »
Vielleicht wurde sie nicht befruchtet und hat daher keinen Kokon gebaut?

Lg,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14133
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Zoropsis sp. einjährig?
« Antwort #2 am: 2018-04-08 08:20:22 »
Ich muss gestehen, ich habe Deine Überschrift "Zoropsis sp." als Zoropsis spec gelesen und wunderte mich zunächst einmal über Deine Aussage, aber Du meinst offensichtlich Zoropsis spinimana.

laut unserem Wiki ist Zoropsis spinimana einjährig.

Du beziehst Dich da anscheinend auf ein Zitat aus Hänggi & Zürcher 2013, wo diese mit den Worten "Trotz ihrer Größe ist die Entwicklung von Zoropsis spinimana einjährig" zitiert werden. Einen Absatz weiter heißt es: "Die Gesamtlebensdauer der Weibchen kann 1,5 Jahre betragen". Entwicklungszeit und Lebenszeit ist nicht das selbe.

Wenn also Weibchen eine Lebenserwartung von 1,5 Jahren (also 18 Monaten) hat und zudem spätestens im September reif gehäutet wurde, hast Du wahrscheinlcih ein ganz normales reifes Weibchen gefunden, das ca. 16 Monate alt ist.

Wann schlüpfen die denn und wie schnell wachsen die?

Reifehäutung Mitte August bis Anfang September. Entwicklungszeit 8 Monate. (Haenggi Zuercher 2013)  Beginn des Lebenszyklus rechnerisch dann im Januar.

Martin

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 890
  • Köln
Re: Zoropsis sp. einjährig?
« Antwort #3 am: 2018-04-08 08:56:49 »
Danke für die Aufklärung. Einen schönen Sonntag.
Carsten

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2196
Re: Zoropsis sp. einjährig?
« Antwort #4 am: 2018-05-28 22:58:08 »
Salü zäma,

Dies die zumeist fotografisch dokumentierten Sichtungen in unserem Haus und Garten:

  9.  5. 2015, Stubenboden, 1 M. adult
15.  5. 2015, Kellergang (nicht vom Wohnbereich des Hauses her zugänglich), 1 M. adult
13.  9. 2015, Holderbaum (an Beerenzatte), 1 W. subadult (reif am 27. 9. 2015)
13.  9. 2015, ebenda, 1 Jungtier
20.  3. 2017, Holzbalken, Zugangsbalkon zum Haus, 1 W. adult
30.  5. 2017, Kellerfensterleibung aussen, 1 M. adult
  4.  9. 2017, Wasserfassdeckel, 1 Jungtier

Herzlich, Roman

Carsten Wieczorrek

  • ***
  • Beiträge: 890
  • Köln
Re: Zoropsis sp. einjährig?
« Antwort #5 am: 2018-05-28 23:46:00 »
Hallo Roman,
ist das immer die Gleiche?
Willst Du meinen Zweifel stärken?
Bei meiner Loxosceles, die ich seit drei Jahren hier zeige, bin ich mir auch nicht sicher, ob es die GLEICHE Spinne ist. Aber sie ist immer adult, immer fett gefressen und sitzt immer unter dem gleichen Deko-Artikel. Wie lange braucht ihr, um eine Loxosceles zu finden?  Wenn ich in "meiner" Finca bin (das wäre gei....) , brauche ich nur 1 Minute. Weil, sie ist scheinbar immer da.

Ich habe vor ein paar Jahren mal ein Post über eine Steatoda grossa geschrieben, die ein Netz hinter meinem Aquarium-Filter gebaut hat. Das Netz gibt es immer noch. Aber (durch regelmäßige Beobachtung) bin ich mir hier sicher, heute nicht mehr die damalige Spinne zu sehen. Das ist G2. Und wenn ich eine Fliege rein werfe, kommen immer 2 grossas: eine 9 mm, eine 4 mm. Also ist hier schon G3 im selben Netz aktiv.

Nur so meine Beobachtung.
Gute Nacht
Carsten

Roman Pargätzi

  • ****
  • Beiträge: 2196
Re: Zoropsis sp. einjährig?
« Antwort #6 am: 2018-05-29 07:51:16 »
Salü Carsten,

Immer die gleiche durch Wiedergeburt, dazu das Geschlecht wechselnd (M. = Männchen, W. = Weibchen)?   ;D
(Die beiden Männchen vom Mai 2015 waren verschiedene Tiere mit deutlich unterschiedlicher Zeichnung und Färbung der Beine.)

Hier scheinen die im Sommer zu schlüpfen, im Herbst reif zu werden, als Erwachsene zu überwintern und im Mai als solche «sichtbar zu werden».

Herzlich, Roman