Autor Thema: Spinne auf 2.700 in den Alpen => Attulus longipes  (Gelesen 211 mal)

Clemens Broich

  • Beiträge: 14
CH - Tessin - Passo Grandinagia, Nähe Robiei und Lago di Cavagnöo, Alpenpass, Geröllhang, 03.09.2021

Hallo,
läßt sich die Spinne aufgrund des Fundortes bestimmen bzw. näher eingrenzen?
Das Foto ist bescheiden, aber Folge davon, dass sich ein außer Atem befindlicher Wanderer und eine behende Spinne getroffen haben.
Dank & Gruß
Clemens
« Letzte Änderung: 2022-01-25 20:18:02 von Clemens Broich »

Simeon Indzhov

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 4752
  • neue E-Mailaddresse
Re: Spinne auf 2.700 in den Alpen
« Antwort #1 am: 2022-01-24 22:30:39 »
Hm, ein Männchen von Attulus longipes?
Simeon

Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2150
Re: Spinne auf 2.700 in den Alpen
« Antwort #2 am: 2022-01-24 23:25:59 »
jap, absolut. Es gibt Nachweise von knapp über 3000m.

Clemens Broich

  • Beiträge: 14
Re: Spinne auf 2.700 in den Alpen
« Antwort #3 am: 2022-01-25 20:17:02 »
Hallo Simeon, hallo Tobias,
vielen Dank für die Bestimmung. Bei Bellmann ist zu lesen "... verbergen sich bei der geringsten Störung sofort in Gesteinsritzen." Da muss ich mich ob des verwischten Fotos nicht grämen.
Beste Grüße
Clemens