Sonstig Faunistisches (Other faunistic topics) > Sonstiges zu Spinnentieren (Other aspects of arachnids)

Was passiert mit dem Spinnfaden, wenn sich eine Spinne wieder nach oben bewegt?

(1/1)

Julian Brosda:
Liebe Gemeinschaft der Spinnenbegeisterten,

ich bin ein totaler Laie im Reich der Spinnen und bin mit einer, vielleicht banalen, Frage mit meinen Recherchen im Internet nicht zu einer Antwort gekommen und wende mich deshalb an dieses Forum. Ich hoffe, dass dieses Thema hier richtig angesiedelt ist, falls nicht, macht mich gerne darauf aufmerksam.

Folgendes, wohlbekanntes Szenario:
Eine Spinne lässt sich an ihrem Spinnfaden z.B. von einem Ast herab. Aus welchen Gründen auch immer, lässt die Spinne sich nicht bis zum nächsten Festkörper herab, sondern bewegt sich an ihrem Faden wieder zurück an den Ast.
Zumindest meiner Erfahrung nach hängt der Faden, an dem sich die Spinne herabgelassen hat, nun nicht mehr am Ast. Was passiert also mit dem Faden? Rollt die Spinne ihn auf? Schneidet sie ihn ab? Oder nimmt sie den Faden zurück auf in den Körper und wird wieder flüssig?

Es würde mich sehr freuen, wenn mir jemand dazu Auskunft geben könnte!

Vielen Dank und beste Grüße
Julian

Martin Lemke:
Das Thema Spinnenfaden ist gar nicht so banal, wie man vielleicht meinen könnte. Darum wird es auf die so wie hier geschehen, gestellte Frage keine erschöpfende Antwort geben.

Spinnen können unterschiedliche Art Seide spinnen und auch unterschiedliche Fäden. Parameter sind da:

* Zweck der Seide, bzw. des Fadens
* Art der SpinneEinige Spinnen fressen den Faden wieder auf (sind ja wertvolle Proteine). Aber darüber, ob das immer und bei jeder Art vorkommt, darüber weiß zumindest ich, nichts.

Vielleicht weiß ja jemand etwas mehr darüber?

Martin

Benjamin Fabian:
Ich weiß darüber auch nicht viel. Da es in der Biologie aber immer irgendwelche Ausnahmen gibt, kann man wohl recht sicher sagen, dass nicht alle Spinnen ihre Fäden wieder fressen.

Bei Radnetzspinnen (insbesondere den echten Radnetzspinnen) dürfte das Fadenfressen wohl am häufigsten auftreten, da sie ja mitunter täglich ihr Netz neu bauen und vorher ihr altes Netz wieder fressen. Außerdem würde ich aus meiner sehr limitierten Erfahrung sagen, dass diese Spinnen am ehesten dazu tendieren sich abzuseilen und dann wieder nach oben zu klettern.

Ich hatte letztens eine Springspinne (Icius) mit erbeuteter Mücke in den Klauen an einem Faden am Ast baumeln sehen. Die hat sich dann auch wieder nach oben gezogen. Ob sie dabei den Faden gefressen hat, kann ich aber auch nicht sagen. Ich stelle es mir aber kompliziert vor, den Faden zu fressen, wenn die Beute noch zwischen den "Zähnen" hängt. :)

Wenn man nach dem Hochklettern nirgendwo einen Faden erkennen kann, würde ich schon davon ausgehen, dass der Faden wieder gefressen wurde.

Das sind aber auch bloß meine Gedanken. Mit Wissen hat das nicht viel zu tun.

Gruß,
Benjamin

Julian Brosda:
Lieber Martin und Benjamin,

vielen Dank für eure Antworten!
Auch wenn es nicht die ganz umfassende Antwort ist, gibt es zumindest eine Idee, was passiert.

Viele Grüße
Julian

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln