Autor Thema: Philodromus aureolus? Iskar-Stausee <=??  (Gelesen 363 mal)

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1442
Philodromus aureolus? Iskar-Stausee <=??
« am: 2016-11-21 22:32:59 »
Ich hatte einige Überreste eines männlichen Tieres an einem Kieferstamm dort gesammelt; vermutlich wurde es von einer Segestria senoculata verspeist. Da ein Palpus intakt war, eignete sich der durchsichtige Gebeinhaufen noch zum Identifizieren. Sammeldatum: 17 oder 18 Juni 2016
Simeon
« Letzte Änderung: 2017-12-06 23:24:57 von Simeon Indzhov »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1442
Re: Philodromus aureolus? Iskar-Stausee
« Antwort #1 am: 2017-03-20 18:03:42 »
Das Neugierige ist, dass dieses Tier von Maria Naumova als Philodromus fuscolimbatus bestimmt wurde. Was für ein Glück, dass ich es mitgebracht habe!
Simeon

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1442
Ich habe neulich ein deutlich besseres Foto dieses Exemplars bekommen; und Zweifeln sind wieder aufgetaucht: diese vermeintliche "fuscolimbatus" hat einen weit zu gewundenen, zu langen Embolus, mit gar nicht so prominenter Embolusbasis; dazu auch ein zu breites Cymbium; die VTA hat einen relativ geraden (und nicht schrägen) Vorderrand. Der kleine Abstand zwischen des Embolus und des Tegulums anstelle des fehlenden Konduktors verweist darauf, dass der Konduktor schmal gewesen sein soll. Das Ganze spricht nicht so gut für fuscolimbatus, dafür aber mit aureolus übereinstimmt; heute musste ich meine aureolus-Exemplare überprüfen und stellte fest, dass einige Tiere diesem hier nahezu gleichen. Ich habe auch mit Maria Naumova darüber diskutiert; sie ist auch der Position, es handele sich eher um P. aureolus. Daher lösche ich das OK