Autor Thema: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie  (Gelesen 529 mal)

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1740
    • Flickr Spinnenalbum
Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« am: 2021-05-03 19:59:31 »
Servus,

nachdem das Rotkehlchen mit großem Tamtam kürzlich zum "Vogel des Jahres" gekürt wurde, muß man das natürlich auch würdigen ;D. Dieses Exemplar habe ich heute "erwischt", nachdem es gerade eine Spinnenbeute vom Boden aufgesammelt hatte. Tips, um welche Spinne es sich da handeln könnte (ich habe keine Ahnung), werden gerne angenommen 8). Ist immerhin eine Ventralansicht.

Rotkehlchen mit Spinne.jpg
*Rotkehlchen mit Spinne.jpg (212.67 KB . 800x800 - angeschaut 159 Mal)

Viele Grüße, Uli

Jutta Asamoah

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 327
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #1 am: 2021-05-03 20:25:41 »
Tolles Bild!

Das Reptil des Jahres (sowie des Vorjahres) ist ebenfalls ausgesprochen arachnophil.
Die Zauneidechsenpopulation hier jagt sehr erfolgreich alles, das acht Beine hat. Leider kann ich das mit der Handykamera nicht festhalten.

Gruß
Jutta

Raffaele Falato

  • ****
  • Beiträge: 1172
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #2 am: 2021-05-03 20:32:41 »
Ciao Uli,
nice photo of a beautiful bird.

So, I am also a birdwatcher (and snakesearcher, my first love) and I have seen robins several times catching Lycosidae.
Well, considering that the spider is almost as big as the robin's beak, and also plump, I'd say something like Alopecosa or Trochosa.

Cordial greetings.
Raf

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6295
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #3 am: 2021-05-03 22:47:03 »
mein erster Gedanke war Anphaena accentuata.

lg,
jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1740
    • Flickr Spinnenalbum
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #4 am: 2021-05-03 23:06:52 »
Hi Raf & Jonathan,

Alopecosa would be indeed a likely prey, because they are quite abundant here, mostly of the A. pulverulenta-Group. Since the spider was picked from the ground, I believe that is A. accentuata is less likely, since I find these here almost exclusively in the surrounding bushes above the ground (or, occasionally, in the house  ::)). But, of course, an exception is always possible and one cannot really determine the spider from the pic.

Greetings, Uli

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15344
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #5 am: 2021-05-06 21:38:29 »
mein erster Gedanke war Anphaena accentuata.

Meiner auch!

Allerdings sieht man die Spinne von ventral; so ist die erste Assoziation vielleicht auf dem falschen Mist gewachsen. Mehrheitsmandat zählt hier nicht.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1740
    • Flickr Spinnenalbum
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #6 am: 2021-05-14 19:06:53 »
Servus,

diesmal ist es eindeutiger. Das junge Rotkehlchen hat heute eine Xysticus sp. erwischt:

Rotkehlchen mit Xysticus sp.jpg
*Rotkehlchen mit Xysticus sp.jpg (158.5 KB . 800x600 - angeschaut 93 Mal)

Viele Grüße, Uli

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1740
    • Flickr Spinnenalbum
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #7 am: 2021-05-17 19:58:27 »
Servus,

heute hat das Rotkehlchen schon wieder eine Spinne erbeutet, so richtig zu erkenenn ist diese aber nicht. Ich würde eine Lycosidae vermuten. Generell bin ich erstaunt, dass Rotkehlchen so viele Spinnen fressen, bisher habe ich die eigentlich noch nicht mit einem Insekt oder ähnlichem erwischt. ich werde mal schauen, ob sich das Beutespektrum mit der Zeit verändert, oder ob Spinnen tatsächlich die bevorzugte Beute sind.

Rotkehlchen mit Lycosidae.jpg
*Rotkehlchen mit Lycosidae.jpg (135.36 KB . 800x600 - angeschaut 70 Mal)

Viele Grüße, Uli


Tobias Bauer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1998
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #8 am: 2021-05-17 22:21:09 »
Ich meine irgendwo mal ein Paper gelesen zu haben, in dem gezeigt wurde dass Spinnen für manche insektivore Vogelarten im Frühjahr eine wichtige Beute sind. Ich finde aber gerade leider nicht, wo. Die Biomasse der Insekten peakt ja im Juli (Siehe z.B. Hallmann et al. 2017, PlosOne), während im Frühjahr viele Wolfspinnenarten einen großen Teil der Arthropodenbiomasse am Boden stellen und, durch ihre Bewegung und entsprechende Sichtbarkeit, leichte Beute sind. In Bodenfallen kann das wirklich extrem sein, in manchen Fällen (leicht trockene Wiesen; auch in der Stadt) sind bis zu 90% der gefangenen Biomasse im Mai Lycosiden. Dazu kommt, dass manche Laufkäfer/Staphylinidenarten (welche im Frühjahr auch aktiv sind) eventuell nicht von allen Vögeln erbeutet werden (Wehrdrüsen, zu hart sklerotisiert). Ich würde als Vogel dann auch lieber zur Lycoside greifen, bevor ich mich an einem Harpalus o.ä. verschlucke.

Ulrich Kursawe

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1740
    • Flickr Spinnenalbum
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #9 am: 2021-05-17 23:35:47 »
Hallo Tobias,

vielen Dank für die Zusatzinfos, das ist sehr interessant. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das ein saisonaler Effekt sein könnte.
Im vorliegenden Fall ist der Vogel wohl auch ein Jungvogel (vermutlich aus diesem Jahr, da er auch noch nicht komplett umgefärbt ist), der vermutlich noch nicht so ein erfahrener Jäger ist., Dies könnte auch mit ein Grund sein, warum Spinnen, aus den von Dir genannten Gründen, bevorzugt gejagt und erbeutet werden. Er sucht sich zunächst immer einen erhöten Aussichtspunkt und stößt dann gezielt auf den Boden hinab, um sich nach kurzer Zeit wieder auf einer erhöhten Position niederzulasssen. Dort mache ich dann die Fotos   ;).

Viele Grüße, Uli

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6295
Re: Der "Vogel des Jahres" hat keine Spinnenphobie
« Antwort #10 am: 2021-05-19 22:05:46 »
Hallo Uli,

ich glaube nicht, dass es junge Rotkehlchen jetzt schon giebt. Und wenn, sind die noch ohne rote Kehle.

Danke für dein Beitrag Tobias, total spannend!

lg,
jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder