Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
c.f. trabalis hätte ich jetzt auch gesagt.
2
ups, da hab ich mich wohl verguckt :-\

Danke euch beiden für die Bestimmung.

Grüße
Jürgen
3
Danke.
4
Müsste man fast genetisch machen, dann vorzugsweise mit Kern- und Mitochondrien-DNA (z.B. ITS2 bzw. COI). Da bin ich aber der absolut Falsche für. Milan Rezac (Prag) und Team machen sowas. Ich weiß nicht, ob sich vlt. sogar eine Anfrage lohnen würde... vor allem, wenn man Material zur Verfügung stellen kann. Wäre ja schon interessant, ob sich die Arten genetisch bestätigen lassen. Wie schwierig das sein kann, zeigen aber Rezac et al. 2014 (ninnii-Komplex). Dort trennen sich interessanterweise die Arten vor allem anhand der COI relativ sauber (bisschen ungewöhnlich bei vermeintlich sehr nahverwandten Arten), und ITS2 trennt sich teilweise anhand der geografischen Regionen, nicht unbedingt der Arten! Ach, man könnte soviel machen...

Tobias
5
Vielen Dank! Ja, anhand der Zeichnungen kann ich nachvollziehen, auch wenn es interressant wäre, inwiefern die beiden Formen variieren und ob es dann Überlappung gibt. Steinberger nennt auch eine geografische Trennung (Orte fast an der slovenischen Grenze für poleneci, nördlichere sowie westlichere (aus dem Tirol) Fundorte für solitarius). Da Großglockner an der Grenze zwischen Tirol und Kärnten liegt und somit nordwestlicher als die poleneci-Fundorte liegt, wäre auch deswegen viel wahrscheinlicher, dass es sich um solitarius bei der Wiki-Tiere handelt
6
Ja, das ist gallicus. Die habe ich auch schon mal übersehen und dann länger gesucht.

Man sieht im Atlas deutlich die montan-alpine Verbreitung. Woher die Angabe mit der Ebene in der SpiE kommt, müsste man mal nachverfolgen.

Tobias
7
Ja,  scheint so zu sein. Gut gesehen, vlt. komme ich morgen dazu, dass zu verschieben. Der solitarius ist ein solitarius, würde ich sagen. Poleneci sollte v.a. im oberen Teil noch breitere Spermatheken haben.
8
Bilder fürs Wiki / Re: Inermocoelotes microlepidus Männchen Habitus
« Letzter Beitrag von Simeon Indzhov am 2018-08-13 19:39:14 »
Ich habe mein Bestes versucht - das ist das Alkoholmaterial vom letzten Jahr (17.09.2017), sie haben auch Lebendfotos (siehe hier)

Pedipalpen, Ventral- und Retrolateralsicht sowie Habitus des Weibchens, Ventral- und Dorsalsicht 
9
Bilder fürs Wiki / Re: Inermocoelotes microlepidus Männchen Habitus
« Letzter Beitrag von Tobias Töpfer am 2018-08-13 18:13:19 »
Alles klar, dann viel Erfolg. Das Bild lasse ich erstmal drin, der Konduktor ist ja ganz gut zu erkennen. Falls dir ein besseres gelingt, können wir es ja ersetzen.
Tobias
10
Die Bilder wären auch die ersten im Wiki.

Das sind sie nun.

VG, Tobias
Seiten: [1] 2 3 ... 10