Autor Thema: [BG] Inermocoelotes falciger? => I. kulczynskii  (Gelesen 176 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13894
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
[BG] Inermocoelotes falciger? => I. kulczynskii
« am: 2018-06-01 10:05:45 »
Ich dachte ja, dass das Amaurobius sei, aber anscheinend kommt in Bulgarien Inermocoelotes auch unter loser Rinde vor.

I. falciger scheint am ehesten passend zu sein.

Inermocoelotes_sp_08.05.2018_Vitosha_Epigyne.jpg
*Inermocoelotes_sp_08.05.2018_Vitosha_Epigyne.jpg (69.75 KB . 600x400 - angeschaut 86 Mal)
Epigyne

Inermocoelotes_sp_08.05.2018_Vitosha_Vulva.jpg
*Inermocoelotes_sp_08.05.2018_Vitosha_Vulva.jpg (58.83 KB . 600x440 - angeschaut 85 Mal)
Vulva

Ich habe 4 reife Weibchen, leider kein Männchen.

Fundort Vitosha-Gebirge im Wald unter loser Rinde, schätzungshalber auf 1400 m üNN.

Martin
« Letzte Änderung: 2018-06-03 10:30:52 von Martin Lemke »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1655
Re: [BG] Inermocoelotes falciger?
« Antwort #1 am: 2018-06-01 10:54:30 »
kulczynskii.

Simeon

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13894
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Inermocoelotes falciger?
« Antwort #2 am: 2018-06-01 12:09:55 »
Warum?

Ich sehe keine Übereinstimmung mit der Vulavazeichnung von Wang et al. 2010.

Die Blindgänge (?) liegen bei I. kulczynskii anders herum.

Inermocoelot3es-vergleich.jpg
*Inermocoelot3es-vergleich.jpg (89.33 KB . 277x900 - angeschaut 76 Mal)

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1655
Re: [BG] Inermocoelotes falciger?
« Antwort #3 am: 2018-06-01 12:50:39 »
Das, was Du bei falciger zeigst, ist nicht der Spermathekenkopf (s. Wang), sondern eine Falte. Bei falciger ist er klein, wie eine Warze, und liegt prolateral-medial (beim Anschluss des Einführunggangs, wie bei allen Coelotinae). Dazu ist das Atrium bei f.  nicht nach hinten erweitert, und die Spermatheken divergieren posterior. Die Spermathekenköpfe können in ihrer Position variieren, Deltshev (1990) bildet bei kulczynskii Vulvae mit beiden Positionen der Köpfe ab.

Ich habe schon alle vier auf Vitosha vorkommenden Inermocoelotes vor mir gehabt und muss sagen, dass ab 1600 m (die Höhe von Zlatnite mostove) nur I.kulczynskii vorkommt. Falciger gibt es nur ganz unten, direkt über Sofia. Und sie sieht natürlich anders aus, selbst habituell

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13894
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: [BG] Inermocoelotes falciger?
« Antwort #4 am: 2018-06-01 20:37:15 »
Kannst Du bitte, das, was Du hier beschrieben hast, in die Bilder einzeichnen? Ich kann es sonst nicht nachvollziehen. Was meist Du mit Falte?

Das,was ich markierte, sind kleine Fortsätze. Ich hatte heute wenig Zeit, weil ich früher zum dienst musste, weil ich gleich noch eine naturkundliche Führung am Naturkundemuseum durchführen muss. Wenn Du meinst,es fürs verständnis lohnt, werde ich Wang noch lesen.

Martin

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 1655
Re: [BG] Inermocoelotes falciger?
« Antwort #5 am: 2018-06-01 22:50:01 »
Falciger nach Wang - rot ist das Homolog zu den langen "Blindgängen" bei I.kulczynskii (sog. Spermathecal head, Spermathekenkopf). Der steht immer dort, wo der Einführunggang in die Spermatheke mündet - in diesem Fall in der Mitte der Spermatheke und prolateral (im gegensatz zu kulczynskii, wo dieser anterior steht). Blau markiert ungefähr dort, wo Du den "Vorsprung" markierst (bei Wang stilisiert). Dieser gehört einfach zur Faltentextur der Spermatheke.