Autor Thema: Paroligolophus agrestis ? => Opilio canestrinii  (Gelesen 1135 mal)

sylvia #1

  • Gast
Paroligolophus agrestis ? => Opilio canestrinii
« am: 2016-02-10 23:41:46 »
Uhh, seit längerer Abstinenz bei den Knechten versuche ich mich mal an diesem, den ich bei den damaligen Bildern wohl vergessen hatte. Ca 5mm in einer hohen Kraut/Schilf/Gräserschicht in der Uferzone eines Süsswassers, ca 6m vom Wasser entfernt. Insel Borkum. Liege ich da richtig / falsch , kann man das anhand dieses sich über den ganzen Rücken ziehenden helleren "Keils"  zuordenen ? Oder ist der nicht bestimmbar ?
LG
Sylvia
« Letzte Änderung: 2016-02-11 23:25:09 von Sylvia Voss »

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15530
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Paroligolophus agrestis ?
« Antwort #1 am: 2016-02-11 01:43:12 »
Vor allem am Genitaldeckel, den man hier nicht sehen kann.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jörg

  • Gast
Re: Paroligolophus agrestis ?
« Antwort #2 am: 2016-02-11 11:23:17 »
Moin Sylvia,

der ist leicht anhand der Zeichnung zu erkennen. P. agrestis ist es aber nicht.
Beachte die hellen, kommaförmigen Flecken auf dem Hinterleib, und die hellumrandeten, schrägstehenden Augen. Den kennst Du!  8)

Viele Grüße,
Jörg

sylvia #1

  • Gast
Re: Paroligolophus agrestis ?
« Antwort #3 am: 2016-02-11 21:17:19 »
Diese Viecher machen mich ganz wuschig, der an den ich noch entfernt kurz dachte (wobei die Bilder im Wiki schon ein bisschen Fantasie erfordern im Vergleich) kommt aber eben nicht mitten in der Wildnis vor (Habitatbild unten). Aber vielleicht ist es ja doch ein abartiger Opilio canestrinii... die Knechte sollte ich mir vielleicht langsam mal öfter zu Gemüte führen. Aber ich finde sie hier auf der Insel eigentlich (außer Ph.opilio) kaum.
LG
Sylvia

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6423
Re: Paroligolophus agrestis ?
« Antwort #4 am: 2016-02-11 21:32:01 »
streich mal das "vielleicht"... :P

Hast du den jetzt im Februar gefunden?

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Jörg

  • Gast
Re: Paroligolophus agrestis ?
« Antwort #5 am: 2016-02-11 21:32:41 »
Moin Sylvia,

so "abartig" finde ich den eigentlich gar nicht. Obwohl die auch recht variabel sind, gibt es da eigentlich nichts zu verwechseln. P. agrestis ist z.B. auch deutlich kurzbeiniger!

Wie ich sehe, hast Du ihn auf Borkum auch schon offiziell nachgewiesen. Die Ehre des nordwestlichsten Fundes in Deutschland kann Dir keiner mehr nehmen!  8)

Viele Grüße,
Jörg

Edit: Jonathan kann schneller tippen als ich!  ;D

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 6423
Re: Paroligolophus agrestis ?
« Antwort #6 am: 2016-02-11 21:50:33 »
ok das war unfair von mir, ich hatte wesentlich weniger geschrieben als du :D
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

sylvia #1

  • Gast
Re: Paroligolophus agrestis ?
« Antwort #7 am: 2016-02-11 22:56:06 »
Huch, nun bin ich aber platt Ihr beiden. Wie gesagt, ich hatte den nur kurz im Visier und wegen des doch mit dem Wiki verglichen anderen Aussehens aber besonders des gar nicht passenden Habitats dann beiseite geschoben in meinen Gedanken und dann habe ich gesucht und gesucht und nur den im Betreff benannten gefunden  :o
Ja man sollte öfter mal solche Übersichtstafeln angucken, schäm.

Aber nun ist ja alles geklärt und Jörg war fleissig , freu. Wie meldest Du denn das so blitzeschnelle ?  Letztes Jahr hatte ich keine Zeit, sonst hatte ich immer Aloys so eine Liste geschickt. Ich  habe noch ein paar andere, die hier vorher noch nicht nachgewiesen wurden (insbesondere Salticidae)  :D

Habe das gleich mit der für mich ständig parat liegenden Liste für die Ostfriesischen Inseln von Oliver D.Finch abgeglichen. Da gibt es für Borkum keine  neueren Nachweise von Weberknechten überhaupt. Früher nachgewiesen auf Borkum waren danach :
Mitopus morio, Opilio parietinus, Phalangium opilio und Rilaena triangularis.

Davon habe ich bisher noch Ph.opilio, Rilaena triangularis (und einige die ich bisher nur mit spec.  als Foto weggelegt hatte und mir nun noch mal genauer angucken werde) gefunden.
Nein Jonathan, der stammt aus dem August 2014 und den hatte ich vergessen :(
LG
Sylvia