Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Planung von Exkursionen (Planning of excursions) / Re: Marokko Mai 2018
« Letzter Beitrag von John Osmani am 2018-02-22 11:27:03 »

Der 6. Teilnehmer für die Marokko-Expedition ist ermittelt

Es handelt sich um einen der besten Arachnologen, Spurenleser, Artenfinder, Fotografen die man sich bei so einer Expedition nur wünschen kann!

Wer es ist könnt ihr jetzt raten ;-)

Herzliche Grüße
John
2
Exkursionberichte (Reports of excursions) / Re: Australien 2018
« Letzter Beitrag von John Osmani am 2018-02-22 10:44:42 »
Hallo Jonathan!

Wünsche dir eine wunderschöne Zeit Down Under!!

Wo bist du denn genau?? Wie ist deine Reiseroute geplant? Wie lange bleibst du?

Besuch doch mal Jonas und seine nette Familie!

Wir freuen uns auf mehr von dir! Besonders natürlich Arno und ich! :-)

Die kryptische Spinne sieht echt klasse aus!! Das ist eine Dolophones spec.

LG John
4
Die kleinen Ero tuberculata haben sich inzwischen ein zweites mal gehäutet. Sie sind ca. 1,8 mm gross und sehen nun schon fast so aus wie die adulten. Die Mutter lebt immer noch, frisst allerdings nur noch alle ein bis zwei Wochen und hat auch keinen weiteren Kokon angelegt. Mal sehn, was noch kommt...............
VG Hans-Jürgen
5
Exkursionberichte (Reports of excursions) / Re: Australien 2018
« Letzter Beitrag von Jonathan Neumann am 2018-02-22 06:03:27 »
Hallo Forum,

heute vormittag war ich im LaTrobe Wildlife Sanctuary und das hat sich sehr gelohnt. Gestern abend war ich schonmal da, zu einer geführten Nachtwanderung. Wir durften eigene Taschenlampen jedoch nicht benutzen und alleine kommt man da abends nicht rein...

Diesmal habe ich die richtige Phonognatha graeffei gefunden und die sieht doch sehr anders aus. Ausserdem bleibt das Netz tagsüber ganz und das verwendete Blatt ist eben schon tot. Meine Fütterungsversuche schlugen fehl und einmal waren sogar 3-4 Netze sehr dicht beieinander.

Dann noch eine Eriophora, die ihre grünen (!) Eier bewacht und zwei "beinahe" Huntsmen.

@Arno: Ja ich hatte zuerst auch an Anelosimus gedacht, aber ob das stimmt?

LG,
Jonathan
6
Exkursionberichte (Reports of excursions) / Re: Australien 2018
« Letzter Beitrag von Arno Grabolle am 2018-02-21 23:02:07 »
Das ist auf jeden Fall eine Kugelspinne. Die Formen, Beine, Musterung, das sollte dir alles sehr bekannt vorkommen. Mich erinnert sie stark an Parasteatoda und ähnliche Gattungen.

Arno
7
Hier mal das Ergebnis mit Methode B, scheint hier besser geeignet zu sein...

Jürgen
8
Exkursionberichte (Reports of excursions) / Re: Australien 2018
« Letzter Beitrag von Jonathan Neumann am 2018-02-21 04:11:30 »
Soo dann noch ne Spinne von gestern, die eigentlich Phonognatha graeffei sein sollte. Wobei im netz Fotos von Individuen sind it ganz anderer Faerbung. Und die, die ich gefunden hatte, haben immer lebende Eukalyptusblaetter zusammengerollte (und das bei Eukalyptus, sehr harte Blaetter!).
Cool war auch eine riesige Clubiona unter Eukalyptus-Rinde. Die hatte Arno auch gezeigt, mir faellt der Name nur nicht ein.

Dann noch drei Arten vom Weg zum Campus heute frueh. Da war eine die ein "Opuntienspinnennetz" in klein hatte, aber ganz anders aussah. Habt ihr ne Idee?

Zum Schluss noch ein Mords-Vieh (so gross wie Tegenaria!) von Badumna insignis im Wohnhaus. Zum Vergleich: Auf dem Campus dagegen ist es wohl eher Badumna longinqua?

LG,
Jonathan

PS: http://australithan.blogspot.com.au/
9
Exkursionberichte (Reports of excursions) / Re: Australien 2018
« Letzter Beitrag von Jonathan Neumann am 2018-02-21 03:48:36 »
Hallo Arno,

was du mit dem Spinnenauge da schreibst ehrt mich sehr! Die sass zum Glueck an der Hauswand, als ich Cryptachaea suchte

Was glaubt ihr uebrigens, was ich gestern abend gemacht, siehe Fotos. Die ist schon echt verdammt geil!!! Gluecklicherweise hatte der Ast Verzweigungen, sodass sie ihre Aststaerke selber waehlen konnte. Leider hatte sie auf dem Ast vor der Beute Angst, also in ein Schnappdeckel. irgendwann hatte sie die Motte dann und wurde auf den Ast zurueck gesetzt. Leider hatte ich vergessen sie dann mit Beute nochmal zu fotografieren.

Was ich mich bei solchen extrem unbeweglichen Lauerjaegern immer wieder frage:
Die koennen ja auch nur an solchen Orten leben, an denen einen einigermassen hohe Beutedichte herrscht.

LG,
Jonathan
10
Exkursionberichte (Reports of excursions) / Re: Australien 2018
« Letzter Beitrag von Arno Grabolle am 2018-02-20 20:32:38 »
Du musst sie dir mal über einen Ast gelegt vorstellen. Nicki Bay hat die ganz oft fotografiert. Das sind so mit die kryptischsten Spinnen, die ich kenne.

@Jonathan: Ein Foto auf Ast musst du aber irgendwann noch hinbekommen. Toll übrigens. Die haben wir nicht ein mal zu Gesicht bekommen! Aber du hast ja auch das beste „Spinnen-Auge“, das ich je gesehen habe.

Arno
Seiten: [1] 2 3 ... 10