Autor Thema: Trogulus tricarinatus?  (Gelesen 2017 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Trogulus tricarinatus?
« am: 2015-12-04 19:20:46 »
Servus,
gefunden habe ich dieses Tier am 02.12.2015 an meiner Hausmauer am Dorfrand, Oberpfalz auf ca. 500 müNN. Fundzeitpunkt war 21:00 Uhr bei einer Außentemperatur von 3 °C. Das Tier war für mein Verständnis flott unterwegs. Ich hatte ja erst kürzlich meinen ersten Trogulus hier eingestellt, der wirkte im Gegensatz dazu sehr träge.
Körperlänge beträgt 5,5 mm. Das Endglied des Tarsus des Laufbeines 2 ist 0,7 mm lang, das Grundglied hat eine Länge von 0,4 mm = Gesamtlänge 1,1 mm. Im Wiki steht,

“ Wenn die Gesamtspanne dieser beiden Glieder 1,2 mm nicht überschreitet, handelt es sich sicher um Trogulus tricarinatus“

Alle am „lebenden Tier“ gemessenen Maße sprechen eindeutig für T. tricarinatus.
Da ich aber keinerlei Ahnung von Brettkankern habe, wäre mir hier eine zweite oder dritte Meinung sehr hilfreich.
Ich stelle hier mal ein paar mehr Bilder ein, da über diese Tiere anscheinend noch sehr wenig Wissen und auch Fotos vorhanden sind. Die ventrale Seite mit der Mundöffnung konnte ich so noch nicht sehen.

Ps.
Das erste Bild ist ohne Blitz fotografiert, die anderen wurden geblitzt.

Grüße Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #1 am: 2015-12-18 12:06:49 »
Hat hier keiner eine Meinung dazu?
Ich hänge nochmals ein Bild an, dass eine bessere dorsale Ansicht zeigt als die Bilder zuvor. Das Foto wurde gestern aufgenommen.
Soll/kann ich noch irgendwelche Längenangaben beifügen um etwas Licht ins Dunkel zu bringen?

Gruß Jürgen

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #2 am: 2016-01-13 00:29:24 »
Moin Jürgen,

Troguliden haben es ja immer in sich, und nach Fotos ist meist keine genaue Zuordnung möglich. Aber ich denke auch, daß es sich hier um T. tricarinatus handelt. Ich habe allerdings auch sehr wenig Erfahrung mit der Gattung (und das ist noch übertrieben! Ich kenne eine Art aus eigener Anschauung, und tricarinatus ist es nicht!  ::))

Zitat
Im Wiki steht,
“ Wenn die Gesamtspanne dieser beiden Glieder 1,2 mm nicht überschreitet, handelt es sich sicher um Trogulus tricarinatus“

Das gilt natürlich nur für adulte Tiere! Aber Dein Knecht sieht mir auch schon recht erwachsen aus.

Auch der Augenabstand scheint auf T. tricarinatus hinzudeuten: ungefähr zweimal so groß wie der Augendurchmesser. Siehe dazu auch die Diskussion zu Martins Knecht.

Allerdings bereitet mir der "Kiel" auf dem Rücken noch Bauchschmerzen. Er sollte bei T. tricarinatus eigentlich nur angedeutet sein, und bei Deinem Exemplar erscheint er mir schon recht ausgeprägt. Aber wie gesagt: Da fehlt mir vielleicht einfach die Erfahrung.

Viele Grüße,
Jörg

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #3 am: 2016-01-13 09:08:59 »
Servus Jörg,

freut mich von dir zu hören  :)
Das Tier habe ich noch und könnte bei Wunsch noch andere Perspektiven zeigen. Futter in Form einer Schnecke habe ich dem/der Kleinen mit ins Gefäß. Wurde aber bis jetzt verschmäht.

Jürgen

Jörg Pageler

  • Gast
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #4 am: 2016-01-13 19:13:25 »
Moin Jürgen,

mir würden andere Perspektiven leider auch nicht weiterhelfen. Bei "wahrscheinlich T. tricarinatus" ist bei mir Schluß.

Lebt die Futterschnecke noch? Vielleicht kommt der Knecht damit aus irgendeinem Grunde nicht klar. Gib ihm doch vorsichtshalber auch noch eine zerdrückte Schnecke dazu. Darauf sollen sie auch abfahren.

Viele Grüße,
Jörg

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #5 am: 2016-01-14 18:24:06 »
Danke für den Tipp Jörg, ich probier´s mal aus.

Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #6 am: 2016-02-03 11:21:08 »
Gibt es interessierte Forumsmitglieder oder wer kann mir einen Wissenschaftler nennen, der sich dem Tier annehmen möchte? Ich komme mit meinem Wissen und Recherchen nicht weiter.

Jürgen

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5568
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #7 am: 2016-02-03 16:51:42 »
Lars Friman :)
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Eveline Merches

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 3587
  • Altötting, Südostbayern, TK 7742-3
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #8 am: 2016-02-03 18:06:02 »
Wenn Jörg nicht weiterkommt, würde ich hier Hay Wijnhoven, Axel Schönhofer und Christian Komposch nennen. Alles AraGes-Mitglieder und die ersten beiden sind auch Forumsmitglieder, die über deren Forum-Mail ansprechbar sind. Hay hat diese Art jedenfalls in seinem Buch beschrieben und könnte sie sicher identifizieren.

Es macht keinen Sinn, irgendjemanden außerhalb unseres Forums oder der AraGes anzusprechen!

liebe Grüße
Eveline
Ahme den Gang der Natur nach. Ihr Geheimnis ist Geduld.

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #9 am: 2016-02-04 09:44:53 »
Danke für die Namen, ich habe jetzt mal an Hay eine Anfrage geschrieben.

Jürgen

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #10 am: 2017-12-31 06:46:13 »
Ich habe leider keine Rückmeldung bekommen, daher versuche ich es jetzt bei allen meinen Brettkankern auf eigene Faust.

Zweiter Versuch von mir, eine Genitalpräparation bei einer Trogulus-Art durchzuführen. Das Außengewebe ist wiederum sehr lederartig, das Skalpell hatte ich beim letzten Versuch auch schon verwendet, daher hatte ich dieses Mal noch größere Probleme beim Schneiden. Die Klingen werden wohl sehr schnell stumpf.
Was zum Vorschein kam, kann ich nicht richtig einordnen. Es sieht weder aus wie eine Legeröhre, noch wie ein Penis. Vermute mal, dass das Tier noch nicht geschlechtsreif war und somit die Geschlechtsteile noch nicht richtig ausgebildet wurden. Oder ich habe bei der Präparation die Strukturen zerstört?
Der Augenabstand von Trogulus cf tricarinatus bei Pierre ist deutlich geringer als bei meinem Tier. Leider kann ich keine genauen Maßeinheiten liefern, da ich das Ausmessen auf dem PC nicht beherrsche. Das Tier besitzt aber einen kleinen Augenhügel.
Ich tendiere jetzt mal auf ein subadultes Tier.
Die Länge der ersten beiden Glieder des 2. Beinpaars wären in diesem Fall nicht aussagekräftig.
Meinungen dazu?

Grüße Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 13999
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #11 am: 2018-03-07 06:40:45 »
Die Länge der ersten beiden Glieder des 2. Beinpaars wären in diesem Fall nicht aussagekräftig.

Wieso nicht? Da die ersten beiden Glieder zusammen nicht länger als 1,2 mm sind, muss es T. tricarinatus sein. Das wolltest Du doch wissen.

Martin

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2449
Re: Trogulus tricarinatus?
« Antwort #12 am: 2018-03-07 11:08:00 »
Wieso nicht?

Naja weil ich mir nicht sicher bin, ob das Tier schon adult ist. Es fehlt mir hier an Erfahrung um das obig gezeigte Etwas zu interpretieren. Wenn es ein ausgebildetes Geschlechtsteil ist, dann wäre die Sache für mich auch klar!

Ich hab noch ein paar Trogulieden hier, die Bestimmungsarbeit ist etwas eingeschlafen und der ursprüngliche Kandidat lebt noch, samt seiner beiden Milben. Ich muss mich da jetzt mal wieder ranhalten und werde die restlichen Tiere sezieren.

Gruß Jürgen