Autor Thema: Russische Enklave zwischen Polen und Litauen  (Gelesen 471 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14232
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Russische Enklave zwischen Polen und Litauen
« am: 2017-09-21 16:14:26 »
Ich finde wir sollten diesen russischen Teil biogeographisch mit Litauen verknüpfen, auch wenn es politisch nicht korrekt ist.

Bsp: Verbreitung von Latrodectus tredecimguttatus:

ru.png
*ru.png (38.44 KB . 365x343 - angeschaut 138 Mal)

LG

Martin

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1683
Re: Russische Enklave zwischen Polen und Litauen
« Antwort #1 am: 2017-09-21 16:36:41 »
Hallo Martin,
Bei https://araneae.unibe.ch/biodiversity/countrylist gibt es eine Artenliste für die Region um Kaliningrad (ohne Latrodectus). Im Sinne der Konsistenz ist es vielleicht ratsam, im Wiki den gleichen Ansatz zu wählen.
Beste Grüsse,
Rainer

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4604
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Russische Enklave zwischen Polen und Litauen
« Antwort #2 am: 2017-09-22 16:21:22 »
Technisch wäre das relativ einfach: Eine Region "Oblast Kaliningrad" (RU-KGD) einführen, und entsprechend in den Tabellen und in der Europakarte separat betrachten. Also so wie z.B. Sizilien vs. Italien (Festland).

Problem sind wieder mal die Daten selbst: Welche Arten kommen nur in einem der Teile vor, und welche in beiden?

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14232
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Russische Enklave zwischen Polen und Litauen
« Antwort #3 am: 2017-09-22 19:50:04 »
Die anklickbaren Länder erinnern an unser Wiki. Dieses Modul von araneae kannte ich noch gar nicht.

Die Karte wollte Arno doch mal neu machen. Einschließlich Mittelmeeranrainer, einschließlich Zypern und evtl. Nordafrika. Araneuae unterscheidet auch zwischen Nord- und Südrussland (mindestens). Das russische Einerlei bei uns gefällt mir auch nicht. Wir sollten einiges mehr mit aranae synchronisieren, denke ich. Ein richtiges Konzept muss her.

Martin

Tobias

  • Gast
Re: Russische Enklave zwischen Polen und Litauen
« Antwort #4 am: 2017-10-07 19:28:32 »
Ich weiß dass die Checklisten viel Arbeit sind und waren, aber Araneae hat da einfach die aktuelleren Versionen von, inklusive gestrichener Arten. Allein aus Gründen der Konsistenz sollten wir überlegen, irgendwie unsere Checklisten an die der Araneae anzuschließen. Das heißt natürlich nicht, nicht kritisch zu prüfen, aber die allermeisten Angaben dort sind ja von Theo und Co. eingearbeitet worden.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14232
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Russische Enklave zwischen Polen und Litauen
« Antwort #5 am: 2017-10-07 21:27:50 »
... irgendwie unsere Checklisten an die der Araneae anzuschließen. Das heißt natürlich nicht, nicht kritisch zu prüfen, ...

In Anbetrach knapper menschlicher Ressourcen schwebt mir da eher ein automatisierter Datenabgriff vor. Es gibt ja genügend anderes im Wiki zu tun. Dadurch würden wir sicherlich nicht arbeitslos.

So könnte man sporadisch nachts per Skript die Verbreitungsdaten nach und nach aktualisieren. Dadurch entfiele unsere ellenlange Literaurliste der Nachweise und Checklisten. Einerseits würde ich mich über die damit verbundene Entlastung freuen, aber andererseits wäre dies auch ein gewichiger Eingriff in unser bisheriges Konzept1. Da würde mich mal ein Meinungsbild unter uns Wikimitabeitern interessieren: Wie könnte ein Konzept aussehen, die die Verbreitungsdaten besser synchronisieren?

Martin


1: Einschränkung: Dieser Datenabgriff beträfe allein Webspinnen. Für alle anderen von uns behaldelten Ordnungen (Pseudos, Knechte, ...) bliebe es beim Alten.