Autor Thema: Novoflex Castel Micro  (Gelesen 168 mal)

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2538
Novoflex Castel Micro
« am: 2018-09-28 07:45:05 »
Jetzt zieht wohl auch Novoflex bei den Stackingprodukten nach, wer das nötige Kleingeld hat......
Hier das neue Produkt.

Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14244
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Novoflex Castel Micro
« Antwort #1 am: 2018-09-28 08:24:55 »
Novoflex ist natürlich bekannt für seine herausragende Qualität, aber 1.000 € dafür mehr ausgeben? Die Einstellmodi für das Steuergerät scheinen der Beschreibung nach denen von Cognisys zu entsprechen. Eine minimale Schrittweite von 0,2 μm schafft Cognisys vermutlich nicht, aber braucht man das? Für sehr feine Strukturen nehme ich 2 μm Schrittweite.

Das Produkt mit der Mikroskop-Optik könnte eine Alternative zu LMScope (auch kein Billiganbieter) sein, aber mehr als das Produktfoto finde ich auf der Seite nicht. Von welcher Preiskategorie und welchen technischen Details ist also die Rede?

Martin

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2538
Re: Novoflex Castel Micro
« Antwort #2 am: 2018-09-28 08:36:54 »
Novoflex zeigt hier Mitutoyo-Objektive, die sind ebenfalls für ihre gute Qualität, aber auch wegen ihren stolzen Preis bekannt.
Mitutoyo unendlich korrigierte Objektive

Jürgen Guttenberger

  • ****
  • Beiträge: 2538
Re: Novoflex Castel Micro
« Antwort #3 am: 2018-10-17 05:49:51 »
Eine weitere Vorstellung

Jürgen

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14244
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Novoflex Castel Micro
« Antwort #4 am: 2018-10-17 19:26:02 »
Jetzt sind die Komponenten auch auf der Seite von Novoflex zu finden.

Insgesamt ist das auch eine Alternative zum LMSkope-System. Da ist Novoflex mit insgesamt rund 3300 € auch preislich nicht ganz unattraktiv. Im Gegensatz zur Novoflexlösung ist die LMSkope-Geschichte doch recht wackelig, weil alles an einer einzigen Schraube aufgehängt ist. Leider zeigen sie auf ihrer Seite keine Objektive mit mehr als 10x-Vergrößerung. Schon bei den Genitalien von Agyneta mollis (Epigyne wie Palpus) stoße ich mit meiner LMSkope-Lösung an Grenzen.

Martin