Projekte (Projects) > Entwicklung: Interaktives Bestimmungssystem (Ideas of an interactive determination system)

[Entwurf Martin] Datentabelle

(1/3) > >>

Martin Lemke:
Letzter Vorschlag:

Tabelle Eigenschaften BS_ml_Eigenschaften
Index: int
Sektion: string // Um Merkmale zu gruppieren
Merkmal: string
Mermalstyp: char(1) // t=Text, b= Bild => Merkmal enthält dann Bildname
Merkmalsgewicht: int // Hier können Genitalmerkmale auf eine höhere Ebene gestellt werden als Habitatinfos
Eigenschaft: string
Hinweis: text NULL
Geschlecht: char(1) // * = beide Geschlechter; ansosten wie üblich m, f, j

Tabelle Arteneigenschaften BS_ml_Arten
id_Eigenschaft int // Verweist auf den Index der Tabelle Eigenschaften
id_art: int // Verweis auf Artentabelle

Arno wand ein, dass es sinnvoller ist, die mögliche Antwort zu gewichten. Daher nun:

Tabelle Eigenschaften BS_ml_Eigenschaften
Index: int
Sektion: string // Um Merkmale zu gruppieren
Merkmal: string
Mermalstyp: char(1) // t=Text, b= Bild => Merkmal enthält dann Bildname
Eigenschaft: string
Eigenschaftsgewicht: int // Hier können Genitalmerkmale auf eine höhere Ebene gestellt werden als Habitatinfotos, bzw. sehr sichere Sondermerkmale wie z. B. die peitschenförmige Kopfform von Walck. acuminata in ihrer Wirkung verstärkt werden
Hinweis: text NULL
Geschlecht: char(1) // * = beide Geschlechter; ansonsten wie üblich m, f, j
Geltung: String // hier kann der Gültigkeitsraum eingeschränkt werden; z. B. 'Gattung:Xysticus' oder 'Ordnung:Opiliones'

Die Möglichkeit, den Geltungsraum einschränken zu können, ist sehr wichtig. Warum sollte man schließlich bei Weberknechten nach der Prosomalänge fragen? – Ob dieses Datenfeld nun eine gute Lösung ist oder die gesamte Datenstruktur nochmal auf den Prüfstand muss, muss ich mir noch überlegen.

Bei Michas Entwurf wurde das ja von vorn herein so assoziiert. Dies hat aber den Preis, dass man mitunter bei jeder Gattung die immer selben Merkmale neu einpflegen muss, wenn ich das richtig verstanden habe.

Tabelle Arteneigenschaften BS_ml_Arten
id_Eigenschaft int // Verweist auf den Index der Tabelle Eigenschaften
id_art: int // Verweis auf Artentabelle

Arno Grabolle:

--- Zitat von: Martin Lemke am 2014-09-23 10:29:14 ---Bei Michas Entwurf wurde das ja von vorn herein so assoziiert. Dies hat aber den Preis, dass man mitunter bei jeder Gattung die immer selben Merkmale neu einpflegen muss, wenn ich das richtig verstanden habe.

--- Ende Zitat ---

Wenn man alle Probleme auf ein mal lösen will kann man sich aber auch verzetteln.

Ich denke, man könnte die Beschreibungen für bestimmte Merkmale (z.B. KL: wird gemessen von Vorderkante Prosoma bis Hinterkante Opisthosoma ...) aus einer schon bestehenden Tabelle ohne großen Aufwand kopieren.

Viele Fälle in denen Merkmale für mehrere Gattungen gelten, gibt es wahrscheinlich gar nicht. Wenn ich mir immer noch ein Bildchen zu den Merkmalen vorstelle, dann sehe ich da selten Schnittmengen.

Arno

Martin Lemke:

--- Zitat ---Wenn man alle Probleme auf ein mal lösen will kann man sich aber auch verzetteln.
--- Ende Zitat ---

Die objektorientierte Vererbung ist in der Programmierung heute Standard. Warum sollte man solche vernünftigen Ideen nicht aufgreifen? Es trägt zur Vereinheitlichung des Fragenkataloges bei und reduziert den Wartungsaufwand auf ein Minimum, bzw. hilft Mehrarbeit zu vermeiden. In einem Projekt, das auf freiwillige ehrenamtliche Mitarbeit einiger weniger angewiesen ist, halte ich dies für sehr wichtig.


--- Zitat ---Ich denke, man könnte die Beschreibungen für bestimmte Merkmale (z.B. KL: wird gemessen von Vorderkante Prosoma bis Hinterkante Opisthosoma ...) aus einer schon bestehenden Tabelle ohne großen Aufwand kopieren.
--- Ende Zitat ---

Was aber schon an Merkmalen für alle anderen Webspinnen hoch geladen werden könnte, sind Fragen wir Prosomalänge u.s.w. Die jeweilige Eigenschaft (Antwort) für z. B. eine Art, muss natürlich im Einzelfall eingetragen werden. Aber man muss dann nicht für Ozyptila wieder die Frage 'Prosomalänge' hoch laden.


--- Zitat ---Viele Fälle in denen Merkmale für mehrere Gattungen gelten, gibt es wahrscheinlich gar nicht. Wenn ich mir immer noch ein Bildchen zu den Merkmalen vorstelle, dann sehe ich da selten Schnittmengen.
--- Ende Zitat ---

Eine Prosomalänge ist für alle Webspinnen relevant. Du musst das Merkmal (die Frage) von der Eigenschaft (Antwort) getrennt betrachten. Es geht mir darum einerseits, den Fragenkatalog zu vereinheitlichen und andererseits den Aufwand, diesen zu ersinnen und einpflegen zu müssen zu reduzieren.

Ich implementiere mal das, was mir vorschwebt, zum Ausprobieren und Rumspielen. Dann ist das anschaulicher.

Wenn es etwas taugt, ist es ein Ansatz, den man verfolgen kann, wenn es sich als untauglich oder fehleranfällig erweist, können wir es korrigieren oder als Ansatz verwerfen um andere Lösungen zu entwickeln. Was es auf jeden Fall bringt, ist Erkenntnisgewinn.

Im Gegensatz zu früheren Konzepten, werde ich das unmittelbar ins Wiki integrieren. Damit haben wir Zugriff auf Bilder, die bereits im Wiki enthalten sind, bzw. können noch fehlende über den bekannten Upload-Dialog des Wikis hinzufügen.

Aktueller Entwurf der Datentabellen: http://media.spinnen-forum.de/datenstruktur.html

Es ist das Feld: Antworttyp hinzu gekommen, das definiert, wie die Antwort angeboten werden soll:
- Checkbox: Ein Kästchen, das man ankreuzt
- Listbox: Eine Liste, aus der man eine vorgegebene Antwort auswählt

Martin

Martin Lemke:
Die von mir vorgeschlagene Datenstruktur ist nicht wirklich gut. De Eigenschaften müssen in eine andere Tabelle als die Merkmale, wenn man nicht alles duplizieren will.

http://media.spinnen-forum.de/datenR3.html

Martin

Eveline Merches:
Zu den Begrifflichkeiten:
Hat das Feld Merkmal in Tabelle bs_ml_merkmal Werte wie: Größe, Habitat, Prosomalänge etc ?
Hat das Feld Eigenschaften in Tabelle bs_ml_eigenschaften die zu Merkmal gehörenden Werte, wie 1-3 mm (zu Größe), Wiese (zu Habitat) usw.?
Ausgehend von einer Art:
Eine Art hat mehrere Merkmale, aber nicht alle Arten haben die gleiche Anzahl an Merkmalen?
Ein Merkmal kann viele Eigenschaften haben, aber je Art nur eine?

Solche Dinge müssen für alle klar sein. Ich verstehe z.B. nicht, warum in Tabelle "Merkmale" id_ordnung und id_familie enthalten ist. Hätte dort id_art vermutet. Bei meinem obige Verständnisansatz, würde ich das Merkmal ganz ohne Zuordnung zu irgendwas machen, die Eigenschaften nur zu einem Merkmal (id_merkmal) und den Zusammenhang beider zu Arten erst in einer zusammenführenden Tabelle herstellen.

Aber erstmal möchte ich verstehen, was die Feldinhalte bedeuten und wie sie zusammenhängen.

liebe Grüße
Eveline

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln