Forum europäischer Spinnentiere

Bestimmungsfragen (Determination) => Knifflige Determination (Difficult determination) => Thema gestartet von: Tobias am 2016-06-12 15:05:33

Titel: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Tobias am 2016-06-12 15:05:33
Das ist ein Wiki-Tier von Walter aus Griechenland. Es steht als H. oblongus im Wiki, ich sehe aber wenig Ähnlichkeit mit dem Männchen auf der Seite von Pierre (http://arachno.piwigo.com/index?/category/1328-heriaeus_oblongus). Der Habitus passt m.M.n. überhaupt nicht, und ich sehe auch, für die Gattung, relativ große Unterschiede beim Palpus.

(http://wiki.spinnen-forum.de/images/a/a1/Heriaeus_melloteei_male_A5866_PK6966.JPG)
(http://wiki.spinnen-forum.de/images/2/21/Heriaeus_melloteei_male_A5866_PM2004.jpg)
(http://wiki.spinnen-forum.de/images/6/67/Heriaeus_melloteei_male_A5866_PM2005.jpg)

Tobias
Titel: Re: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Tobias am 2016-06-12 15:37:58
Mein Vorschlag wäre Heriaeus simoni. Loerbroks (1983) nennt als Unterscheidungsmerkmal die Breite des Sklerits der Embolusspitze. Mir scheint das recht gut mit seiner Zeichnung übereinzustimmen. Zudem zeigt Lissner auf seiner Homepage Tiere von H. Simoni, die sehr gut zu diesem hier passen.

http://www.araneae.unibe.ch/gallery/photos/taxId/2865/Heriaeus_simoni

Tobias
Titel: Re: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Arno Grabolle am 2016-06-12 15:56:13
... hehe ;) hatte ich heute auch festgestellt und gerade in einer Bestimmungsanfrage darauf hingewiesen.

Arno
Titel: Re: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Tobias am 2016-06-12 16:14:19
...  :P.

So kam ich auch drauf. Blöd ist, das die Publikation von Loerbroks nur über den WSC zugänglich ist, wer kein Konto hat, kann sie gerne von mir haben (die Anmeldung geht aber sehr schnell).

Tobias
Titel: Re: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Arno Grabolle am 2016-06-12 16:25:24
... ich kam schon heute Vormittag wegen eines anderen Projektes darauf. Interessanter Zufall.

Ich habe es mir jetzt mal zu Gemüte geführt. Die Lateralansicht von Walters sehr guten Bildern ist leider kaum brauchbar, weil der Blickwinkel nicht stimmt. Trotzdem stimme ich dir zu. Anhand der Ventralansicht ist es meines Erachtens eindeutig.

Ich habe irgendwo auch noch mindestens ein solches Männchen aus Griechenland liegen. Müsste ich mal raussuchen.

Arno
Titel: Re: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Tobias am 2016-06-13 17:48:43
Genau, die Lateralansicht ist leider nicht optimal. Der Hauptpunkt scheint aber sowieso die Embolusspitze zu sein.

Vielleicht mag noch jemand was dazu schreiben (Rainer?), dann würde ich die Bilder als Kollektiventscheidung verschieben.

Tobias
Titel: Re: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Rainer Breitling am 2016-06-13 20:18:57
Sehe ich auch so. Ich habe kürzlich ein von Duffey in Thrakien gesammeltes Männchen ebenfalls als H. simoni bestimmt. Das scheint zu passen.
Beste Grüsse,
Rainer
Titel: Re: Heriaeus oblongus aus Griechenland
Beitrag von: Tobias am 2016-06-14 11:15:45
Super, danke. Wird verschoben.

Tobias