Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Ou, sorry, I haven't seen this...
I need to see the vulva - it`s necessary for more crab spiders.
2
Noch ein Beitrag zur Wichtigkeit von korrekter "Higher Classification", also der korrekten phylogenetischen Einteilung auf höherer Ebene. Das wird ja mitunter etwas als "l'art pour l'art" von Praktikern angesehen, die viel mit Arten direkt arbeiten.
Diversität kann ja aber auf verschiedenen Ebenen gemessen werden, eine davon ist z.B. die Phylogenetic Diversity (https://en.wikipedia.org/wiki/Phylogenetic_diversity). Allein die Artenzahl in einem Gebiet sagt nicht unbedingt etwas über die Anzahl an Clades, also Entwicklungslinien aus, die dort vorkommen. Reines Denkbeispiel: So können in einem Gebiet 25 Linyphiiden und 3 Wolfspinnenarten vorkommen, in dem anderen aber 10 Linyphiiden, 3 Wolfspinnenarten, 2 Liocraniden, 1 Theridiidae, 1 Dysderidae und 1 Atypidae. Trotz deutlich geringerer Artenzahlen ist die PD dort viel höher als im ersten Gebiet. Diese kann aber nur korrekt gemessen werden, wenn man die Familien kennt, am Besten noch mit dem ungefähren Entwicklungsabstand zwischen allen. Wenn jetzt die Liocraniden doch deutlich enger mit den Wolfspinnen verwandt sind, als angenommen, und die Dysderiden in Wahrheit Mygalomorphen sind (reines Denkbeispiel), ändert sich natürlich in diesem Beispiel die PD drastisch.

Praxisbeispiel für Relevanz: Gerade stark anthropogen veränderte Gebiete filtern oft ganze Entwicklungslinien heraus, da diese natürlicherweise ähnliche Merkmale haben (man denkt an manche Amphibiengruppen usw). Denkt man jetzt auf einer gewissen Skala, z.B. ganze Länder, könnte man modellieren, wie z.B. intensivere Landwirtschaft die phylogenetische Zusammensetzung vormals vorhandener "natürlicher" Gemeinschaften verändert, und eventuell auch darstellen, ob ganze, distinkte Entwicklungslinien aussterben werden, regional wie gesamt. Dazu brauche ich aber sowohl die korrekten Verwandschaftsverhältnisse (sonst rechne ich natürlich nur Mist), wie auch Studien auf kleinerer Skala.

Daher ist die korrekte "Higher Classification" selbst für den Naturschutz sehr wichtig, mal ganz abgesehen von anderen Bereichen. Einzelne Arten schützen ist eine Sache, ganze Entwicklungslinien (z.B. Viridasiidae), vor allem mit nur wenigen, eventuell sogar Reliktarten (Stichwort Liphistiidae), eine ganze andere, und mitunter die Wichtigere.

Tobias
3
Nur mal so als Rückmeldung...

Diagnose: Mondphase oder sphärisches Rauschen ;-)

M
4
Gerade habe ich eine Probe mit adulten M. mengei 2♂♂ und M. segmentata 2 ♂♂, sowie 1 ♀  M. segmentata, welches vor der Epigyne leicht dunkel gefärbt ist; einem Merkmal, welches eigentlich M. mengei zugeschrieben wird. Das selbe Problem hatte ich auch schon gestern. Ich denke, dieses Merkmal ist nicht wirklich sicher. Dies wollte ich nur mitteilen.

Martin
5
Hallo nochmal,

seit ein paar Tagen scheint das Problem verschwunden. Dabei habe ich hier absolut nichts an meinem System geändert.

Nur mal so als Rückmeldung...
6
Hallo Jürgen,

Zitat
@Michael, direkt Fotos mit der Taschenlampe hab ich noch nicht gemacht, da ist wohl, wie eben Martin schreibt der Blitz die bessere Wahl.

Das kam bei Deiner Beschreibung aber leider nicht so rüber und genau deshalb habe ich nachgefragt und war auf Deine Beispiele gespannt. Das eine Taschenlampe als Beleuchtung zur Fotografie eher ungeeignet ist, ist mir nämlich selbst klar  ;)

Gruß
Micha
7
danke Jürgen.
8
Ich bin zwar gerade nicht so drin in Zelotes, aber sieht für mich auch richtig aus.

Tobias
9
Is ok so, und nix zu danken. Ich habe ja auch was bei gelernt.

Na ja, viele solcher Kleinprojekte haben natürlich auch einen hohen pädagogischen Wert, wenn sie durch deinen Blog abgeschaut werden. Wer sich näher mit seinen Balkonbewohnern beschäftigt, ist wesentlich sensitiver gegenüber weiteren tierischen Bewohnern der Stadt eingestellt, und auch eher bereit, etwas zu mehr in seiner direkten Umgebung zu tun, als "nur" eine Kiste mit Laub auf den Balkon zu stellen bzw. diesen zu bepflanzen ("nur"= eventuell auch mal auf eine ökologische Gestaltung des Stadtparks hinzuweisen usw.).

Tobias
10
Hallo Tobias, der Artikel ist jetzt online: https://wildermeter.de/spinnen-per-fadenfloss-auf-den-wilden-meter/ Ok so? Leider geht das bei dem Theme nicht, den Link zur Verfügung zu stellen, solange der Beitrag nicht veröffentlicht ist. Danke nochmals und herzliche Grüße, Katharina
Seiten: [1] 2 3 ... 10