Autor Thema: Phalangium opilio? <=  (Gelesen 228 mal)

Dennis Rupprecht

  • ****
  • Beiträge: 1442
Phalangium opilio? <=
« am: 2012-07-08 18:47:16 »
Hallo

Dieser Weberknecht war etwa 5mm lang, mit sehr langen schwarzen Beinen. Der saß im Veldensteiner Forst auf einer Informationstafel.
Ist es Phalangium opilio?

Grüße,
Dennis
« Letzte Änderung: 2012-07-08 19:07:15 von Katja Duske »

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4123
Re: Phalangium opilio?
« Antwort #1 am: 2012-07-08 19:07:01 »
Ja, eindeutig.

Katja

Lars Friman

  • Gast
Re: Phalangium opilio? <=
« Antwort #2 am: 2012-07-08 20:08:40 »
Moin Dennis,

eindeutig bedeutet hier (für ein Männchen, vgl. Bildnumerierung):

1) die Pedipalpen sind extrem lang und schmal (in rot), Femur oft dunkel bis schwarz.
2) das Distal-Glied der Chelizeren ist dorsal stark verlängert (weiß umrandet)
3) die Sattelzeichnung (gelb umrandet) macht hinter dem 2. Opi-Tergit einen (ca.) 90°-Winkel nach "innen".

In Mitteleuropa kommt kein annähern ähnlicher Weberknecht (Männchen) vor.

Lars Friman

Dennis Rupprecht

  • ****
  • Beiträge: 1442
Re: Phalangium opilio? <=
« Antwort #3 am: 2012-07-09 20:07:54 »
Danke für die Bestätigung Katja und Lars!

@Lars: Deine Zeichnungen sind sehr hilfreich dafür. Mit den langen Pedipalpen sieht der Weberknecht fast schon 10-beinig aus.

Grüße,
Dennis