Autor Thema: Welche Spinne? => Agelena labyrinthica / Allagelena gracilens  (Gelesen 1675 mal)

Dietrich Röhrbein

  • Gast
Hallo,

bin mir absolut nicht sicher, welche Spinne ich hier bei der Nahrungsaufnahme fotografiert habe. Funddaten: 12.08.2007, Insel Rügen, halbschattiger Weg durch einen Birkenwald, Randbereich eines Brombeergestrüpps.

Danke im Voraus!
Dietrich Röhrbein
« Letzte Änderung: 2013-02-07 18:35:22 von Tobias Bauer »

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1518
Re: Welche Spinne?
« Antwort #1 am: 2009-02-27 12:16:25 »
Hallo Dietrich,

das ist eine der Labyrinthspinnen, Agelena labyrinthica oder Allagelena gracilens. Siehe z.B. hier: http://wiki.spinnen-forum.de/index.php?title=Agelena_labyrinthica und http://wiki.spinnen-forum.de/index.php?title=Allagelena_gracilens .

Viele Grüße
Karola

pfeiffer

  • Gast
Re: Welche Spinne?
« Antwort #2 am: 2009-02-27 17:48:54 »
Und offenbar befindet sich auf dem rechten Pedipalpus (Taster) ein Parasit -- es sei denn er ein Gips trägt. ;-)

-K
« Letzte Änderung: 2009-02-27 17:50:26 von Kevin Pfeiffer »

pfeiffer

  • Gast
Re: Welche Spinne?
« Antwort #3 am: 2009-02-27 17:55:10 »
Nebenbei -- kann es sein, dass gracilens "stacheliger" ist? Oder ist das sehr variabel?

-K

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1518
Re: Welche Spinne?
« Antwort #4 am: 2009-02-27 18:23:50 »
Und offenbar befindet sich auf dem rechten Pedipalpus (Taster) ein Parasit -- es sei denn er ein Gips trägt. ;-)

Ich dachte eigentlich, er hätte seine Cheliceren in eine Raupe oder sonstige Larve geschlagen...

Karola

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14537
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Welche Spinne?
« Antwort #5 am: 2009-03-01 10:13:02 »
Pedipalpus in Gips ist wirklich eine witzige Assoziation.

Ich glaube aber auch, dass der rechte Pedipalpus fehlt und das Tier eine Raupe frisst. Komisch, über die Frage, ob Spinnen Raupen fressen, habe ich nie nachgedacht. Warum sollten sie nicht?

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Welche Spinne?
« Antwort #6 am: 2009-03-01 10:20:40 »
Viele Raupen besitzen irgendwelche Abwehr-Mechanismen, wahrscheinlich meist chemische. Krabbenspinnen habe ich schon häufiger Raupen fressen sehen, oder mit solchen gefüttert.

Arno

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4720
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Welche Spinne?
« Antwort #7 am: 2009-03-01 10:27:14 »
Die hier macht sich an einem ganz anderen Kaliber zu schaffen: