Autor Thema: Lycoside Frühlingsboten => Alopecosa cf. barbipes  (Gelesen 1000 mal)

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14484
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Gestern Mittag habe ich mal meinen Lieblingstrockenrasen besucht (Bild 1). Bei näherem Hinsehen war dort durchaus schon ein Haufen Leben erkennbar.

Und wer von uns, der schon mal lebende Tiere fotografierte, kennt dies nicht: Man sieht eine Spinne und will sie knipsen und .... na, wo ist sie denn? (Bild 2)

Nun zu den Wolfspinnen, die ich schlussendlich abgelichtet habe. In all den Jahren habe ich immer einen Bogen um Lycosidae gemacht und kann nur ganz wenige bestimmen. Also brauche ich Eure Hilfe.

Martin
« Letzte Änderung: 2013-02-07 18:40:46 von Tobias Bauer »
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Michael Hohner

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 4681
  • Wo ist nun der versprochene Wurm?
    • Meine Spinnenfunde in Bayern
Re: Lycoside Frühlingsboten
« Antwort #1 am: 2009-03-04 13:00:46 »
Das sind Alopecosa sp.. Wenn das Maennchen schon ausgewachsen ist, dann ist es A. barbipes oder A. accentuata, wenn nicht ausgewachsen, dann evtl. auch A. cuneata.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14484
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Lycoside Frühlingsboten
« Antwort #2 am: 2009-03-04 13:55:25 »
Dann werde ich wohl doch mal eine Probe ziehen müssen. Das klappt voraussichtlich frühestens übermorgen. Also nicht mehr bei schönem Wetter.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Lycoside Frühlingsboten
« Antwort #3 am: 2009-03-04 20:12:20 »
Also das kann nur A. barbipes sein (die gab es im Heiligen Meer auf ganz ähnlichen Flächen).

Arno