Autor Thema: Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani  (Gelesen 1017 mal)

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani
« am: 2015-11-12 23:38:56 »
Bei Trichoncus hackmani widerspricht die Lebenraumangabe (Am Meeresufer zwischen Steinen und angespültem Material. (Nentwig W. et al. 2014)) deutlich dem Verbreitungsbild aus Aloys Karten. Das gleiche Problem hat die Araneae-Seite.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14482
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani
« Antwort #1 am: 2015-11-13 04:59:25 »
In meinen Augen ist das kein Widerspruch (siehe Karte der BAS). Man sollte die Lebensraumangabe vielleicht etwas mehr konkretisieren. So liest es sich, als sei es eine Art, welche ausschließlich an den Meeresküsten vorkäme; obwohl dies streng genommen nicht da steht.

Es wird besser, wenn wir mehr Literaturinhalte einpflegen. Im Moment geht im Wiki leider sehr viel Arbeitsvermögen dafür drauf, Links und dergleichen zu aktualisieren. Deshalb bin ich der Meinung, dass wir so viel wie möglich automatisieren sollten. Literatur zu lesen und entsprechende Inhalte einzufügen kann nämlich nicht automatisiert werden, weil es keinem bloßen Automatismus folgt, sondern eine Geistesleistung ist.

Ich habe das nun ergänzt:
Bauchhenß E (1991): Die epigäische Spinnenfauna elnes Auwaldgebietes der Donau im Landkreis Dillingen/Donau (Deutschland, Bayern). Arachnologische Mitteilungen 2, S. 20–30, ISSN 1018-4171, doi:10.5431/aramit0202.
Pozzi S (1997): Spinnenfänge aus Magerwiesen der Kantone Genf und Waadt (Schweiz) – unkommentierte Artenlisten. Arachnologische Mitteilungen Heft 14, S. 26–51.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Arno Grabolle

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani
« Antwort #2 am: 2015-11-13 07:53:46 »
Genau, so muss es wohl sein. Ich habe die Art gestern in einer Aufsammlung von einer Binnendüne bei Berlin gefunden. Da war weit und breit kein Meer zu sehen ;)

Danke, Arno


Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2228
    • www.KleinesGanzGross.de
Re: Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani
« Antwort #3 am: 2015-11-13 08:30:33 »
Nur der Müggelsee  :)

Gruß
M.
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.

Sabine Schmitz

  • ****
  • Beiträge: 1013
Re: Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani
« Antwort #4 am: 2015-11-13 08:42:30 »
... die Bilder vom Strandbad Müggelsee lassen aber schon ein gewisses 'Meer-Gefühl' aufkommen.  ;D

LG, Bine
Wenn nicht anders vermerkt, stammen die Funde aus dem Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408).

Michael Schäfer

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 2228
    • www.KleinesGanzGross.de
Re: Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani
« Antwort #5 am: 2015-11-13 09:08:58 »
... da hast Du noch nicht am Titicacasee gestanden 8)  Am "Strandbad" Müggelsee kommt bei mir jedes mal eher ein 'DDR-Gefühl' auf ;)

Nun aber genug des OT.

Gruß
M.
Meine neusten Foto-Projekte zeigen Springspinnen aus Fuerteventura und Kreta.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14482
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Lebensraumangaben bei Trichoncus hackmani
« Antwort #6 am: 2015-11-13 14:42:10 »
Nun aber genug des OT.

Hm. Trotzdem möchte ich das Steinhuder Meer nicht unerwähnt lassen.

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.