Autor Thema: Scytodes (?) aus Chile => cf.Scytodes globula  (Gelesen 773 mal)

Arne Willenberg

  • **
  • Beiträge: 412
Scytodes (?) aus Chile => cf.Scytodes globula
« am: 2017-03-19 16:34:10 »
Liebe Spinnenfreunde,

mein Sohn hat, zur Freude seines Vaters :D, von seiner Chilereise auch ein paar Spinnenbilder mitgebracht.
Hier eine Spinne aus Zentralchile, genauer aus einem Park in Santiago de Chile, gefunden an trockenem Totholz.
Für mich sieht sie aus wie Scytodes und hatte wohl auch die Größe wie unsere "Hausspinne" Scytodes thoracica.
Was meint ihr dazu?

Herzliche Grüße
Arne




« Letzte Änderung: 2017-04-26 14:29:03 von John Osmani »

Simeon Indzhov

  • ****
  • Beiträge: 2212
Re: Scytodes (?) aus Chile
« Antwort #1 am: 2017-03-19 20:18:53 »
Ja, das ist Scytodidae. Die Gattung Scytodes ist sehr divers in der Neuen Welt aber ich weiß nicht ob irgendeine der anderen kleinen Gattungen innerhalb der Familie dort vorkommt. Such mal in irgendeiner Chileanischer Checkliste oder im WSC
Simeon

Arne Willenberg

  • **
  • Beiträge: 412
Re: Scytodes (?) aus Chile
« Antwort #2 am: 2017-03-19 21:17:47 »
Hallo Simeon,

danke für deine Bestätigung der Familie Scytodidae! Ich werde nun mal weiterforschen, ob es tatsächlich Scytodes oder vielleicht eine verwandte Gattung sein kann.

Herzliche Grüße
Arne

Jonathan Neumann

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 5700
Re: Scytodes (?) aus Chile
« Antwort #3 am: 2017-03-19 22:28:39 »
So lange Beine hat die Chilenische Tigerspinne :)

Könnte die "Chilean Tiger Spider - Scytodes globula" hinkommen?
Eine der Arten der Gattung, die Netze baut!

LG,
Jonathan
CHAENA MONNA MOKOPUNG aus Afihla Majantja Vol 3.

Tinto von Matsieng, eines meiner Lieblingslieder

Arne Willenberg

  • **
  • Beiträge: 412
Re: Scytodes (?) aus Chile
« Antwort #4 am: 2017-03-27 09:48:30 »
Hallo Jonathan,

ich habe erst jetzt deine Antwort entdeckt! Herzlichen Dank dafür!
Nachdem ich mir Bilder im Internet angeschaut habe,  ist es für mich durchaus denkbar, dass es sich um Scytodes globula handelt. Aber Unsicherheiten bleiben wohl, mit denen mein Sohn und ich problemlos leben können  ;)! Vorerst hab ich gar nicht vor, mich intensiver mit der Spinnenfauna Südamerikas zu beschäftigen. Dazu bin ich einfach viel zu selten dort, andererseits sind unsere heimischen Spinnen ein so unerschöpfliches Betätigungsfeld, in dem ich mir erstmal eine Übersicht und solidere Kenntnisse erarbeiten möchte. Und da hab ich so viel zu tun, dass eben für Südamerika keine Zeit bleibt.

Herzliche Grüße
Arne