Autor Thema: Dysdera erythrina im Norden? <=  (Gelesen 3388 mal)

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Dysdera erythrina im Norden? <=
« am: 2013-04-22 15:01:01 »
Diese Dysdera brachten mir Studenten. Fundort: In Gespinstsack unter einem Stein in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens.
Ich vermute D. erythrina, aber ich bin mir unsicher, Dysderidae sind mir hier in Norddeutschland bisher nie über den Weg gelaufen.
« Letzte Änderung: 2013-04-27 14:50:13 von Martin Lemke »

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15105
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Dysdera erythrina im Norden?
« Antwort #1 am: 2013-04-25 07:22:39 »
Diese Dysdera brachten mir Studenten. Fundort: In Gespinstsack unter einem Stein in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens.

In Kiel?

Zitat
Dysderidae sind mir hier in Norddeutschland bisher nie über den Weg gelaufen.

Gelaufen mir auch nicht. Ich habe vor ein paar Jahren aber eine tote in der Altstadt Lübecks an einer Hausfassade gefunden und konnte sie als D. crocata bestimmen. Und das ist kein Erstnachweis. Inzwischen bekam ich Hinweis, dass die Art auf Helgoland ziemlich regelmäßig zu finden ist.

Wenn das Tier aus Kiel aus einem Gewächshaus stammt und wie es scheint, nicht D. corocta ist, kann es sein, dass sie mit Pflanzen eingeschleppt wurde. Dann kann das alles mögliche sein. Nach unserem Wiki gibt es allein in Europa 86 Dysderaarten, ähnliche Gattungen wie Dysderokrates gar nicht mit gerechnet und wer weiß, woher die Pflanzen stammen. Die müssen ja gar nicht aus Europa kommen.

Was für ein Detail zeigt eigentlich das Bild Dysdera_Gewaechshaus_0010.jpg? Ist das ein Pedipalpus? Wenn ja, mache bitte mal ein Foto unter Wasser und richtig ausgerichtet. Vielleicht lässt sich doch noch konkretes sagen.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: Dysdera erythrina im Norden?
« Antwort #2 am: 2013-04-25 09:17:32 »
Ja, ein Gewächshaus des Neuen Botanischen Gartens in Kiel.
Ich versuche noch mal ein besseres Palpenbild.
Die Form des Pedipalpus ist der von D. erythrina sehr ähnlich, aber die Prosoma-Form und Färbung scheinen mir nicht ganz zu passen.
Ohne die Herkunft zu kennen wird es wahrscheinlich schwierig, es sei denn jemand, der die Art häufig findet (Leute aus dem Mittelgebirgsraum) identifizieren sie eindeutig. Mal sehen, wo ein Tier ist, sind bestimmt noch mehr. Ich werde die Gärtner beten, die Augen offen zu halten.
D. crocata auf Helgoland klingt interessant. Wie die da wohl hingekommen sind?

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: Dysdera erythrina im Norden?
« Antwort #3 am: 2013-04-26 10:44:03 »
Es IST D. erythrina.
Ich behalte das Gewächshaus im Auge, ob noch mehr auftauchen.

Tobias

  • Gast
Re: Dysdera erythrina im Norden? <=
« Antwort #4 am: 2013-04-26 21:07:27 »
Gibt es da Laub? Wenn ja, würde sich sieben vlt. lohnen. Ich finde meine Dysderiden meist so.

Tobias

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: Dysdera erythrina im Norden? <=
« Antwort #5 am: 2013-04-26 22:30:25 »
Hi Tobias,
nein, das ist ja im Gewächshaus, da ist der Boden immer sehr aufgeräumt. Da ist höchstens Rindenmulch.

Tobias

  • Gast
Re: Dysdera erythrina im Norden? <=
« Antwort #6 am: 2013-04-26 23:55:01 »
Der Vorgarten meiner Eltern ist auch gemulcht. Dort gibt es Harpactea und Dysdera :-). Ich glaube übrigens, durch Rindenmulch- und Gartenbodenexport wurde D. crocata Kosmopolit.

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15105
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Dysdera erythrina im Norden?
« Antwort #7 am: 2013-04-27 12:07:55 »
Es IST D. erythrina.

Die Parallelen zur Zeichnung von Roberts (Uni Bern) sind wirklich frappierend.

Das ist dann doch ein Erstnachweis. Ist das ein normales Gewächshaus oder eines, das besonders temperiert ist (Tropenhaus u.s.w.)?

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Jonas Wolff

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1449
Re: Dysdera erythrina im Norden? <=
« Antwort #8 am: 2013-04-27 14:24:47 »
Erstnachweis wär' ich mir nicht sicher. In der Roten Liste S-H ist die Art eingetragen (Ich weiß aber nicht auf welchem Nachweis das basiert).
Das Gewächshaus ist beheizt.

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15105
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Dysdera erythrina im Norden? <=
« Antwort #9 am: 2013-04-27 14:54:06 »
Erstnachweis wär' ich mir nicht sicher. In der Roten Liste S-H ist die Art eingetragen

Sorry. Ich hatte nicht extra nachgeguckt. Ich dachte nur D. crocota sein drin. In der aktuellen RL (bisher unpubl.) steht D. erythrina mit "D" (Daten definzitär) verzeichnet. Damit ist Dein Nachweis auf jeden Fall wichtig. Als Biotop ist Wald angegeben.

Ich habe leider noch nicht alle Daten der CAU nach sh-fauna hoch geladen. Noch so eine offene Baustelle. Wäre schön, wenn man da nur nachzusehen brauchte.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.