Autor Thema: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen? => A. trigutattus  (Gelesen 495 mal)

Sabine Schmitz

  • ****
  • Beiträge: 1015
Hallo,

dieses ca. 5 mm große Weibchen habe ich am 2.5.2013 am Waldrand gefunden. Es ist nicht klar, ob sie auf Eiche oder Fichte gesessen hat, da beide Bäume ineinandergewachsen waren und ich beide Äste 'beklopft' hatte ... ;-)

Araneus sturmi/triguttatus sollte aber stimmen? Das Epigynenfoto gibt sicher nicht mehr her, da müsste eine 'tiefere' Untersuchung gemacht werden - also das Tier aufheben ...?

LG, Bine
« Letzte Änderung: 2013-09-18 23:31:42 von Tobias Bauer »
Wenn nicht anders vermerkt, stammen die Funde aus dem Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408).

Guido Gabriel

  • ****
  • Beiträge: 1812
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #1 am: 2013-05-07 21:08:25 »
Ich geb mal einen Tip ab: Araneus triguttatus, bin mir aber nicht 100%ig sicher (nur 90 %).

Vielleicht hast du auch noch weitere Bilder, den Hinterleib von richtig dorsal, und ein Bild von ventral (Sternum)


LG Guido

Sabine Schmitz

  • ****
  • Beiträge: 1015
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #2 am: 2013-05-07 22:31:49 »
Hallo Guido,

für A. triguttatus spricht für mich das Aussehen der Epigyne (ähnelt sehr der Abbildung im Wiki) und der Fundort Waldrand.

Ebenso könnte dann das Männchen (aus dem Wald/von Fichte) eher A. sturmi sein - zumal sich die Beiden beim probeweisen 'Zusammensetzen' so gar nicht gefunden haben ...

Natürlich ist mir klar, dass nur eine mikroskopische Untersuchung (bei beiden Tieren) Klarheit bringen kann - deshalb habe ich sie auch noch.

Fotos vom Sternum und Hinterleib kann ich morgen nachliefern ... da habe ich im Moment nix Passendes.

LG, Bine
Wenn nicht anders vermerkt, stammen die Funde aus dem Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408).

Sabine Schmitz

  • ****
  • Beiträge: 1015
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #3 am: 2013-05-09 12:44:35 »
So, endlich kommen die Bilder ...
Ich packe noch ein besseres Epigynen-Foto dazu und ein Bild zum Thema 'Ein kleiner Snack' ;-)

LG, Bine
Wenn nicht anders vermerkt, stammen die Funde aus dem Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408).

Tobias

  • Gast
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #4 am: 2013-05-09 14:51:48 »
Dazu mag ich folgendes verlinken:

Hallo zusammen,
ich bin vom Arachnologentreffen in Stuttgart zurück und kann daher wieder direkt befragt
werden.
Zu meinem Hinweis:
Betrachtet man die Epigynen-Abbildungen im Roberts ist der auffälligste Unterschied zwischen
sturmi und triguttatus die Schleifenbildung des Scapus:

sturmi: die letzte Schleife kommt von links
triguttatus: die letzte Schleife kommt von rechts

Auch Heimer & Nentwig stellen es so dar.  Diese Orientierung ist aber nicht artspezifisch
sondern individuell verschieden. D.h. es gibt auch sturmi wo die letzte Schleife von links
kommt. Auch die Form des "Schlangenkopfes" ist nicht so deutlich verschieden, wie es die
Abb. vielleicht vermuten lassen.
Zur korrekten Bestimmung muss man sich die Epigynenseitenteile (die dunkel sklerotisierten
Teile) von hinten betrachten. Abbildungen hierzu findet man im Heimer & Nentwig und natürlich
in der Fotogalerie der AraGes.

Tobias

Sabine Schmitz

  • ****
  • Beiträge: 1015
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #5 am: 2013-05-09 15:12:03 »
Danke für den Link, Tobias!
Schaaade .... aber das Fotografieren hat trotzdem Spaß gemacht.

LG, Bine
Wenn nicht anders vermerkt, stammen die Funde aus dem Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408).

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1834
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #6 am: 2013-05-09 16:12:20 »
Hallo Bine,
Noch nicht aufgeben: Ich denke, anhand der deutlichen Bilder lässt sich hier schon recht sicher Araneus triguttatus erkennen. Entscheidend ist für mich die relative Breite des Scapus-Endes, verglichen mit der Scapus-Schleife. Bei A. sturmi ist dieses Verhältnis größer als 2:1 (oft sogar mehr als 2.5), bei A. triguttatus deutlich kleiner als 2:1 (oft etwa 1.5). Das heisst bei A. triguttatus ist das Ende deutlich breiter, so wie bei deinem Weibchen. Die allgemeine Form der dunklen Seitenteile scheint auch zu stimmen, auch wenn da eine Rückansicht noch deutlicher wäre.
Beste Grüße,
Rainer

Sabine Schmitz

  • ****
  • Beiträge: 1015
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #7 am: 2013-05-10 22:53:14 »
Hallo Rainer,

danke für die Ermutigung ;-)
Genau wie beim Männchen wird auch hier eine mikroskopische Untersuchung erfolgen ... das dauert aber noch etwas (ich sammel demnächst noch mehr 'Kandidaten', damit es sich lohnt). Das Ergebnis wird nachgeliefert.

LG, Bine
Wenn nicht anders vermerkt, stammen die Funde aus dem Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408).

Tobias

  • Gast
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen?
« Antwort #8 am: 2013-09-18 20:40:36 »
Hi Sabine,

ist das Nr. 1 in der Post gewesen? Wenn ja, ich sehe da unter dem Bino auch A. trigutattus, wenn ich das Tier bzw. die Epigyne von posterior angucke.

Tobias

Sabine Schmitz

  • ****
  • Beiträge: 1015
Re: Araneus sturmi/triguttatus Weibchen? => A. trigutattus
« Antwort #9 am: 2013-09-19 15:57:07 »
Hi, Tobias!

Ja, das ist/war Nr. 1 - und die hat jetzt einen Namen. Danke!!

Bine
Wenn nicht anders vermerkt, stammen die Funde aus dem Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408).