Autor Thema: Hahniidae von Sardinien  (Gelesen 4495 mal)

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Hahniidae von Sardinien
« am: 2013-06-21 08:34:55 »
Hallo,

ich habe hier meinen ersten „kniffligen“ Fall aus Sardinien. In einem breiten, sandigen Bachbett sammelte ich unter abgestorbenen Seggenblättern am Boden mehrere Weibchen und ein Männchen einer relativ großen, langbeinigen Hahniidae. Die Art ist ziemlich dunkel und lang behaart. KL bis 3 mm.

Die Epigyne ist gut sichtbar und strukturiert und passt gut zu Hahnia. Die Augen sind normal ausgebildet. Die Spinnwarzen stehen aber nicht so ganz in einer Reihe.

Ein kurzer Blick auf den Pedipalpus: Er sieht aus wie bei Hahnia, hat aber eine dünne Apophyse auf der Tibia.

Für die Gattung Hahnia sind alles Arten in den SpiEu mit Grafiken abgebildet. Dort passt keine. Die Palpus-Apophyse würde die Gattung auch ausschließen. Anderen Gattungen auch. Am Ende könnte nur noch Iberina passen. Der Pedipalpus sieht aber anders aus, als die schematische Zeichnung in den SpiEu andeutet.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14581
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #1 am: 2013-06-23 07:01:28 »
Kann es wirklich nicht Hahnia pusilla sein?

http://www.araneae.unibe.ch/data/1146/Hahnia_pusilla

Martin
DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #2 am: 2013-06-24 21:22:56 »
Ja, in SpiEu sind die verschiedenen Bilder von den verschiedenen Authoren ziemlich widersprüchlich. Es könnte H. pusilla sein.

W
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #3 am: 2013-06-24 21:24:06 »
Hallo Martin, Walter,

Danke für eure Rückmeldungen. Die Ähnlichkeit der Genitalien zu H. pusilla ist auffällig. Aber es gibt signifikante Unterschiede. Der deutlichste wahrscheinlich im Habitus: Meine Art ist fast doppelt so groß wie pusilla. Das Männchen misst 2,5 mm, die Weibchen fast 3 mm. H. pussilla wird nur 1,6 mm lang.

H. pussilla ist kurzbeinig und gedrungen, die Färbung eher homogen. Meine Art aus Sardinien hat ausgesprochen lange Beine und ist kontrastreich dunkel gezeichnet. Auch die Behaarung ist ganz anders.

Die Einführungsgänge der Vulva machen etwas andere Schlaufen. Der Bulbus des Pedipalpus scheint länglicher und die „Welle“ unter der Tibial-Schlaufe ist ausgeprägter als bei pusilla.

Arno

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #4 am: 2013-06-25 08:44:04 »
weitere Bilder des Männchens:

Arno

Davide Ruiu

  • Beiträge: 10
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #5 am: 2013-07-04 18:34:42 »
Hi,
Arno can you tell me the exact place (I mean locality)?

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #6 am: 2013-07-04 23:02:40 »
Hi Davide,

I've read your self presentation in our "Who is who" section. You wrote a paper about sardinian spiders? Did you collect spiders in Sardinia?

The exact find place was on 39°32'15.15"N; 8°27'11.28"E, a little creek near the dunes of Magazzini.

Arno


Davide Ruiu

  • Beiträge: 10
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #7 am: 2013-07-05 00:40:32 »
Hi Arno,
I worked with Sardinian spiders for my degree thesis, I made a survey in different areas near Oristano. Unfortunately I just determined the families (not the species) found, due to lack time.

I know that a list of Sardinian spiders should be published in not too distant future.

Anyway I guess that all the spiders subject of my survey are kept in laboratory, yet. If you're interested, I can let you know.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #8 am: 2013-07-05 08:13:15 »
Oristano is not far from the finding place. It would be interesting to know if you collected Hahniidae also ... maybe this species is new for Europe or new for since.

The List is still published: http://www.biodiversityjournal.com/pdf/4(1)_3-104.pdf. There is only one Hahniidae listed for Sardinia (Hahnia candida).

Arno

Davide Ruiu

  • Beiträge: 10
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #9 am: 2013-07-11 14:50:48 »
I didn't think that it was already published, thank you for the PDF link.

Actually it's rather strange that just one species occurs in the island, I can guess that's rare or just restricted in some few areas of Sardinia.
If your spiders don't match with Hahnia candida, maybe probably you've found a new species. It also could be an endemic species, very interesting.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #10 am: 2013-07-11 23:58:31 »
I know Hahnia candida well. It occurs in my home region in dry, warm places. It is a very small species.

The species in this post is definitely new for Sardinia (I think I've found 5 to 10 new species for the island). Rather I think its new for Europe or science.

Arno

Davide Ruiu

  • Beiträge: 10
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #11 am: 2013-07-15 22:28:58 »
BTW I didn't collect any Hahniidae in my survey. If these species that you have collected are definitively new, it will be great to update the list.

Ondrej Machac

  • *
  • Beiträge: 149
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #12 am: 2013-10-20 23:08:10 »
Hello, hmmm, very interesting!!!
Something new about this sardinian hahniid?
Czech Arachnological Society - www.arachnology.cz

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #13 am: 2013-10-23 21:44:41 »
Hallo Ondrej,

no, not yet. Do you know an expert, who is familiar with this family and could give answers?

Arno

Tobias

  • Gast
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #14 am: 2013-10-25 00:24:07 »
Yuri M. Marusik hat in den letzten Jahren öfters mal mit Hahniiden gearbeitet, vielleicht kann er weiterhelfen. Email von ihm kommt per PM.

Tobias

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1789
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #15 am: 2014-03-10 09:58:00 »
Hallo Arno,

Ich kann zwar nichts Neues zur Bestimmung beitragen, habe aber am Wochenende zufällig zwei Artikel entdeckt, die mich an diesen alten, ungeklärten Fall erinnert haben. Vielleicht sind sie ja von Interesse, auch wenn dieser Thread schon älter ist.

1. Der erste Artikel ist von Paolo Brignoli: Beiträge zur Kenntnis der Scytodidae (Araneae). Revue suisse Zool. 83: 125-191 (1976). Dort erwähnt er, dass die holarktische Art Scytodes thoracica und Scytodes major aus Afrika genitalmorphologisch nicht zu unterscheiden sind. Der einzige Unterschied sei, dass S. major doppelt so gross ist. Er bemerkt dazu, dass ihm aus der ganzen Spinnenliteratur kein zweiter derartiger Fall bekannt sei.

2. Der zweite Artikel ist etwas neuer: Huber et al. Speciation without changes in genital shape: A case study on Brazilian pholcid spiders (Araneae: Pholcidae). Zool. Anz. 243: 273-279 (2005). Darin beschreiben die Autoren ein ganz ähnliches Beispiel bei den Zitterspinnen, Psilochorus itaguyrussu und Psilochorus ybytyriguara. Auch hier sind die Genitalien sich zum Verwechseln ähnlich/identisch, aber eine der Arten ist doppelt so gross wie die andere.

Wäre es möglich, dass es sich bei Hahnia pusilla und "Hahnia sardiniensis" um ein entsprechendes Artenpaar handelt?

Beste Grüsse,
Rainer
 

Tobias

  • Gast
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #16 am: 2014-03-10 12:04:08 »
Hallo Arno,

Ich kann zwar nichts Neues zur Bestimmung beitragen, habe aber am Wochenende zufällig zwei Artikel entdeckt, die mich an diesen alten, ungeklärten Fall erinnert haben. Vielleicht sind sie ja von Interesse, auch wenn dieser Thread schon älter ist.

1. Der erste Artikel ist von Paolo Brignoli: Beiträge zur Kenntnis der Scytodidae (Araneae). Revue suisse Zool. 83: 125-191 (1976). Dort erwähnt er, dass die holarktische Art Scytodes thoracica und Scytodes major aus Afrika genitalmorphologisch nicht zu unterscheiden sind. Der einzige Unterschied sei, dass S. major doppelt so gross ist. Er bemerkt dazu, dass ihm aus der ganzen Spinnenliteratur kein zweiter derartiger Fall bekannt sei.

2. Der zweite Artikel ist etwas neuer: Huber et al. Speciation without changes in genital shape: A case study on Brazilian pholcid spiders (Araneae: Pholcidae). Zool. Anz. 243: 273-279 (2005). Darin beschreiben die Autoren ein ganz ähnliches Beispiel bei den Zitterspinnen, Psilochorus itaguyrussu und Psilochorus ybytyriguara. Auch hier sind die Genitalien sich zum Verwechseln ähnlich/identisch, aber eine der Arten ist doppelt so gross wie die andere.

Wäre es möglich, dass es sich bei Hahnia pusilla und "Hahnia sardiniensis" um ein entsprechendes Artenpaar handelt?

Das gibt es meiner Ansicht nach öfters, als angenommen. Heimisches Beispiel wäre ja Parasteatoda simulans/tepidariorum. Ich kenne das auch von "Theridion"  purcelli (einer südafrikanischen Art) und einer zweiten noch unbeschriebenen Art (wahrscheinlich wird für diese beiden eine neue Gattung aufgestellt). Ich halte das daher für gut möglich.

Tobias

Bastian Drolshagen

  • ****
  • Beiträge: 1140
  • MTB 6916 FTW!!!
    • Dipluridae.de
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #17 am: 2014-03-10 16:39:38 »
hi,
ich konnte das gleiche Phänomen bei zwei Dipluridae aus Venezuela beobachten: Eine Diplura sp. und eine Linothele sp. sind im weiblichen Geschlecht genitalmorphologisch absolut identisch, unterscheiden sich aber natürlich aufgrund der Gattungsmerkmale. Interessant an den 2 Arten ist, dass sie syntop und sympatrisch vorkommen.

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #18 am: 2014-03-10 23:25:06 »
Nett, dass ihr immer noch darüber nachdenkt.

Ich habe zufällig gestern einige H. pusilla eingesammelt und jetzt unterm Bino liegen. Morgen versuche ich noch einmal Fotos zu machen. Es ist hier aber nicht so, dass sich die Arten allein in ihrer Größe unterscheiden. Der gesamte Habitus, Proportionen und Färbung/Zeichnung sind anders.

In einem habt  ihr aber Recht: Die Epigyne/Vulva scheinen sich sehr ähnlich zu sehen. Die Evolution der nicht-genitalen Merkmale scheint hier wesentlich schneller gewesen zu sein, als die der Geschlechtsmerkmale. Dieses Phänomen bespricht Huber ja auch in seinem Artikel „Rapid evolution and species-specificity of arthropod genitalia: fact or artifact?“ von 2002.

Arno


Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Hahniidae von Sardinien
« Antwort #19 am: 2014-03-11 23:13:48 »
Hier mal die Bilder: H. pusilla oben bzw. links

Arno