Autor Thema: Scotophaeus von Sardinien => S. validus  (Gelesen 2405 mal)

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Scotophaeus von Sardinien => S. validus
« am: 2013-06-26 18:43:24 »
Mein nächster Problemfall ist dieser kleine Scothophaeus, den ich auf der Insel Caprera auf dem felsigen Gipfel unter einem Stein fand (interessanter Weise nicht unter Rinde und auch in großer Entfernung zu Bäumen oder Büschen).

Die in den SpiEu abgebildeten Arten sind sehr begrenzt. Nach den Verbreitungsbildern könnte es fast jede der anderen Arten sein. Hat jemand noch Zugang zu Literatur/Abbildungen?

Arno 
« Letzte Änderung: 2015-05-20 15:53:02 von Arno Grabolle »

Tobias

  • Gast
Re: Scotophaeus von Sardinien
« Antwort #1 am: 2013-06-29 15:20:15 »
Mal blöd gefragt, warum ist das nicht S. scutulatus? Die Epigyne und Vulva passt eigentlich, und die Tiere sind größentechnisch variabel.

Tobias

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Scotophaeus von Sardinien
« Antwort #2 am: 2013-06-29 16:48:24 »
... das hätte ich für mich jetzt eher anders gesehen. S. scutulatus scheint schon die nächste Verwandte zu sein, die Epigyne ist aber viel schmaler und auch in der Vulva spiegelt sich das. Die großen Samentaschen sind unten geknickt, nicht oben oder breit gerundet, wie man es bei scutulatus sieht. Wir haben ja etliche Fotos von scutulatus-Epigynen im Wiki. Der Vordere Chitinbogen scheint bei scutulatus auch eher eine Krümmung zu haben. Bei meinem Tier hier sieht das aus wie ein Doppelbogen (ein „m“).

Wenn ich nur von vier Arten Genitalzeichnungen sehen kann und von 8 Arten nicht, ist mir das ein wenig zu unsicher. S. validus wäre z.B. interessant, weil die Art (neben scutulatus und blackwalli) von Sardinien gemeldet ist.

Ich habe noch weitere S.-Exemplare in meinen Aufsammlungen gehabt und noch das ein oder andere Jungtier in Aufzucht. Vielleicht ergibt sich da noch was.

Arno

Tobias

  • Gast
Re: Scotophaeus von Sardinien
« Antwort #3 am: 2013-07-02 15:25:09 »
Ok, die Argumente finde ich einleuchtend, inbesondere, dass die Epigyne schmaler ist, habe ich so nicht wahrgenommen. Ich schaue mal, vlt. finde ich was von validus in der Bibliothek bei Gelegenheit.

Tobias

Rainer Breitling

  • Aktive Mitarbeiter
  • *****
  • Beiträge: 1789
Re: Scotophaeus von Sardinien
« Antwort #4 am: 2015-03-24 21:17:19 »
Ein sehr alter Fall, aber ich wollte kurz fragen, ob sich hier noch etwas ergeben hat? Für S. validus gibt es im Wiki noch keine Abbildungen, aber Pierre Oger zeigt ein Weibchen, das Arnos Exemplar höchst ähnlich sieht.
Beste Grüße,
Rainer

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Scotophaeus von Sardinien
« Antwort #5 am: 2015-03-24 23:08:05 »
Ja wo hat denn der Pierre sein Exemplar hierre? ... ähm ja. Auch von der Île d'If. Interessant. An der bin ich vor zwei Jahren auf dem Weg zur Île du Frioul vorbei gefahren.

Das sieht wirklich gut aus. Danke Rainer für das wache Auge.

Arno