Autor Thema: Weberknecht bestimmen => Leiobunum sp.  (Gelesen 1105 mal)

Oliver Matle

  • Gast
Weberknecht bestimmen => Leiobunum sp.
« am: 2009-08-22 22:43:59 »
Hallo @ All :-)

Ich beobachte nun schon seit 2 Jahren im Sommer eine Kolonie Weberknechte, aber auch nach langem recherchieren habe ich noch nichts über deren Herkunft in Erfahrung bringen können. Darum wende ich mich nun an die Experten . Ich fand dieses Forum über Google.

Hier ein Link mit ein paar Bildern von den besagten Weberknechten :

http://www.grubenpony.net/fotos/Weberknechte/

Ich hoffe externes Verlinken ist erlaubt, die Bilder bleiben Online .

Hoffe das mir jemand weiterhelfen kann :-)

Grüße aus Oberhausen

Olli
« Letzte Änderung: 2009-08-22 23:57:07 von Katja Duske »

Karola Winzer

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1534
Re: Weberknecht bestimmen
« Antwort #1 am: 2009-08-22 23:32:17 »
Hallo Olli,

es handelt sich um jene Leiobunum-Art, die vor zwei Jahren als "Riesen-Weberknecht" durch die Presse geisterte. Bisher ist immer noch nicht geklärt, wie diese Art heißt und wo sie ursprünglich her stammt. Im alten Forum gab es eine längere Diskussion dazu: http://spinnen-forum.de/forum/bb/viewtopic.php?id=3796 (es sind leider nicht mehr alle Fotos speziell aus den ersten Beiträgen verfügbar).

Ich selbst war voriges Jahr einem Hinweis auf diese Art in Oberhausen im Kletterwald beim Gasometer nachgegangen: http://spinnen-forum.de/forum/bb/viewtopic.php?id=6403 . Falls Dein Fund nicht von dieser Stelle stammt, würdest Du mir den Ort verraten? Wenn Du es nicht öffentlich im Forum machen möchtest, kannst Du mir auch gern eine Mitteilung über die entsprechende Forumsfunktion ("MEINE MITTEILUNGEN") schicken.

Viele Grüße
Karola

Oliver Matle

  • Gast
Re: Weberknecht bestimmen
« Antwort #2 am: 2009-08-22 23:44:42 »
Hallo Karola :-)

Vielen lieben Dank für diese schnelle Antwort :-) Ich habe diese Bilder von den Weberknechten exakt dort am Gasometer gemacht, die Brücke die hinter dem Klettergarten am Kanal ist . Ich fand bisher auch nur Artikel die diese Weberknechte erwähnten aber auch keine Angaben machten WOHER sie stammen könnten . Leider .
Vllt kniet sich ja mal jemand richtig rein und schafft klarheit, denke mal diese recht großen Krabbler sind für die heimatliche Fauna nicht so ganz ungefährlich, unsere Weberknechte können denen sicher kaum was entgegensetzen .

Liebe Grüße aus Oberhausen

Olli