Autor Thema: Eresus sandaliatus gewünscht  (Gelesen 2329 mal)

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Eresus sandaliatus gewünscht
« am: 2013-09-24 16:57:41 »
Hallo, für ein kleines Projekt würde ich ein Eresus sandaliatus und auch ein Eresus kollari von Westeuropa gebrauchen. Männliche Exemplare würden am besten, vor allem von E. kollari. Wenn jemand helfen kann, wäre ich sehr-sehr dankbar!

Grüße, Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Eresus sandaliatus gewünscht
« Antwort #1 am: 2014-02-06 22:31:54 »
Hallo, könnte jemand vielleicht ein Eresus sandaliatus und/oder E. kollari (Westeuropäisches Population) dieses Jahr für mich sammeln? Es würde für einkleines Projekt sehr gebraucht.

Beste Grüße, Walter

Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)

Tobias

  • Gast
Re: Eresus sandaliatus gewünscht
« Antwort #2 am: 2014-02-06 23:38:39 »
Hallo Walter, ich werde die Augen offen halten und frage mal entsprechend an, vlt. hat einer eines in Alkohol. Brauchst du es lebend oder zumindest in reinem Ethanol zwecks Genanalyse etc.?

Tobias

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 15197
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Eresus sandaliatus gewünscht
« Antwort #3 am: 2014-02-07 03:10:46 »
Soweit ich weiß, kann für Genanalyse auch vergällter Alkohol verwendet werden.

Martin
Profil bei Researchgate.net – Spinnen-News aus SH

DAS waren noch Zeiten: Norwegen 2011.

Walter Pfliegler

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3278
  • Amateur Nature Photographer
    • Nature photos from an Amateur Naturalist
Re: Eresus sandaliatus gewünscht
« Antwort #4 am: 2014-02-07 08:30:52 »
Hallo, Danke für die Comments, esist auch gut, wenn das Exemplar in Alkohol ist. Normalerweise sind solche Exemplare für genetische Analyse auch gut.

Grüße, Walter
Walter Pfliegler - Amateur Naturfotograf (und Molekular Biologe - Ungarn)