Autor Thema: Tegenaria agrestis ? => Tegenaria agrestis  (Gelesen 832 mal)

Lars Friman

  • Gast
Tegenaria agrestis ? => Tegenaria agrestis
« am: 2009-08-29 15:22:45 »
Kann man hier 100%ig ohne Genitaluntersuchung behaupten, dass auch die rechte Spinne
(KL: ca. 13 mm) eine T. agrestis (w) ist [die linke (KL: 6,5mm+6,5mm) ist
eine, aber m]? Fundort für beide: D, Bbg, Dippmannsdorf, 28.08.2009 (w).
Lars Friman
« Letzte Änderung: 2009-08-30 09:39:17 von Lars Friman »

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Tegenaria agrestis ?
« Antwort #1 am: 2009-08-29 19:41:50 »
Ich würde das für ziemlich sicher halten, aber trotzdem druntergucken. Ich habe erst ein Weibchen von der Art selbst in den Fingern gehabt. Du hast die Art jetzt zum zweiten Mal? ... Ich würde sie mindestens noch 2–3 Mal umdrehen und wenn ich auch die anderen Arten der Gattung kenne und unterscheiden kann, würd ichs ohne Genitaluntersuchung bestimmen.

Mit Mikroskop wäre es nur ein Handgriff, auch am lebenden Exemplar möglich. Die haben ja recht große und eindeutige Epigynen.

Arno

Lars Friman

  • Gast
Re: Tegenaria agrestis ?
« Antwort #2 am: 2009-08-29 19:56:29 »
wie "MIT", wenn ohne (also mit der Lupe und Canon).
Lars Friman

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Tegenaria agrestis ? Tegenaria cf. agrestis
« Antwort #3 am: 2009-08-29 20:20:13 »
... das geht auch mit Lupe, macht aber nicht so viel Spaß.

Arno

Lars Friman

  • Gast
Re: Tegenaria agrestis ? => Tegenaria cf. agrestis
« Antwort #4 am: 2009-08-30 09:38:31 »
Ok,
hier ist die Epigyne und die Referenz-Epigyne aus dem
WIKI (Foto: A. Grabolle), also Tegenaria agrestis.
Lars Friman

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Tegenaria agrestis ? => Tegenaria agrestis
« Antwort #5 am: 2009-08-30 09:41:47 »
Jap, eindeutig.

Arno