Autor Thema: Araneae Systematik  (Gelesen 1497 mal)

Katja Duske

  • Kerngruppe
  • ******
  • Beiträge: 4242
Araneae Systematik
« am: 2009-09-07 22:28:02 »
Hallo,

ich stöbere gerade ein bißchen im Wiki und da ist mir was aufgefallen, was ich nicht verstehe. Auf der Seite "Araneae" steht bei "Systematik", daß die Unterordnung Opisthothelae unterteilt wird in die Unterordnungen Mygalomorphae und Araneomorphae.

Da stimmt doch was nicht, oder?

http://wiki.spinnen-forum.de/index.php?title=Araneae

LG Katja

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Araneae Systematik
« Antwort #1 am: 2009-09-07 23:50:04 »
Hm, da hast du recht. Man kann das eigentlich nicht alles „Unterordnung“ nennen. Wenn ich Zeit finde, kann ich ja mal nachlesen (habe eine aktuelles Buch zu dem Thema) und das korrigieren.

Arno

Lars Friman

  • Gast
Re: Araneae Systematik
« Antwort #2 am: 2009-09-08 09:44:59 »
aus WIKI.ORG:

Ordnung                 Unterordnung              Überfamilie
____________________________________________________________________

                          | => Mesothelae (Gliederspinnen; 87 Arten, Asien)
(Araneae) ==>     |                
Webspinnen         | => Opisthothelae      | => Vogelspinnen(Mygalomorphae; ca. 2500 Arten)
                                                           |      
                                                           | => Echte Webspinnen (Araneomorphae; ca. 36.000 Arten)
  

Lars Friman
« Letzte Änderung: 2009-09-08 09:48:58 von Lars Friman »

Arno Grabolle

  • ******
  • Beiträge: 14437
    • mein g+
Re: Araneae Systematik
« Antwort #3 am: 2009-09-08 13:56:30 »
Ich glaube, wenn man sich heute ernsthaft mit der Systematik auseinandersetzt, muss man DNA-Analysen einbeziehen und dann sind die Begrifflichkeiten (Unterordnung, Überfamilie usw.) schnell erschöpft. Eigentlich kann man nur relative Verwandtschaften aufstellen.

Im „Spider Families of the World” gibt es jedenfalls eine sehr sehr viel feinstufigere Einteilung.

Arno

Martin Lemke

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 14773
  • TK 2130 Lübeck, Schleswig-Holstein, Germany
    • Spinnenerfassung in SH
Re: Araneae Systematik
« Antwort #4 am: 2009-09-08 22:12:57 »
Ich habe überhaupt nicht verstanden, was da jetzt nicht stimmen soll.

Darüber, dass der phylogenetische Baum letztenendes ein willkürliches Konstrukt ist, sind wir uns doch eigentlich einig. Da hilf auch die DNA-Analyse nicht viel weiter.

In Unserer Darstellung sollten wir da ruhig vereinfachen:
Invertebraten/Arthropda/Arachnida/Araneae bzw. Opiliones u.s.w.

Danach sollten sofort die Familien kommen. So ist es auch in der Checkliste Italiens organisiert (Link). Dort, wo es zweckmäßig ist, kann man auf dazwischenliegende Zweige eingehen. Aber generell sollten wir die lieber ignorieren.

Martin
Profil bei Researchgate.net

DAS waren noch Zeiten: Nowegen 2011.